an die SS mit übergewicht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von karra005 08.12.09 - 23:18 Uhr

Ich habe einen BMI von 31 und einen dicken Bauch. Meint ihr ich soll mir jetzt in den nächsten Wochen schon eine Umstandshose kaufen? Wenn ich weg gehe, zieh ich meine Jeans an. Wenn ich zuhause bin mach ich Knopf und Reißverschluss auf, oder laufe im langen Rock oder Schlabberhose rum.
Ich habe gehört, es soll nicht gut sein, wenn die Hose in den Bauch drückt.
was meint ihr denn dazu?

lg

Beitrag von bibi22 08.12.09 - 23:20 Uhr

hi

Na trägst du denn sonst zu enge hosen?
Wenn sie nicht mehr zu gehn oder schon zu sehr kneifen kauf dir eine Umstandshose.

Oder du verbindest knopfloch u. knopf mit gummiband und ziehst dann einen babybelt drüber.

lg bianca

Beitrag von karra005 08.12.09 - 23:24 Uhr

hmm sie sind beim sitzen schon eng. Aber eng ist ja relativ, ich kanns nicht richtig beschreiben.:-(

Beitrag von romance 08.12.09 - 23:23 Uhr

Hallo,

ich habe mir Nr. Größer die Hose gekauft, obwohl sie mir schon seit Monaten zu groß ist. Ich siehe dann ein Bauchband drüber und ein Bändchen, das hält.

Wenn es kneift, dann solltest du dir neue Hose kaufen.

Es gibt auch Umstandsjogginghosen, das ist sehr bequem und trage icn zu Hause.

LG Netti

Beitrag von binci1977 08.12.09 - 23:23 Uhr

Hi!

Also meinen BMI kenne ich nicht, aber schlank bin ich auch nicht.

Momentan trage ich noch meine normalen Hosen, wenn ich raus geh, aber zu Hause zieh ich bequeme Sachen an.

Also ob es schlecht ist, wenn die Hose drückt, weiß ich nicht, aber ich mag es halt bequem. ich kann mir nicht vorstellen, dass es so gravierend ist, denn es ist ja noch die "Fettschicht" dazwischen, dann ist das Baby in der Gebärmutter und schwimmt im Fruchtwasser. Also eigentlich gut geschützt.


LG Bianca 18.SSW

Beitrag von romance 08.12.09 - 23:26 Uhr

Hallo,

da fällt mir gerade noch ein, mein Neurologe hat damals beim ersten Termin geschimpft. Weil ich zu enge Hosen hatte, obwohl auch das eine SS Hose war, mann sah es nicht hatte ein riesengummizug.

Er meinte, mann drückt die Nerven ab. Das sollte mann nicht machen.

LG Netti

Beitrag von nordseeengel1979 08.12.09 - 23:39 Uhr

Ich hab auch schon ab der 12 oder 13. SSW ne Umstandshose an gehabt, weil ich am Anfang son Blähbauch hatte ( der nachher schön normal wurde zum Babybauch :-) )
was spricht denn dagegen sich ne Umstandshose zu kaufen ? Wenn Du Dir ne Nummer größer kaufst hält die auch nicht lange und dann musst Du eh ne Umstandshose haben und die, die ne Nummer größer ist brauchst Du dann auch nicht mehr.
Und ausserdem sind doch Umstandshosen so super bequem, das Bauchband was da immer dran ist, ist jetzt sowieso so super bequem und vor allem warm am Bauch, gerade jetzt im Winder :-)
Und es gibt auch Umstandshosen die gar nicht danach aussehen ;-)

Lg Nordseeengel 24.SSW

Beitrag von cool.girl 08.12.09 - 23:45 Uhr

Hi,

bin auch eine Schwangere mit Ü-Gewicht.
Ich hab auch sehr früh die ersten Umstandshosen gekauft, weil mir meine normalen Hosen "gezwickt" haben (sie waren nicht mehr bequem) & ich muss sagen, dass ich es nicht bereut habe! Trage sie jetzt sogar bis zum Ende der SS, weil sie durch den verstellbaren Bund mitwachsen & sie haben sich einfach nur gelohnt für die Zeit.
Also wenn du das Gefühl hast, dass du dich nicht mehr wohl fühlst in deiner Hose & dieses "gefummel" mit dem Gummiband oder Bauchband nicht magst würd ich halt mal eine Umstandshose anprobieren & dann eben zuschlagen wenn es dir gefällt!

