Beschreibt mir doch mal eine Symphysenlockerung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von cherry19.. 09.12.09 - 09:28 Uhr

hallo,

blöde frage, ich weiß..

ABER:

ich hab nach der geburt meiner tochter mit einer symphysenlockerung zu tun gehabt - laut frauenarzt. ich hatte einen brennenden schmerz am schambein, rechte seite des schambeins betreffend. am tag habe ich davon überhaupt nichts bemerkt, nur nachts war es teilweise so übel, dass ich aufstehen musste. war ich dann in bewegung, ging es auch so gut, wie sofort wieder weg. bin dann, nachdem meine tochter 6/7 Wochen alt war zum frauenarzt, der meinte, es wäre eine symphysenlockerung und ich würde wohl noch gut 3 monate damit zu tun haben..

dann - fast auf den tag genau - war es von heut auf morgne über nacht weg.. ABER: ich bekam arge schmerzen in den beinen und der hüfte beim laufen. das ist jetzt auf den tag genau 3 wochen her. jetzt hab ich gestern bzgl. meiner schmerzen nen tipp von ner lieben urbianerin bekommen, dass ich mal so dehnungsübungen usw. machen soll. das hab ich gestern auch eifrig getan. nun ists über nacht echt besser geworden mit den schmerzen in den beinen und der hüfte, ABER das brennen am schambein ist wieder aufgetreten :-( ich dreh am zeiger langsam :-( es war nicht sehr stark, aber es war da.

deshalb die frage. vielleicht sind das ja gar keine symphysenschmerzen, die ich da habe.. beschreibt mir die doch mal bitte.. im übrigen sind meine meist in einer bestimmten liegeposition aufgetreten.

danke für antwort...