Schiss vor der nächsten Nacht

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von kleenesonne 08.12.09 - 18:35 Uhr

Hallo Ihr lieben Mitmamis

Ich hab Bammel vor der nächsten schlaflosen nacht....

Derzeit sieht es bei uns so aus (seit gut 3 Wochen durchgehend)

zwischen 5 und 6 Uhr aufstehen (nein, nicht freiwillig, Fratz ist fit..warum, folgt gleich)

ein MittagsschläfCHEN nur auf Mamas brust so um 11 Uhr...so ca. 10 Minuten bis höchstens 20 Minuten lang...

dann der nächste Schlaf um 17:30 Uhr...und will danach auch nicht mehr aufstehen...

die Nacht besteht aus..ca. 5-8 Fläschen 2er Hipp Nahrung..je nach Laune vom Fratz..ja, ich habe alles probiert..nur Wasser geben..weniger Nahrung geben (Hipp Pulver weniger auf gleiche Menge Wasser)....er akzeptiert es nicht..

Tagsüber isst er normal, auch teils vom Tisch mit..4 Mahlzeiten...eine davon warm und oft mit Fleisch...er nascht Brot zwischendrin oder obst und gemüse...Hunger dürfte er eigentlich nicht haben...
Er wird am 12.1. ein Jahr alt...kann das ein Schub sein?..Zahnen ist es nicht...zumindest hät ich dagegen tausende Helferlein (Zäpfchen und zahngel)...das schlägt nicht an bei ihm..

Kann mir wer helfen?? Ideen? Tricks???

Acuh z.b. wie ich seinen Schlaf langsam nach hinten verlegen kann, das er endlich später einschlafen mag? Weil 17:30 Uhr ist mir zu früh..so kann er ja morgens nie länger schlafen...*hilflos guck*

Danke schonmal für eure Hilfe

LG

kleines Sonnchen

Beitrag von lifeline0815 08.12.09 - 19:32 Uhr

Hi #sonne,

also so wirklich helfen kann ich dir nicht.

Hat er vielleicht vormittags noch nen Tiefpunkt? Versuch doch mal ob er nicht Vormittags bzw. kurz vorm Mittag nen kurzes Schläfchen auf der Brust machen will und dann eben nachmittags (zeitig) nochmal.

Bei uns war so, gegen 6 Uhr aufgestanden, gegen 9 Uhr ne halbe Stunde und dann so gegen halb 1 ne halbe Stunde, damit sind wir besser hingekommen. Versuch es mal, geh jeden Tag um die gleiche Zeit mit dem KiWa raus, so dass er schläft und sich an die anderen Zeiten gewöhnt, somit ist er Nachmittags evtl. länger fit usw.

Aber ich denke das mit den Flaschen pro Nacht ist zu heftig, das ist vieles mit Angewohnheit.
Geb ihm doch nach dem normalen Abendessen abends noch ne Milch vorm zu Bett gehen (dann ist er definitiv satt) und versuche ihn dann nachts einfach abzulenken, Nucki geben, Köpfchen streicheln usw. Das das alles nicht gleich nach einem Tag funktioniert dürfte dir klar sein :-p aber ich denke auch ohne Konsequenz vor allem beim trinken Nachts wird das nix.
Ist er auch so schwer davon geworden oder ist er noch im normalen Rahmen? (frage nur der neugierde halber)

LG
Sandra

Beitrag von kleenesonne 08.12.09 - 21:51 Uhr

Hey ;)

Danke dir

Nein, mein Fratz wiegt zwar 11 Kili..aber laut Arzt samt Größe voll im Rahmen und nicht ungesund dick etc..er trinkt seit Geburt an viel...

LG

kleine Sonne

Beitrag von lifeline0815 08.12.09 - 22:40 Uhr

Hi sonnchen,

war nicht böse gemeint. Mein Paule (15 Mon.) wiegt auch seid nem halben Jahr nun schon 11,5 kg, also auch nicht wenig, nur das er jetzt mal in die Länge geschossen ist dazu und sich alles zurecht läuft :-p hat jetzt mittlerweile 83cm dazu.

War wirklich nur neugierig.

Hoffe trotzdem das ich dir bissl helfen konnte.

LG Sandra

Beitrag von sastneluni 08.12.09 - 19:46 Uhr

Hallo Sonne,

wir hatten das auch eine Zeitlang. Ich habe dann feste Zeiten eingeführt.

7.30 Uhr aufstehen. Heisst ich habe ihn geweckt. Da bekam er eine Flasche.
9 Uhr Frühstück. Meistens Brot oder Joghurt mit Haferflocken.
11.30 Uhr Mittagessen. Je nach dem was er zu Frühstück bekam das andere.
danach Mittagsschlaf. Nach 2 Stunden habe ich ihn geweckt.
15 Uhr Obst
18.30 Uhr Abendessen. Warm, und eine Flasche Milch danach zum einschlafen.
Um 19 Uhr geht er ins Bett.

Mir hat es geholfen, weil dadurch das er soviel über Tag genascht hat hat er sich Abends nicht satt gegessen und somit hat er Nachts seine Flasche Milch gebraucht. Seit dem er nichts mehr zwischen durch bekommt, geht es wieder.

Das er so früh schläft würde mich auch stören. Schau doch mal, dass du ihn wachhältst. Ich bin dann erst Abends einkaufen gefahren, oder zu einer Freundin wo die Kinder miteinander spielen konnten. Natürlich nicht hauruck, aber vielleicht jeden Abend 10 Minuten.

Liebe Grüße
Sabine mit Maximilian der mittlerweile einen super Rhythmus hat.