Wie viel Folsäure?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von -froeschi- 09.12.09 - 09:37 Uhr

Hallöchen,

ich hatte ja schon mal wegen der Vitamine gefragt...

Ich hab Fructosemalabsorption heist also so ca. alles was gesund ist darf ich nicht essen. Ich nehme deshalb immer ein Nahrungsergänzungsmittel. Da hier ja schon mehrfach zu lesen war, dass Vit C den PH Wert der Scheide ungünstig beeinflusst und Vit A auch nicht so toll sein soll, hab ich mich umgeschaut nach einem anderen Präperat.

Ich habe jetzt FructoVit gefunden, das ist speziell für Leute wie mich gemacht und ist relativ neu auf dem Markt. Es enthält schon mal kein Vit C und auch kein Vit A sondern all das wozu man als FMler zu Mangelerscheinungen neigt. Dazu gehören auch Fölsäure und Eisen...

In den Tabletten sind schon 600µg Folsäure drin, das sind mehr als bei Folio und weniger als bei folio Forte. Meint ihr das reicht?

Ich nehme nämlich ungern Xerlei Tabletten... zumal ich dazu neige die zu vergessen #schock

LG Fröschi

Beitrag von grey-tiger 09.12.09 - 09:52 Uhr

Hi,

gott sei Dank. Endlich mal eine Gleichgesinnte. Ich hab bisher ein einfaches Vitaminpreperat gekauft in dem alles drin ist, weil mir meine Gesundheit erstmal am aller aller wichtigsten ist. Weißt du wie teuer dieses Produkt ist? Ich hab übrigens extra Salz gekauft, in dem Folsäure enthalten ist. Naja mal ne andere Frage. Wie schaffst du es die sonst halbwegs gesund zu ernähren. Ich hab das Gefühl, dass ich alles was gesund ist nicht vertrage.
LG;-)

Beitrag von -froeschi- 09.12.09 - 10:44 Uhr

Hallo,

mit der gesunden Ernährung ist es ganz einfach ich esse was mir schmeckt und was ich vertrage.

Reis, Nudeln, Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte... das einzige worauf ich verzichten muß ist Obst, das meißte Gemüse, zu viele Balaststoffe (Vollkorn), Zucker und Zuckeralkohole.

Außer die Vitamine aus dem Obst fehlt ja ja nix oder? Alle anderen Nahrungsmittel enthalten ja ihrerseits auch schon Vitamine also fehlt nicht wirklich so viel wie es den Anschein macht.

Mir geht es gut und das tollste Nebeneffekt überhaupt ich werde weniger krank als vor der Diagnose und ich habe über 10kg abgenommen auf Idealgewicht.

Das FructoVit kostet um die 8€ und gibts bei DM und Rossmann, dadurch das ich im Winter generell etwas einnehme soll es ja auch nicht arm machen.

Für normal sterbliche get ja auch jedes andere Vitaminpräperat... ich muß halt lesen, was ist denn da drin welcher blöde Zucker als Füllstoff bla.... (nicht nur da auch bei Wurst etc.)

Wenn du meinst du Verträgst etwas nicht wie äußert sich das? Viele haben übrigens ne Unverträglichkeit und wissen nix von... die Gastros sagen meißt Reizdarm und gut, aber was reizt denn den Darm? (anderes Thema)

LG Fröschi

Beitrag von snoopy29585 09.12.09 - 10:27 Uhr

Hallo und guten Morgen, #tasse

hast du es mal mit femibion probiert???

LG Chrisi:-)

Beitrag von -froeschi- 09.12.09 - 10:47 Uhr

Hallo,

während der letzten SS hatte ich Neovin und weiß das ich das vertrage. Ist was billiger als Femibion wo ich grad nicht weiß was drin ist und ob ichs Vertrage. Muß ja auch auf Zucker und Zuckeralkohole aufpassen und die sind gern mal in sowas drin...

Wenn ich SS bin, bin ich auch bereit das zu investieren aber jetzt, wollte ich nur wissen ob 600µg ausreichen.

LG Fröschi