Dank Schoko-Nikolaus wieder Mittag essen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bine3002 09.12.09 - 08:58 Uhr

Vorgeschichte: Java geht seit August in den Kindergarten und sollte ursprünglich auch Mittag essen. Wir dachten, dass es eine nette Sache ist, in einer Gruppe zu essen und hatten anfangs auch den Eindruck, dass GERADE das ihr viel Spaß macht, auch weil das Essen von vielen schönen Ritualen begleitet wird.

Jedenfalls ging das 5 Wochen gut bis sie insgesamt sehr unglücklich wirkte, nicht mehr in den Kindergarten wollte, die ganze Zeit weinerlich war und vor allem vor den Mahlzeiten immer anfing heftig zu weinen. Wir wissen nicht genau, was die Ursache dafür war: Der Junge der sie ärgerte, die wirklich fiesen Wespen, die Lautstärke beim Essen... vielleicht alles zusammen. Auf dem Höhepunkt dieser ganzen Geschichte bekam sie dann vor dem Essen Bauchweh und ich musste sie früher abholen.

Wir haben dann in Absprache mit den Erzieherinnen beschlossen, das Essen erstmal abzumelden. Frühstücken "musste" sie, d.h. sie musste sich auf jeden Fall dazu setzen, aber nicht unbedingt was essen. Das ließ sich nicht anders lösen, weil Frühstück und Morgenkreis zusammengehören und alle Kinder zu der Zeit im Wald sind. Es geht einfach nicht, dass eins alleine rumrennt. Mit leckeren Kleinigkeiten konnte ich sie aber "überzeugen" wenigstens mal die Dosen aufzumachen und einen Happen zu essen und nach 2/3 Wochen aß sie dann wieder weitgehend normal.

Beim Mittag konnte sie frei entscheiden, entweder gar nichts zu essen oder die Reste ihres Frühstücks allein oder gemeinsam mit den anderen am Mittagstisch zu vertilgen. Sie wurde immer mal wieder gefragt, ob sie vielleicht doch Mittag essen mag und freundlich dazu eingeladen. Wir fanden diese Lösung sehr schön und haben uns gefreut, dass die Erzieherinnen so flexibel waren. Ich fand es trotzdem schade, dass sie nicht wollte, auch weil ich oftmals ein hungriges nörgelndes Kind nach Hause transportieren oder erstmal 20 Minuten warten musste, weil sie erstmal anfing zu essen, wenn ich kam.

Seit Mitte September isst sie nun nicht mehr mit und erklärte mir gestern morgen im Auto sehr überraschend: "Mama ich möchte heute wieder Mittag essen!" Da wir das Essen immer bestellen müssen, musste ich die Erzieherinnen erstmal fragen, ob das möglich ist. Und auch an dieser Stelle waren sie wieder mal sehr flexibel und haben kurzerhand eine kleine Portion für Java abgezweigt. Und es hat geklappt! Sie hat zwar anfangs wieder geweint, sich dann aber schnell beruhigt und die ganze Portion aufgefuttert.

Ich habe mich sehr gewundert, weiß aber seit heute morgen woher dieser plötzliche Sinneswandel kam. Und zwar gab es am Montag für die Essenskinder einen Schokonikolaus zum Nachtisch. Und weil Java ja kein Essenskind war, hat sie keinen abbekommen und war wohl ziemlich traurig. Ob sie geglaubt hat, dass es dann auch am nächsten Tag wieder einen gibt? Es scheint sie aber nicht gestört zu haben, dass es keinen gab, denn auch heute verkündete sie stolz: "Ich essen heute auch wieder Mittag!" Und für heute ist es auch wieder bestellt.

Warum ich das schreibe?
1. Weil ich mal den Kindergarten für seine Flexibilität loben muss. Man liest hier immer so viele negative Geschichten, aber es gibt eben auch mal positives zu berichten.
2. Weil mir seit heute der pädagogische Nutzen eines Schoko-Nikolauses klar geworden ist und ich dringend empfehle, sowas im Haus zu haben.

Beitrag von lottie 09.12.09 - 11:01 Uhr

... > 2. Weil mir seit heute der pädagogische Nutzen eines Schoko-Nikolauses klar geworden ist und ich dringend empfehle, sowas im Haus zu haben.<

:-D haha, sehr gut formuliert!

Wir haben übrigens auch einen sehr flexibelen Kiga, worüber ich sehr dankbar bin!


Alles Gute!
Lottie

Beitrag von jbw 09.12.09 - 12:42 Uhr

Hallo!

Schoene Geschichte!!!
Bei uns ist es manchmal aehnlich: Wenn ich sage "Zuerst esst Ihr das Gemuese, und dann oeffnen wir den Adventskalender", ist das Gemuese auf einmal verspeist :-p

Erziehung ist zu 75% Erpressung. :-p ;-) #schein

Alles Gute weiterhin,
J.

Beitrag von sami.flower 09.12.09 - 14:11 Uhr

Hallo,


"Erziehung ist zu 75% Erpressung." ~~> Das erzähle mal der Super Nanny#rofl


Lg Kathi