Hiiiiiiiilfe!!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnuggibutzidutzidu 08.12.09 - 19:52 Uhr

Hallo Ihr Lieben

ich bin total verwirrt.

Ich hatte am 18.11. eine Fehlgeburt. Der HCG war damals bei 1200 und wird seither wöchentlich überprüft. Der Wert ist immer gesunken 580 - 280 - 193!

Letzte Woche 1.12. war der Wert bei 193 heute 8.12. war ich wieder beim Bluttest und nun ist der Wert nicht gesunken sondern gestiegen auf 216!

Was kann das sein?

Könnte es sein, dass ich nun auf natürlicher Weise schwanger geworden bin #schein - ein Eisprung muß ja inzwischen gewesen sein. Dazu muß ich noch sagen, dass ich vor 2 Tagen leichte bräunlichen Ausfluss hatte!?
Meine FÄ versteht es auch nicht, sie meint der Wert würde sich normal wöchentlich halbieren; dann müßte er ja nun bei 95 sein.....!

Was denken Ihr??? Bin echt total verwirrt #augen
Hab die FG noch immer nicht ganz verdaut und nun mach ich mir schon wieder Hoffnungen - und wahrscheinlich fall ich dann wieder ins Loch runter....:-(


LG
schnuggi #blume

Beitrag von dollie 08.12.09 - 19:56 Uhr

Liebe Schnuggi... ich will dir ja nicht deine Hoffnung nehmen, aber das hört sich sehr danach an, als würde noch irgendwo Schwangerschaftsgewebe umherwandern und weiterwachsen. Hatte das damals ja leider auch.
Hattest du denn eine Ausscharbung?

Beitrag von iseeku 08.12.09 - 20:00 Uhr

hallo schnuggi

ich würde den wert nochmal bestimmen lassen - vielleicht ja auch ein laborfehler #gruebel

ein eisprung wäre ungewöhnlich, wenn noch hcg im blut ist.

sollte der wert nicht weiter fallen kann es evtl zu einer ausschabung oder einer medikamenösen therapie kommen, weil evtl. nicht alles gewebe abgegangen ist.

wie gesagt, ich würd erstmal den wert nochmal bestimmen lassen.

lg

Beitrag von dollie 08.12.09 - 20:13 Uhr

Wie Iseeku schon sagte, am besten den Wert in zwei Tagen nochmal bestimmen lassen, dann müsste er sich ja verdoppelt haben wenn es wirklich geklappt haben sollte. Ansonsten sei bitte vorsichtig, dass mit den Schmierblutungen könnte auch ein Anzeichen einer Eileiterschwangerschaft sein. Wenn du Schmerzen oder Schwindel bekommst, bitte sofort ins Kh.

alles Gute

Beitrag von schnuggibutzidutzidu 08.12.09 - 20:16 Uhr

Danke Euch beiden,

eine Ausschabung hatte ich nicht!
Aber warum kann der Wert dann plötzlich steigen???

An eine ELSS glaube ich ehrlich gesagt nicht, denn ich wäre heute ja schon in der 9 Woche! Den Abgang hatte ich vor 3 Wochen!!!!

Beitrag von dollie 08.12.09 - 20:34 Uhr

Naja, wenn nicht alles raus geht, dann wächst halt das was drin geblieben ist an und nährt sich weiter...
Es tut mir wirklich leid für dich... mir ging es letztes Jahr um die Zeit auch so, nach der Eileiter Op wurde bei mir noch ein Zwilling in der Bauchhöhle gefunden als der Wert wieder stieg und selbst nach der Zweiten Op war der Horror noch nocht vorbei, Hcg stieg immer noch und ich bekam dann die Chemo... Die letzte an Heilig Abend.

Nun hatte dieses Jahr meine FG am 25.11 , Hcg am 22.11 noch auf 5000 und jetzt am Montag war der Wert Gott sei Dank schon runter.... Ohne Ausscharbung...

Beitrag von sandran111 08.12.09 - 20:35 Uhr

Hallo Schnuggi,
ich kenn das ganze. Ich hatte bei meiner 1. SS auch eine FG in der 5. Woche. Kam ins KH: Ausscharbung. Hatte dann immer wieder Schmierblutungen. War dann 3 Wo. später beim FA: HCG war wieder gestiegen. Eileiterschwangerschaft!!!!!
Muss Dir ja nicht unbedingt auch so gehen....
... aber pass bitte auf. Das kann gefährlich werden.....

