Wird sie nicht mehr satt? Wachstumsschub?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von knuddel79 09.12.09 - 09:50 Uhr

Hallöchen,

meine kleine Maus hat bis vor 3 Wochen durchgeschlafen (von ca. 20 Uhr bis 5 Uhr, +/- 1 Stunde.) Sie wird voll gestillt, nimmt zu und wächst und gedeiht.
Seit ca. 3 Wochen kommt sie 2 bis 3 mal in der Nacht und möchte gestillt werden, was mich überhaupt nicht stört. Nur aus meinem Bekannten,- und Verwandtenkreis kommen seitdem Kommentare wie "Sie wird nicht mehr satt. Gib ihr Brei. Deine Milch reicht nicht mehr. Gib ihr was vernünftiges zu essen, Kartoffelsuppe, ein Brötchen. Sie muß durchschlafen ... um nur einiges zu nennen.
Ich selbst vermute ja den 19 Wochen Schub. Dennoch komme ich ins grübeln. Ich denk manchmal schon, ich sag denen gar nichts mehr um mir solche Kommentare zu ersparen.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Ist das der 19 Wochen Schub?
Sorry, das es so lang geworden ist.

Lieben Gruß von Knuddel79 und Isabell (geb. 23.07.2009)

Beitrag von qrupa 09.12.09 - 10:08 Uhr

Hallo

meine Tochter ist 16 Monate alt und es gibt immer wieder Zeiten wo sie durchschläft und dann wieder gefühlte 100 Mal die Nacht stillen will.
Ein Schub, ein neuer Zahn, ein Infekt oder einfach nur ein aufregender Tag und schon hat es sich mit dem durchschlafen erledigt. Laß dich nicht bequatschen. in dem alter deines Babys wird es sicher ein schub sein, vielleicht auch der erste Zahn. leiderst es meist wirklich das beste sowas nicht mit der verwandschaft zu diskutieren. wenn ich auf all den Mist gehört hätte, dann hätte meien Tochter mit 4 Monaten nurnoch rote Grütze gegessen, hat meinem Schwiegervater schließlich auch nicht geschadet und die chronische magenschleimhautentzündung, die er seit der Kindheit hat, hat damit auch ganz sicher ncihts zu tun

LG
qrupa

Beitrag von 20girli 09.12.09 - 10:34 Uhr

Du machst das schon richtig. Verlass dich weitherin auf dein Gefühl denn das passt besser als die Ratschläge und tips aus der Familie ;-)

Es wird zeiten geben in denen sie wieder gut schläft und dann wird es wieder Zeiten geben wo sie nicht gut schläft.

Mein Sohn ist 2 1/2 und heute Nacht hat er mal wieder in seinem Bett durchgeschlafen...es gibt aber immer noch Nächte wo er 1-2 mal wach wird...getröstet werden will oder Durst hat.

Und der bekommt schon "richtiges" Essen ;-)...also wie schon gesagt, du machst das schon richtig.

Lg Kerstin