Zwiebeln einfrieren?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von visilo 09.12.09 - 10:23 Uhr

Kann man Zwiebeln einfrieren? Ich koche nur sehr selten zu Hause da wie beide berufstätig sind. Oft wird Gemüse schlecht ehe wir es verarbeiten können deshalb frieren wir viel ein. Kann man das auch mit Zwiebeln machen? Hab mich da irgendwie noch nicht dran getraut, wenn ja wie macht ihr es, im Ganzen oder schon kleingeschnitten?

LG
visilo

Beitrag von chaoskati 09.12.09 - 11:21 Uhr

Klein schneiden und dann einfrieren!
Klappt wunderbar und lässt sich später auch einfach in kleinen Mengen dosieren.

Gruß Kati

Beitrag von visilo 09.12.09 - 21:19 Uhr

Klingt gut, na dann werd ich mit meinem nächsten 2 kg Zwiebelnetz wohl über´s Jahr reichen#schwitz, so selten wie ich es brauche.

LG
visilo

Beitrag von feerosalie 09.12.09 - 13:21 Uhr

Also ich meine auch kleinschneiden und eingefrieren. Bei Zwiebel kannst ja nicht viel falsch machen. Ist kein so teures Gemüse........


Grüsse lieb
Fee

Beitrag von visilo 09.12.09 - 21:18 Uhr

Na dann wag ich mich da mal dran. Ist ja nicht nur wegen dem Geld, ich find es halt immer schade von dem 2 oder 1 kg Netz Zwiebeln nur eine zu verarbeiten, den Rest werf ich dann immer weg weil er Keimt ( ok die Keime schmeiß ich nicht weg die kommen in den Quark) und matschig wird und wenn ich mal wieder was brauche muß wieder ein großes Netz her#schmoll.

Schade früher gab es hier ein Gemüsegeschäft da konnte man auch gut alles in kleist Portionen kaufen aber dank diverser Supermärkte in der Umgebung hat der leider zu gemacht#heul

LG
visilo