Kann mich nicht entscheiden...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dieda83 08.12.09 - 21:18 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist 13 einhalb Monate alt.
Ich bin bis jetzt in Karenz bzw. zu Hause gewesen.
Nun könnte ich wieder einen Tag in der Woche arbeiten gehen. Bin in einem Pflegeheim beschäftigt. Ich weiß aber nicht so recht ob ich es machen soll....
Einerseits ist eh nur ein Tag in der Woche, wir könnten das Geld gut gebrauchen, Florian wäre da bei der Urlioma- die er heiß liebt und auch gut kennnt, aber andererseits haben wir nur ein Kind geplant- soll ich nicht die Zeit genießen wo ich noch zu Hause bleiben kann (wollte erst arbeiten gehen wenn Florian ca. 2 Jahre alt ist)???

Ich kann mich nicht entscheiden...#gruebel
Mein Mann ist mit jeder Entscheidungen einverstanden

Habt ihr einen Tipp für mich???

schönen Abend noch
dieda83

Beitrag von venuscassandra 08.12.09 - 21:25 Uhr

Huhu,

also für einen Tag in der Woche würde ich es machen!!!

LG
Sandra

Beitrag von lulu06 08.12.09 - 21:27 Uhr

Hallo,

wenn es nicht unbedingt muss, würde ich es davon abhängig machen, ob es dir gut tut.

Für den Kleinen ist es nicht schlimm. Und für dich??? Ich bin z.B. viel ausgeglichener, wenn ich mal vor die Tür komme und nicht "Nur" mich um die Kleine kümmern muss.

LG lulu

Beitrag von dieda83 08.12.09 - 21:44 Uhr

Also ich gehe eigentlich gerne arbeiten und es macht mir Spaß- auch das ich meine Kollegen wieder sehe...

Ich habe nur Angst, dass ich es bereue, dass ich mir dann denke: Man ich hätt noch ein gutes halbes Jahr zu Hause bleiben können...

lg dieda83

Beitrag von widowwadman 09.12.09 - 07:46 Uhr

Ich persoenlich wuerde es geniessen rauszukommen, aber ich hab mich gegen Ende meines Erziehungsurlaub auch angefangen mich echt unterfordert zu fuehlen und mir fehlte der Kontakt zu Erwachsenen ausserhalb der Mami-Welt.

Ich wuerde die dazu raten es zu machen, ein Tag ist ja nun echt nicht viel.

Beitrag von dschinie82 09.12.09 - 07:48 Uhr

Also ich würde es auch machen. Mir tat es wirklich gut, wieder raus zu kommen und mal wieder etwas anderes zu machen. Und ein Tag in der Woche ist doch echt vertretbar und sicher auch schön für deinen Sohn, der sich dann immer freut, wenn er einen Tag die Woche zu der Oma darf.

Übrigens arbeite ich seit Tim 1 Jahr alt ist wieder Vollzeit... von daher wäre ich froh, wenn ich nur 1 Tag arbeiten könnte...

LG
Dschinie