noch jemand mit schilddrüsenunterfunktion ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yellow1 08.12.09 - 21:22 Uhr

Hallo , gestern hat mich mein Frauenarzt dringen ind die Ordination gebeten, da mein Tsh - Wert bei 2.75 liegt und ich nun Euthyrox 50mg nehmen soll. Da es sonst auswirkungen auf die SS hätte ( bein Nichteinnahme). bin anfang 9. Woche , hab eine 2 jährige Tochter, wo das Problem anscheinend nicht vorhanden war. Die Frauenärztin hat damals auch bestimmen lassen. Nun nehm ich auch 200mg Jod täglich ein. ist das ok?
Bin beunruhigt, vielleicht geht es wem ähnlich
Danke im voraus
Lissy
Mia (2 Jahre) #verliebt und 8+0 #ei

Beitrag von nadja101 08.12.09 - 21:24 Uhr

Das ist noch wenig. ;-) Ich nehme täglich L-Thyroxin 125 éin. Also mehr als das doppelte wie du.

Mach dir keine Gedanken es sollte nur alle 4-6 Wochen in der SS kontrolliert werden.

Lg Nadja 24.ssw

Beitrag von jomata 08.12.09 - 21:38 Uhr

Huhu,

Euthyrox nehme ich schon lange. Bei meiner ersten Tochter wurde die Dosis von 50mg vor der SS auf 100mg zum Ende der SS schrittweise heraufgesetzt. Nach der Geburt landete ich schrittweise wieder bei 50mg. Jetzt bin ich mittlerweile wieder bei 88mg.

Beunruhigt sein brauchst du nicht. Schilddrüsenunterfunktion macht aber müde, wenn Du keine Tabletten nimmst. Wenn du die Werte regelmäßig überprüfen lässt (ca. alle sechs Wochen), ist alles ok. Zusätzlich Jod zu nehmen ist für das Ungeborene gut, das ja auch selbst Jod braucht.

#herzlich LG!

Beitrag von yellow1 08.12.09 - 21:57 Uhr

Hallo, danke für deine Antwort. Weißt du eigentlich was für Auswirkungen eine Unterfunktion auf das ungeborene hätte? Wirkt das Medikament eigetlich schnell genug , oder dauert es etwas Zeit, Mensch in der ersten ss war alles anders, mir is jetzt auch viel mehr übel als vorher#augen
lg Lissy

Beitrag von jomata 08.12.09 - 22:17 Uhr

Hallo Lissy,

also bei mir wirken die Tabletten recht schnell, innerhalb von zwei Tagen auf jeden Fall, wenn die Dosierung angepasst wurde.

Die Schilddrüse steuert (soviel ich weiß) alle Stoffwechselvorgänge im Körper. Deshalb wird man auch müde und nimmt zu, wenn eine Unterfunktion vorliegt. Beim Ungeborenen weiß ich nur, dass es sich vor allem auf die Intelligenz auswirken kann, wenn die Mutter dauerhaft an Unterfunktion leidet. Kannst Du sicher auch googeln. Es gibt viele verschiedene Seiten zu dem Thema (aber Vorsicht: manche lieben die Panikmache... die bitte ignorieren ;-)).

Aber wie gesagt, wenn alles richtig eingestellt ist, brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Meine Tochter ist jetzt zwei und meiner Meinung nach ziemlich intelligent :-p

#herzlich Jomata

PS: Für Dich wäre es evtl. sinnvoll die Schilddrüse mal mit US abchecken zu lassen, um rauszufinden wo die Unterfunktion plötzlich herkommt.

Beitrag von yellow1 08.12.09 - 22:24 Uhr

Danke#herzlich
mein erstes Kind ist auch 2 und auch intelligent-hihi
lg Lissy

Beitrag von jomata 08.12.09 - 22:30 Uhr

:-D;-):-D:-D
Noch alles Liebe und schöne Kugelzeit #huepf