Rumschmeißen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von marathoni 09.12.09 - 08:21 Uhr

Hallo alle miteinander.
Kann mir jemand einen guten Ratschlag geben, wie ich diese Phase bestmöglichst überstehen kann?
Mein Sohn, 22 Monate, ist ein glückliches und zufriedenes Kind, gehe oft mit ihm raus, lese viele Bücher mit ihm, spiele mit ihm, kurz: er ist bei vielem was ich den Tag so mache dabei, hilft mit und wird vonmir bespielt. Er spielt aber auch öfters schon für sich alleine. Alos bis hierhin alles o.k.
ABER: Seit Neustem schmeißt er sämtliches Dinge die ihm in die Hand kommen einfach nur rum. Zu Hause, aber auch wenn wir einkaufen gehen. Da sind schon mehrere Sachen zu Bruch gegangen. Mit Reden und Erklären komme ich nicht wirklich weiter, er lacht dabei, denn er weiß ganz genau, dass das nicht in Ordnung ist ( er redet auch schon richtig viel und sagt auch " runterschmeißen cool " ).
Was kann ich machen, es nervt . ?

Beitrag von mel130180 09.12.09 - 08:38 Uhr

Hi,

ich würde ganz einfach sagen, wer sich beim Einkaufen nicht benehmen kann der kommt in den Kindersitz des Einkaufswagens. Ohne Wenn und Aber.

Was das runterschmeissen zuhause angeht, da würde ich ohne großes Theater in dazu auffordern die Sachen wieder aufzuheben. (Zerbrechliches sollte in dem Alter nach Möglichkeit sowieso nicht in Reichweite stehen.) Und wenn er es nicht macht, dann darf er sich vorher auch nichts anderes nehmen. Aber ansonsten würde ich so wenig wie möglich drauf reagieren, sonst machst du es nur interessant.

Gruß
Mel

Beitrag von annett2904 09.12.09 - 08:41 Uhr

Hallo,
wenn er das zu Hause macht,dann nehm ihm doch sein Spielzeug weg,wenn er mit dem rum wirft.
Alles andere-Verbot und direkt ins Zimmer,Spielzeug wegstellen.
Wenn er schon so gut spricht,dann wird er auch schon gut verstehen,oder?Aber erklär ihm alles und sag zu Ihm,das es nicht witzig ist,er bräuchte nicht zu lachen.

Bei uns klappt es so.
Beim einkaufen,ja schwierig,sag ihm,das Du ihn das nächste Mal ins Auto bringst und alleine einkaufen gehst.
Bei und ist es schwierig-er will nicht an der Hand laufen.
Wenn wir einkaufen gehen,sag ich ihm vorher."Wenn Du nicht an der Hand gehst,geh ich alleine einkaufen und bring Dich zurück ins Auto"-Ganz lieb bleibt er an der Hand!!!!

Du bespielst Deinen Sohn,mit 22 Mon.????
Also,das sollte er doch alleine können,zu mind.eine Zeit lang,oder?
Richtet sich Dein Tag nach dem Kleinen?
Ich hoffe nicht!Denn er hat sich nach Dir zu richten!!!!

Nix für Ungut;-)
LG.Annett

Beitrag von marathoni 09.12.09 - 12:47 Uhr

Natürlich spiele ich mit meinem Kind, du etwa nicht ?
Wir bauen leidenschaftlich gerne Zoos, Parkgaragen usw. mit Duplos, spielen fangen und verstecken , schauen unendlich viele Bücher an... Ist das etwa unnormal ? Natürlich plane ich den Tag und nicht er, aber ich mache eigentlich aus fast allem ein Spiel. Da sind wir beide überglücklich.
Logo muß erauch alleine spielen, macht er ja auch. Aber in dem Alter ist es doch mit Mama supertoll....

Beitrag von jeannine1981 09.12.09 - 09:13 Uhr

Guten morgen,

also ich kann dir nur sagen meine Tochter ist 20 Mon. und auch sie findet es toll die Sachen durch die Gegend zu schmeißen. Klar verstehen die Zwerge das sie das nicht machen sollen aber sie probieren es trotzdem aus sie wollen halt sehen wo ihre Grenzen sind.

Unser großes Problem ist zurzeit das Laufen draußen sie dreht sich irgendwann um und läuft konsequent in die andere Richtung und alles rufen, schimpfen und in den Kinderwagen zurück hilft nicht. Ich denke mir auch manchmal "man sie muss es doch mal verstanden haben", ja hat sie ja auch aber man kann ja mal gucken ob Mutti vielleicht ihre Meinung geändert hat.

Übrigens gab es die gleichen diskusionen schon beim hauen, beißen e.c aber schön ist das die Mäuse es irgendwann sein lassen wenn man die Phase durchgestanden hat.

Und dann kommt die nächste Marotte;-)

Beitrag von juliamonique 09.12.09 - 09:20 Uhr

Hallo,

ich sage dann in ruhigem Ton nein und es kommt weg. Mein SOhn hat das mit seinen Autos gemacht. Also kamen die weg und das wär für ihn Höchststrafe.
Sie testen in dem Alter und je mehr DU dich aufregst, desto interessanter wird es.

Grüße
Julia