Hilfe! Mega Kopfschmerzen.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maikezuhause 08.12.09 - 22:05 Uhr

Hallo
Ich habe ständig Kopfschmerzen immer ein paar Tage ununterbrochen, dann ist mal wieder ein paar Tage gut, dann gehts wieder los.:-[ Besonders schlimm ist wenn ich mich viel Bewege oder den Kopf runter mache. Meine Fa meinte das würde von den Hormonen kommen.Ich könnte mir vorstellen das es vom Rücken kommt, der macht mir nämlich auch ordenlich zu schaffen. Geht das jetzt die ganze SS so weiter? Hab doch noch fast ein halbes Jahr bis ET#schwitz Habt ihr ne Idee was ich da machen kann?
Gruß Maike 14+5

Beitrag von dgks23 08.12.09 - 22:08 Uhr

Hallo!

DAs tut mir leid mit deinen Kopfschmerzen. Die können aber auch nerven... #aerger Trinkst du wohl genug??? Könnt es am Wetter liegen???
Mir hat immer eine Mütze voll Schlaf gehlfen, wenn ich kopfschmerzen hatte, und machmal auch mal eine Tasse Kaffee (kein Scherz)!!


lg dgks23 ;-)

Beitrag von maikezuhause 08.12.09 - 22:13 Uhr

Das hab ich alles versucht, die Kopfschmerzen bleiben über Nacht. Trinken tue ich auch genug und an die frische luft geh ich auch oft genug.
Daher ja meine Verzweiflung. Dauer kopfschmerzen +ein Kleinkind können einen Umhauen.
Gruß Maike

Beitrag von dgks23 08.12.09 - 22:27 Uhr

Ach du liebe Güte!
Dann würd ich mit einen Arzt sprechen, vielleicht hilft eine Massage, oder sich den Rücken einräken lassen (bei uns in Österreich sagt man so) Eine Bekannte hat mir erzählt das sie auch sehr starke Kopfschmerzen hatte, und die hielten an... ihr Hausarzt hat ihr den Rücken eingeränkt von da an hatte sie keine Schmerzen mehr!

Wünsch dir alle Gute!!!! :-D


lg dgks23

Beitrag von salma86 08.12.09 - 22:09 Uhr

Ab zum Physiotherapeuten! Lass dir von deinem normalen Hausarzt Massage oder Krankengymnastik verschreiben! Durch die SS verändert sich das Becken und die Muskulatur, was natürlich oft zu verspannungen führt. Also zum Hausarzt, schön rumjammern (hilft bei meinem :-) ) und dann lass es dir gutgehen!

Grüße!

Beitrag von axaline 08.12.09 - 22:10 Uhr

Wenn es einfache Kopfschmerzen sind hilft
Magnesium Phosphoricum (Schüßler Salz Nr 7).
Ist rein Homöopatisch und absolut ungefährlich.
3 Mal täglich eine und
bei starken schmerzen eine "Heiße Sieben".
Das sind 10 Stück in warmem Wasser aufgelöst und zügig getrunken.
Die sind relativ geschmacksneutral, also nicht eklig oder so.
Das ganze über mindestens 3 Wochen jeden Tag.

Mühseelig aber hilft !

Wenns Migräne ist musst Du noch ein weiteres Schüßler Salz ( Nr. 3) dazu nehmen.

Beitrag von maikezuhause 08.12.09 - 22:15 Uhr

Aha? Damit kenne ich mich garnicht aus. Werde es bestimmt probieren. Danke

Beitrag von axaline 08.12.09 - 22:29 Uhr

Habe das von meiner Hebamme empfohlen bekommen. Ich hab auch seit der 9 SSW fast durchgängig Kopfschmerzen gehabt. Das hat mir gut geholfen.

Natürlich ist das kein Wundermittel und es dauert auch ein paar Tage bis es richtig wirkt, aber ich kann es wirklich empfehlen !

Beitrag von wetterleuchten 09.12.09 - 07:55 Uhr

Hatte ich auch - total schlimm!!! Da hat mir mein FA empfohlen, ohne schlechtes Gewissen Parazetamol zu nehmen - er meinte, Parazetamlo ware fast das Einzige, was ich in der SS nehmen darf. Bis zu 5 tabl. täglich, meinte er. ich habe hier in Forum gelesen, dass einige FÄ es nur bis zu 2 erlauben, da schätzt jeder das Risiko halt unterschiedlich ein. Aber grundsätzlich kannste es tun.

LG

Beitrag von ayla2000 09.12.09 - 08:24 Uhr

Hallo,

ich hatte auch in der 14., 15., 16. und 17. Woche diese fiese Kopfschmerzen wie du sie beschreibst.
Ich war überall, Hausärtzin, Frauenärztin, Othopäden, Heilpraktikerin auf Raten der Hebamme.

Massagen hab ich bekommen, ok die waren angenehm, haben die Kopfschmerzen aber nicht besser gemacht.
Paracetamol- wollte ich nur in den äüßersten Notfällen, aber die ganzen vier Wochen wären äußereste Notfälle gewesen, also auch keine Lösung. Die Heilpraktikerin gab mir Belladonna C200, die haben gut gelindert.
So dass ich einigermaßen damit leben konnte. Seit der 18. Woche sind sie weg, so wie es mir die Frauenärtzin sagte. Das war bei mir auch ne hormonelle Sache. Schwangerschaftsmigräne halt. Halt durch, eswird bald wieder vorbei sein. #schwitz