LG Claudia mit #verliebt Girl ET-2

Beitrag von ulinski 08.12.09 - 23:57 Uhr

hi

ich bin auch übergewichtig habe mir auch recht früh eine umstandshose zugelegt aber keine jeans eine stoffhose die dame im shop meinte die wachsen besser mit und muß sagen bin super zufrieden war zwar echt teuer aber ich trage sie noch heute ich würd dir empfehlen auch lieber eine etwas mehr auszugeben, habe es bis jetzt nicht bereut.
und außerdem is es auch ein unangenehmes gefühl wenn ständig was zwickt und zwackt oder man sich eingeengt fühlt.

glg ulinski 35+3

Beitrag von schnelleschnitte 09.12.09 - 00:14 Uhr

*grummel grummel* hat sich vor 20 wochen eine umstandshose gekauft, für 40 € und sie passt heut noch nicht :-[:-[:-[



gruß

marie und julie (in 11 tagen 3 jahre #schwitz) und #ei emmy 33.ssw #freu

Beitrag von cool.girl 09.12.09 - 00:33 Uhr

Deswegen soll man sich ne U-Hose in der "normalen" Größe kaufen & nicht größer wie es leider viele falsch machen.
Weil das hab ich auch schon gemacht (in der 1.ss) & mich einfach nur geärgert, dass sie nie gepasst hat bis ich dahinter kam warum. #hicks
In der SS hab ich die Hosen nun in der "normalen" Größe gekauft & ich will nicht mehr drauf verzichten. Ist einfach toll wenn sie wie "angegossen" passt & nix rutscht. Aber hoffentlich kann ich sie bald weglegen. #schwitz
Ach so hab aber nur Stoffhosen, obwohl ich davor fast nur Jeans getragen habe. Aber in den Stoffhosen fühl ich mich viel wohler...

LG Claudia

Beitrag von schnelleschnitte 09.12.09 - 09:55 Uhr

war normale größe.... ist nicht men erster einkauf gewesen ;-)

Beitrag von aradina 09.12.09 - 03:35 Uhr

Guten Morgen Karra,

ich hab auch sehr starkes Übergewicht und hab bisher keine einzige Umstandhose gekauft.

Ich trage zu Hause einfach schöne weite Jogginghosen von KiK mit Gummiband, die lassen sich auch gut über den Bauch nach oben ziehen und sind dennoch an den Füßen noch lang genug und wenn ich ausgehe ziehe ich meine normale Stretchhose an und lasse den Knopf und Reißverschluss offen, hab mir ein Knopflochgummiband (Breit) gekauft und da noch nen Knopf dran genäht. Wenn es dich nicht stört, dann einfach den Bund damit erweitern und was schickes drüber ziehen oder wie schon jemand sagte so nen Bauchband.

Liebe Grüße,
Dina

Beitrag von akak 09.12.09 - 08:48 Uhr

Hallo,
also ich hab mir damals solche Cargohosen mit Strechanteil drin bei H&M in der BIB Abteilung gekauft. Da die die Hosen um den Bund immer so ewig weit schneiden und man die oben meist mit einem Bindeband bindet, war das für mich die ideale Lösung. Am Anfang habe ich rechts und links am Rücken den Bund noch ein wenig mit drei Stichen enger genäht. Die zwei Hosen, die ich da hatte konnte ich die ganze Schwangerschaft über tragen. Nachher kann man die Hose noch gut meistbietend bei ebay verkaufen. Anke