Pflege-arbeitet ihr noch????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gitti1982 08.12.09 - 17:37 Uhr

Hi!
Hab da mal ne Frage an alle aus der Pflege!!
Wie habt ihr das denn so mit der Arbeit bzw. wie geht es euch dabei????
Ich z.B. arbeite in einem Heim mit Beatmungspatienten also quasi Intensivpflege....
Viel ORSA, viel Sekret und und und...
ich liebe meinen Beruf über alles aber ich bin nur noch k.o. und jeder Gang zur Arbeit ist schwer!!
Dazu kommt, dass jeder ganz erstaunt sagt, "WIE DU ARBEITEST NOCH"............
Laut Mutterschutzgesetz würde ich ja eigentlich schon rausfallen aber ich will ja auch nicht jammern.
Also-bis wann habt ihr so gearbeitet oder wurdet ihr freigestellt oder Beschäftigungsverbot oder oder oder???
Danke LG Gitti

Beitrag von shorty77 08.12.09 - 17:42 Uhr

Ich bin seit der 8 SSW zu hause mit einem BV, arbeite im Altenheim, aber bin auch Risikoschwangere, da meine Tochter schon knapp 5 Wochen zu früh kam und ich einen uterus bicornis habe.

Ich würde an Deiner Stelle mit Deinem Arzt über eine BV nachdenken, denn gerade mit Körperflüssigkeiten würde ich aufpassen.

Beitrag von brille09 08.12.09 - 17:45 Uhr

Vielleicht kannst du ja ein teilweises BV bekommen, d.h. weniger Stunden und vielleicht haben sie (eben mit den wenigen Stunden) dann vielleicht was für dich zu tun, was nicht gar so infektionsintensiv ist. Ich persönlich hätt Angst, mit nem BV in ne Depression zu verfallen. Ich bin da echt ein bisschen anfällig, wenn ich nur zu Hause sitzen muss und nicht wirklich was zu tun hab. Das find ich dann fast noch gefährlicher.

Beitrag von syhana 08.12.09 - 17:46 Uhr

Ich musste in der 8 woche meinem AG bescheidsagen und hab direkt ein BV bekommen.( Mobile Altenpflege)

Hätte gerne noch etwas gearbeitet aber der AG hat es nicht mehr zu gelassen.


Beitrag von 130708 08.12.09 - 17:47 Uhr

ich arbeite auch im altenheim. es ist sehr anstrengent aber ich brauche keine bettlägrigen oder mrsa etc. patienten pflegen.. ich habe das glück das alle rücksicht nehmen und mir die "schwere"arbeit abnehmen :-)
du darfst ja auch keine schweren sachen machen und alleine schon garnicht.
lg jenny + emy + erdbeere 16ssw

Beitrag von lara85 08.12.09 - 17:49 Uhr

Hallo

Ich arbeite auch noch in der Pflege, im Altenheim!
Ich mache zwar keine Nachtschichten mehr, aber ansonsten eigentlich fast noch alles.
klar schwer heben und so nicht mehr aber ansonsten ich wusste gar nicht das es ein BV in der Pflege gibt#schein

Beitrag von sichelchen 08.12.09 - 17:51 Uhr

Ich arbeite auch in der Pflege und gleich von beginn der ss hat mein Ag das BV ausgesprochen. Laut gesetz darf der AG einen nicht mehr in der Pflege arbeiten lassen wegen den Ausscheidungen, Fäkalien ,Infektionen....zum schutze von mutter und Kind .Habt ihr eine Gewerkschaft oder ahnliches wo du dich mal schlau machen kannst.

Viel glück Dani

Beitrag von gitti1982 08.12.09 - 17:56 Uhr

Nein, sind leider ein privates Haus und unterliegen leider keiner Gewerkschaft! Und wie gesagt, stelle Medis zusammen, verteile diese über PEG und sauge ab!
Und wie es so sein soll habe ich einen Herren versorgt, der 2 Tage später ins KH kam und was stellte sich raus-er hat ORSA!!!! Wie soll ich mich denn davor schützen????
Danke!!!

