1.Elterngespräch kommt- KIGA

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von dia111 08.12.09 - 18:22 Uhr

Hallole,

Anfang Januar kommt für mich das erste Elterngespäch, und nun frage ich mich- was kommt da auf mich zu?

Wie ist es bei euch so abgelaufen?

Sorgen mach ich mir keine sie ist dem Alter vorraus was Zahlen,ABC und so angeht.Sie kann mit 3,5J schon Mama und Oma schreiben- aber das liegt daran das sie mit den Vorschülern gerne zusammen ist.

Aber malen,kann sie gar nicht.Ausmalen ja aber selber malen- das hat sie von mir :-p

Mich würde aber interessieren was da so angesprochen wird,kann auch ich Fragen stellen etc?

Danke für eure Antworten

LG
Diana

Beitrag von anyca 08.12.09 - 18:31 Uhr

Wieso Sorgen, niemand will einem da was Böses, sondern es geht ja drum, das Kind so gut wie möglich zu fördern.

Meine Tochter ist knapp 3,5 Jahre alt, kann noch nichts schreiben und malt bislang nur Krikelkrakel, na und?

Beitrag von dia111 09.12.09 - 06:37 Uhr

Ich wollte einfach nur wissen was auf mich zu kommt.

LG
Diana

Beitrag von littleleo0602 08.12.09 - 19:10 Uhr

Hallo,

also unser Gespräch steht anfang Februar an.
Unser Sohn wird am 06.02.10, 3 Jahre alt.
Und schreiben kann er defenitiv nicht;-)
Aber dafür, zählen bis 10, Buchstabieren, aber nur ABCD:-p
Und malen#schein, mh... Künstlerisch veranlagt ist er defenitiv auch nicht;-) Was er aber nicht von mir haben kann..:-D

Bin auch mal auf weitere antworten gespannt!

LG Christina#blume

Beitrag von maschm2579 08.12.09 - 20:20 Uhr

Hallo Diana,

die Erzieherinnen machen sich das Jahr über Notizen und schreiben auf was ein Kind gut kann oder wo es evlt Hilfe braucht.
Dann ist bei uns halbjärlich ein Gespräch und dort wird erzählt was gut und schlecht ist. Ob das Kind lt Ihrer Tabelle im Rahmen ist oder etwas total toll kann. Genauso wird man auf negative Eigenschaften oder evlt gute Sachen aufmerksam gemacht.

Ich fand die Gespräche bis jetzt total toll. Sie dauern ca 20 Minuten und darfst auch Fragen stellen, das ist ganz klar.

Die Einstufung ist bei uns durch 3 geteilt. Mhh ich glaube Grob- und Feinmotorik sowie Spracheentwicklung.
Mir hat es sehr sehr viel geholfen, ich habe nämlich meine Tochter unterschätzt und wurde darauf hingewiesen wie fiffig sie ist und clever #hicks


lg Maren

Beitrag von dia111 09.12.09 - 06:40 Uhr

Danke dir,
genau das wollte ich wissen.

Ich unterschätze sie auch oft,aber das sagt sie mir, bzw ich bekommt dann von ihr einen rüffel.
Sie ist ein Frühchen und ich habe immer gedacht sie ist hinterher,doch seid sie im KiGa ist,denke ich das nicht mehr.
Sie kann echt schon viele Dinge,die ich nie gedacht hätte.
Ich muß sie viel öfter einfach machen lassen.

LG
Diana

Beitrag von maschm2579 09.12.09 - 07:36 Uhr

Guten Morgen,

meine Tochter ist auch ein Frühchen und vielleicht will man gerade die etwas mehr bemuttern und betüddeln #hicks
Aber bei uns klappt es super seitdem die Erzieherinnen mir mal gesagt haben wo der Hase langläuft und ich mußte feststellen eine super clevere Tochter zu haben #freu

Dir alles gute
lg Maren

Beitrag von carstella 08.12.09 - 20:38 Uhr

Huhu,

wir hatten bislang ein Entwicklungsgespräch. Ich fand es total interessant, denn es wurde gerade nicht darüber gesprochen, was wir ohnehin schon wissen. Es ging viel mehr um ihr Sozialverhalten: der Umgang mit den anderen Kindern, ihr Verhalten und ihre Stellung innerhalb der Gruppe, wie sie so den KiTa-Alltag bewältigt usw.. Fand ich total spannend, denn was sie spricht, wie sie malt, ob sie Zahlen und Farben kann - das weiß man ja als Mama selbst.

Viel Spass und viele Grüße
carstella

Beitrag von dia111 09.12.09 - 06:41 Uhr

Genau das wollte ich wissen,danke dir.
Bin auch echt gespannt,man hat zwar immer Mal wieder ein kurzes Gespäch,wie sie sich so macht,aber das ist nur so zwischen Tür und Angel.


Danke,
LG
Diana

Beitrag von sparrow1967 08.12.09 - 21:00 Uhr

Ich denke mal, dass ist von Kidnergarten zu Kindergarten verschieden.

Meistens wird nur das Verhalten ind er Gruppe beschrieben, ob sich das kInd eingelebt hat, ob es gerne kommt, ob es sich von der Mama gut lösen kann.
Bei uns konnte man natürlich auch Fragen stellen....man- du stehst da nicht vor Gericht ;-)!


sparrow

Beitrag von dia111 09.12.09 - 06:43 Uhr

Also wird da eher nur soziales Verhalten,Umgang und so besprochen.
Gut man kennt ja sein Kind selber gut.

Bin mal echt gespannt,danke dir

LG
Diana

Beitrag von musicalfever4 08.12.09 - 21:26 Uhr

Hallo,
mein Sohn ist jetzt 5, seit August letzen Jahres im Kiga - und wir hatten bis jetzt noch kein Gespräch #kratz Sollte ich da nachfragen, oder kommen die Erzieherinnen da selbst auf einen zu? #kratz
LG Petra

Beitrag von kati543 09.12.09 - 00:17 Uhr

Nein, da mußt du nachfragen. Das erste Gespräch haben wir nächste Woche - also nach 4 Monaten KiGa.

Beitrag von dia111 09.12.09 - 06:37 Uhr

Meine Tochter ist im April 1Jahr dort und bei uns gibt es im Jahr 2x ein Gespräch.Praktisch jedes halbe Jahr.
Damals war sie erst 3mon im KiGa da brauchte ich noch kein Gespräch.

Ich finde das wenn du es möchtest mal nachfragen kannst.Ich würde wissen wollen wie sich meine Tochter entwickelt.

Das Gespräch einmal im Jahr nehm ich gerne an.
Da wird ein Zettel an die Pinnwand gehangen und dann kann sich jeder eintragen oder eine andere Uhrzeit ausmachen.Find ich echt klasse.

LG
Diana