Ein Tipp für Euch alle bzgl. Fruchtbarkeit!!!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sternschnuppe-72 08.12.09 - 21:03 Uhr

Hallo liebe Mädels,

ich war gestern wieder bei meiner Heilpraktikerin. Sie sagte mir (nicht sehr aufmunternd), dass es für Frauen in meinem Alter (37J) schon schwieriger sein würde, überhaupt schwanger zu werden... Ebenso soll die Fruchtbarkeit bei Männern in meinem Alter weniger werden.
Aber nun zu den positiven news:
Sie hat mir geraten, es mit Phyto L zu probieren (Tropfen, in denen auch die Keuschlammfrüchte enthalten sind). Sie sagte, dass schon einige Frauen, die seit längerer Zeit versuchen, ss zu werden, nach kurzer Zeit mit Einnahme dieser Tropfen schwanger wurden.
Habe es gerade gegoogelt und dort habe ich Ähnliches gelesen.
Irgendwie soll es eine hormonelle Wirkung haben, aber ein homöopatisches Mittel sein.
Sie hat es mir gleich verschrieben, meinte aber auch noch, dass ich mein Agnus Castus Mönchspfeffer dann NICHT mehr weiternehmen soll, da der Mönchspfeffer im Phyto L bereist enthalten ist.
Mein Schatz soll ebenfalls diese Tropfen nehmen, da es die Fruchtbarkeit des Mannes ebenfalls steigert!!!
Dosierung für mich: 3 x 30 Tropfen/ Tag
Für meinen Schatz: 1 x 10 Tropfen/ Tag

Wenn das mal keine guten Nachrichten sind!! :-)
Aber vielleicht kennt Ihr diese Tropfen ja längst, naja, wollte Euch auf jeden Fall mal informieren.

Ich wünsche Eich viel Spaß und Glück fürs ss werden

Liebe Grüße
sternschnuppe-72

Beitrag von jurbs 08.12.09 - 21:13 Uhr

agnus castus IST keulschlamm ... und es hilft nicht der fruchtbarkeit, sondern bei einzelnen frauen bei verbesserter eizellreifung!
wenn man in noch keiner kiwu behandlung ist, sondern so rumübt und denkt man will was machen - dann kann das helfen - oder den zyklus entgültig aushebeln - für frauen mit kiwu behanldung ist ist es unnütz bis kontraproduktiv!

Beitrag von sternschnuppe-72 08.12.09 - 21:20 Uhr

Sorry, ich habe es nur gut gemeint...

Beitrag von wodmos 09.12.09 - 13:54 Uhr

deine Meinung vertrete ich nicht, ich bin in KIWU-Behandlung und mein Arzt sagte mir, ich sollte mich mit dem Gedanken auseinandersetzen, dass eine künstliche Befruchtung nicht klappt, da meine Eiproduktion sehr eingeschränkt ist, da finde ich den Tipp zur alternativ Medizin eigentlich sehr gut und keineswegs unnütz bis kontraproduktiv.

Beitrag von pueppi-27 08.12.09 - 21:13 Uhr

Keuschlammfrüchte -Tabletten hab ich auch mal nehmen sollen. Nach ein paar Tagen hab ich nur noch gekotzt davon...
Leider nicht weil ich ss war:-)

Also auch wenn das pflanzliche Mittelchen sind- sind die nicht besser- also viel Spaß:-) und hör glieich damit auf wenn es dir damit genauso geht...

Viel Glück und Erfolg- vllt hilft es dir ja...

Nadine

Beitrag von redsea 08.12.09 - 21:31 Uhr

danke für den Tipp

Beitrag von lucccy 08.12.09 - 21:59 Uhr

Hallo,

den Tip habe ich im Kiwu-Forum schon öfter gelesen, so zwischen ZB und Ovus, siehe auch diese 128 Ergebnisse: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=search&s=Phyto&bid=24

Nichts für ungut, aber ich pfusche meinen Kiwu-Ärzten nicht ins Handwerk.

Gruß Lucccy