Irgendwie traurig und auch etwas wütend

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pebbles-maus 09.12.09 - 09:49 Uhr

ich bin in der 9/10 Woche #schwanger . Der FA will das nächste Woche direkt bestimmen, da ich eine Zwischenblutung hatte und so nicht genau den ES bestimmen kann. Nun ist das aber so, dass ich mich genau 2 Tage vor meinem Test mich von meinem Partner getrennt hatte, weil wir uns nur noch angeschrien haben und ich einfach nicht mehr konnte. Hab nur noch geweint und dann nen Schlussstrich gezogen. Ja und dann kam der pos. Test - hatte auch wegen der "Zwischenblutung" bereits wiedeer meine Pille genommen und dachte nicht an einer Schwangerschaft. Jetzt habe ich es bereits schon einigen erzählt und die reagieren teilweise mega negativ, weil ich jetzt alleine da stehe. Das macht mich irgendwie total traurig. Was soll ich denn machen?? Nur wegen der SS jetzt die Beziehung wieder nehmen mit dem ganzen Stress ??? bin total ratlos

Beitrag von kumina 09.12.09 - 09:52 Uhr

Hör nicht auf andere, du musst selbst für dich entscheiden, was für dich (und jetzt auch deinem Baby) das beste ist. Viel Glück!!!
LG kumina 21+0

Beitrag von waffelchen 09.12.09 - 09:54 Uhr

Die Frage ist:
Bist du zufrieden mit der Trennung und möchtest du das Baby auch ohne Partner bekommen?
Wenn du mit einem Ja antwortest, dann hör nicht auf die blöden Kommentare.
Ich hab mich getrennt als ich wusste das ich ss bin und muss mir auch ständig blöde Kommentare anhören, aber jetzt gehts um dich und das Kind und wenn dir die Beziehung nicht gut tut, solltest du allein bleiben.

Beitrag von dani206 09.12.09 - 09:56 Uhr

Hallo!

Lass den Kopf nicht hängen. Warum sollst du bei deinem Partner bleiben wenn es nicht klappt zwischen euch. Vieleicht klappt es ja in ein paar Wochen oder Monaten, oder ihr könnt eine Freundschaft aufbauen. Das ist doch viel besser wie immer nur Streit in einer Beziehung...
Höre in dieser Situation nicht auf deine Freunde sondern auf dein Herz.
Viel Glück für deine SS.

Fühl dich#liebdrueck

Lg Dani

Beitrag von suzi_wong 09.12.09 - 09:58 Uhr

:-pLiebe Maus,

ich dachte hier eben meine Geschichte gelesen zu haben.

Ich habe mich von meinem Freund damals getrennt. Er war für mich eine wahnsinnige Belastung....
Kurz darauf erfuhr ich von meiner SS. Ich dachte, gut, ich muss es nochmal mit ihm versuchen. Ich will nicht unbedingt alleine Schwanger sein und erziehen.

Im gleichen Moment als ich ihn zurück genommen habe, habe ich es auch bereut. Meine Liebe war weg, beim Sex mit ihm hab ich geweint weil ich einfach nichts mehr für ihn empfand.

Als ich im 5. Monat schwanger war brachte ich ihn zum Bahnhof, wie jeden Sonntag.Mit einem Stoßgebet: Ich will ihn lange nicht mehr sehen müssen. Und so kam es dann auch. Erst 2 Wochen nach der Geburt kam er um seine Kleine zu sehen. Es gab dann noch wahnsinnigen Streit....usw.

Hör auf dein Herz und mach nicht den gleichen Fehler wie ich.....Die Zeit bis zum Schluss machen waren so anstrengend und schwer für mich. Und nochwas, alleinerziehend ist man nicht unbedingt lange. Ich war es 1 3/4 Jahre lang. Und ich habe die Zeit so geliebt!!! Dann fand ich den richtigen Mann, den habe ich 1 1/2 jahre später geheiratet und nun bekommen wir, wenn Gott es will, im Juni unser gemeinsames baby. Dennoch liebt er mein in die Ehe mitgebrachtes Mädchen sehr.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

PS: Bis auf meinen Vater waren alle glücklich über meine SS, vorallem ohne den Kindsvater :-p

Melanie mit Sahra*2006 #verliebt und #ei 12.SSW #verliebt
http://suziwong.jimdo.com/ #blume

Beitrag von pebbles-maus 09.12.09 - 10:03 Uhr

danke #herzlich ... das hilft echt .. ich war schon ganz verzweifelt und hab an mir selber schon gezweifelt.. ich drück euch ganz dolle #liebdrueck

Beitrag von binecz 09.12.09 - 10:13 Uhr

Hey, laß den Kopf nicht hängen. Du bist jetzt verantwortlich für dich UND für ein kleines neues Leben! Und wenn du bereits entschieden hattest dass dieser Mann nicht gut für dich ist, wie könnte er dann gut für dieses kleine neue Leben sein?
Du wirst deinen/euren Weg schon gehen und alles richtig machen. Vertrau auf dein Herz und deinen Bauch und vor allem laß dir nicht von anderen reinreden. #liebdrueck




P.S. nichts desto trotz hat er als Kindsvater natürlich das Recht davon zu wissen und später den Wurm zu sehen. Aber falls du noch Zeit für dich brauchst nimm sie dir :-)

Beitrag von tama92 09.12.09 - 10:20 Uhr

Nein du sollst nicht auf die anderen hören!!!!!!!!!!
Guck mal ich hab mich von
meinen Exmann getrennt da war mein Ältester 21/2 Jahre und ich war in der 6.SSW.
Man kann alles schaffen auch alleine und dann hatte ich das Glück als meine Jüngste dann 11/2 war einen tollen Mann kennenzulernen. Nun bekommen wir das 5.Kind ...bzw. das 3. gemeinsame!

Viel Glück!!!!

Lg Tanja 18.SSW