Beitrag von gitti1982 08.12.09 - 17:53 Uhr

Hey,
mir wird ja jetzt bereits alle schwere Arbeit abgenommen ABER ich muss überwiegend MEdis machen und diese auch über PEG verabreichen und dann ständig absaugen!!!!!
Ständig äußern sich alles, was ich für ein Klotz am Bein bin!!! Das strengt mich psychisch auch noch mal an!! Und meine 5 Leute muss ich auch noch pflegen ABER wir haben nur Bettlägerige!!!
Ich will ja auch wohl arbeiten aber ich hatte schon eine FG und bin total verunsichert!!!!!!
Danke erstmal!! LG

Beitrag von snoopymausi 08.12.09 - 18:16 Uhr

Ich habe in meiner ersten SS so weiter gearbeitet wie du.
Bin Krankenschwester in der Altenpflege , auch MRSA und Bettlägerige dabei.
Habe mein Kleines in der 10 SSW verloren.
Ob es alles mit dem vielen Streß (körperlich und psychisch- ich wurde wegen meiner SS auch gemobbt von den Koll.) zusammenhing konnte nicht bewiesen werden.....
Aber ich habe mir geschworen, wenn ich nochmal Schwanger werden sollte, dann lass ich mir SOFORT ein BV geben!
Mein Arbeitgeber und die Vorgestzten waren Ärs***.
4 Wochen nur nach der FG mit AS wurde ich wieder schwanger- was meinst du wo ich als erstes war??????


Beim FA und habe mir mein BV abgeholt!

Sowas will ich nie wieder erleben!
Schlimm und Grausam -auch von den Kollegen -wurde ich behandelt.
Nun bin ich seit der 5 SSW zu Hause und es geht mir gut.
Ich wünsche dir alles Gute!

Beitrag von pantalaimon0815 08.12.09 - 18:31 Uhr

Ich bin schon seit der 4. Woche zu Hause wegen Blutungen. Hatte schon eine FG in der 11.Woche dieses Jahr und deshalb werde ich schwanger nicht mehr in der Pflege arbeiten. Im Moment überlegt meine PDL noch, ob ich zumindest ein paar Stunden Büroarbeit machen kann. Das fände ich eine tolle Lösung, hoffe, dass das klappt.

Das Amt für Arbeitsschutz kümmert sich um die generellen Beschäftigungsverbote nach dem Mutterschutzgesetz. Dort kannst du dich ja mal erkundigen (obwohl das eigentlich Aufgabe des AG ist).

Falls du noch Fragen hast, schreib mich einfach über PN an.

LG PAn

Beitrag von funkekind 08.12.09 - 19:25 Uhr

Alle die sagen: "Wie du arbeitest noch...?" haben völlig Recht!

Als Schwangere hast du das Recht auf besonderen Schutz, gerade in einem Pflegeberuf, und ganz besonders bei beatmeten Patienten! Was genau das heißt, kannst du selbst im MuSchuG nachlesen.

Hier ein allgemeiner Link zum Runterladen: http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generator/BMFSFJ/Service/Publikationen/publikationen,did=3156.html

Und hier speziell: http://www.mav-beirat-ekir.de/index.php?option=com_docman&task=doc_view&gid=15


Wenn du nicht von deinem Recht Gebrauch machst, dann bist du selbst verantwortlich, wenn deinem Kind etwas passiert!!! Dein AG kann dir kein neues backen...

Ich hab nach Bekanntwerden der SS einen Termin beim Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit (so heißt es jedenfalls in Berlin) gemacht. Die Nummer kriegst du von deinem AG. Dort wird dein Arbeitsplatz analysiert und eine Empfehlung an den AG gegeben. An diese muss er sich zwingend halten.

Also lass das Absaugen, lass das Wechseln der Inkontinenzvorlagen, lass das Alleine-Lagern und Heben , usw.!!! Das deine Kollegen nicht begeistert sind über die Mehrarbeit ist ja klar und nicht persönlich zu nehmen.

Alles Gute, funkekind.