Ausrede für Krankmeldung zwischen PU und TF?!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von funkybine 08.12.09 - 17:38 Uhr

Hallo zusammen!
Ist es immer so, dass man zwischen PU und TF krankgeschrieben wird?????!!!!! Oder vielleicht auch länger wegen Beschwerden von Überstimu?!
Schreibt da die Klinik krank oder der FA?

Wie ist das bei Euch, wenn Ihr zwischen PU und TF krankgeschrieben seid.
Was erzählt ihr in der Arbeit? Ich will ja nicht, dass die Kollegen oder der Chef Wind von der Sache bekommen. Möchte aber auch keine Erkältung vorschieben, denn schließlich möcht ich mich auch mal auf der Strasse zeigen können, ohne als bettliegriger Blaumacher "entdeckt" zu werden.

Hoffe Ihr versteht, was ich meine....

Vielen Dank Euch allen!
Sabine

Beitrag von hasi59 08.12.09 - 17:49 Uhr

Kannst ja sagen, dass dir eine Zyste entfernt werden musste. Dann wundern die sich auch nicht über die Krankmeldung von einer Frauenarztpraxis. Kommt auch darauf an, wie der sich deine Kinderwunschklinik bezeichnet, ob als Kinderwunschklinik oder Frauenarztpraxis, denn die Kinderwunschpraxis stellt den Krankenschein.


LG
Hasi

Beitrag von jurbs 08.12.09 - 17:51 Uhr

ich wüsste nicht warum man da krankgeschrieben werden sollte ... brauchte ich nicht und wenn, dann würde ich dem chef die wahrheit sagen

Beitrag von tina279 08.12.09 - 18:21 Uhr

Hallo,

Ich war nicht krankgeschrieben und wüßte auch nicht, warum ich das gebraucht hätte. Hängt vielleicht vom Job ab, aber ich war am Punktionstag selbst schon wieder topfit und der Transfer ist ja komplett unauffällig.

Wollte auch keine Krankschreibung der Klinik da einreichen ;-), manche lassen die von ihrem Hausarzt "umschreiben", wenn sie krankgeschrieben sind.

viele Grüße
Tina

Beitrag von julimond28 08.12.09 - 18:25 Uhr

Da habe ich auch lange überlegt!!!

Ich habe ein freundschaftliches Verhältniss zu meiner Chefin, trotzdem ist und bleibt sie meine Vorgesetzte und es geht einfach zwingend dann niemanden was an!

Ich habe zwischen PU und TF Urlaub genommen! Ich hätte aber auch nicht unbedingt arbeiten können!
Jeder empfindet es anders, und auf die Anzahl der Eizellen kommt es ja auch immer an! Anschleißend hatte ich aber eine leichte Überstimu und war eine Woche zu Hause! Habe mir natürlich ewig gedanken gemacht weil der Krankenschein von einem FA ist! Aber so ist es nunmal!

Nicht so viele gedanken machen!!!:-D

Beitrag von sannifee83 08.12.09 - 19:17 Uhr

hi Sabine,

also ich bleibe bei der Wahrheit.

Habe meinen Chef "eingeweiht". Er war verständnisvoll.
Die Kollegen wissen noch nichts von meiner KIWU- Behandlung.
Will es nicht breit treten und überlege mir genau wem ich was erzähle. Aber mit dem "Geheimnis" könnte ich nicht leben.

Warum kann man nicht einfach mal krank sein?
Schließlich steht ja auf dem Schein nicht die Diagnose.
Und andere sagen mir auch nicht ihre Krankheiten.

lG, Sanni

Beitrag von lucccy 08.12.09 - 21:56 Uhr

Hallo,

also mir hätte eine Ausrede auch nicht zugesagt, insofern wissen meine Vorgesetzen, was Sache ist. Ich möchte schließlich später in dieser Firma weiterarbeiten.
Alle anderen geht der Grund der Krankmeldung eh nichts an.

Die Krankmeldung schreibt die Kiwu-Praxis, manche FÄ oder Hausärzte schreiben die aber auch um, wenn der Chef nichts wissen soll.

Gruß Lucccy

Beitrag von nadji 09.12.09 - 10:56 Uhr

ich überlege, da meine normale gyn gleich angeboten hat, mich zwischen pu und tf mit ihrem stempel krank zu schreiben, eine blasenentzündung vorzuschieben...denn wahrheit sagen kann auch in die hose gehen (es soll arbeitgeber geben, die bald-muttis loswerden wollen...und wann ist das einfacher, als bevor die schwangerschaft eingetreten ist?) und da ich jetzt scnon probleme habe, denke ich, wird es danach noch mal gut zur sache gehen, ist ja bei überstimu oft hinterher schlimmer, hab ich hier gelesen...und ne blasenentzündung kann sich zur not auch hinziehen...nächstes jahr nehm ich urlaub, wenn das (hoffentlich nicht ;-) notwendig ist, dieses jahr hab ich keinen mehr gehabt...

gruß