#liebdrueck
LG Sandra

Beitrag von schnuggibutzidutzidu 08.12.09 - 20:50 Uhr

Aber theoretisch wäre doch eine erneute SS möglich! ?#kratz

Beitrag von iseeku 08.12.09 - 21:06 Uhr

mit hcg im blut würde sich eigentlich kein follikel bilden... #gruebel

Beitrag von sonja123456789 08.12.09 - 20:52 Uhr

Es kann wirklich sein das da noch ein Gewebe innen geblieben ist.

Wert, wird dir aber der FA auch raten, nochmals in 2 Tagen wiederholen. Wenn es dann nicht runter geht, denke wird
es evtl. zu einer Ausschabung kommen :-(

Las den Kopf nicht hängen, es kann nur noch besser werden #herzlich

LG Sonja

Beitrag von totoloto 08.12.09 - 20:57 Uhr

schnuggi, leider wurde es hier eindeutig gesagt..Eine gewebe was drinne bleibt kann dfür sorgen, dass es dann weiterwächst..deswegen wird es auch so kontrolliert!!!

Beitrag von schildi28 08.12.09 - 20:57 Uhr

Hallo Schnuggi,

es tut mir leid, dass du eine FG hattest und ich möchte dir auch nicht die Hoffnung nehmen, aber bei mir war das genauso bevor ich die Ausschabung hatte. Mein HCG ist erst gesunken und plötzlich wieder gestiegen. Das Ganze zog sich 2 wochen hin und ich musste zur Ausschabung....erst war Verdacht auf ELSS, aber hat sich nicht bestätigt. Nach der AS ist der HCG auch weiter gefallen....

Tut mir leid, dass man nichts positives schreiben kann.....
#liebdrueck
LG, SAndra

Beitrag von redsea 08.12.09 - 21:36 Uhr

Hallo,

das deutet daraufhin, dass irgendwo noch Schwangerschaftsgewebe ist, dass weiter wächst.

Entweder die Ausschabung war nicht erfolgreich, oder es handelt sich um eine ELSS. Es kann auch vorkommen, dass es Zwillinge waren, eine in der Gebärmutter und eine im Eileiter.

Unbedingt den HCG-Wert noch mal kontrollieren um Laborfehler auszuschliessen.

Solange noch HCG nachweisbar ist, findet kein ES statt, deshalb schliesse ich eine erneute Schwangerschaft aus.

LG

Beitrag von schnuggibutzidutzidu 08.12.09 - 22:16 Uhr

Ich danke Euch allen, es ist zwar wirklich nicht gerade das was ich hören wollte, aber ändern kann man es ja nicht.

Eine ELSS schliee ich eigentlich aus, denke die hätte mir schon längst Probleme gemacht!! Dann gehe ich auch von Resten aus....:-(...aber die sollen alleine weggehen, möchte nach all dem nicht noch zur Ausschabung!!!:-[

Beitrag von 1981stern 09.12.09 - 09:15 Uhr

Guten Morgen schnuggi,

ich fühle mit dir ich wünsche dir viel viel Kraft und hoffe dieser horror geht endlich zu Ende..

Fühl dich von mir in Arm genommen.

#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Beitrag von schnuggibutzidutzidu 09.12.09 - 13:24 Uhr

Danke! #liebdrueck Wie war das damals bei Dir???

Wie läuft es sonst so bei Dir? Du hast ja begonnen mit stimmulieren!!!??

Beitrag von 1981stern 09.12.09 - 18:10 Uhr

Oh hab dir gerad geschrieben.

ICh hatte damals eine Ausschabung.

#liebdrueck#liebdrueck

Beitrag von resi-t 09.12.09 - 14:27 Uhr

Bitte lasse dich noch weiter untersuchen. Wie meine Vorgängerinnen schon sagten, kann es sein dass noch Gewebe zurückgeblieben ist oder eine ELSS besteht.
Bei mir war es auch so, dass das HcG nicht gut abfiel. Mein Arzt meinte immer es sei alles in Ordnung.
5,5 Wochen später platzte mir der Eileiter, weil noch ein Krümmel drin saß.
Hier kannst du die ganze Sache nachlesen: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=55&tid=2337844&pid=14863550

Notfalls hole dir lieber eine Zweitmeinung ein.

Lg,
Resi mit #stern#stern (9.SSW) und #stern (14.SSW)