Gibts Nurofen auch als Zäpfchen? Nacht war schlimm (SG?)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jessica.g1 09.12.09 - 10:27 Uhr

Hallo,

ich wollte mal fragen obs den Wirkstoff Ibuprofen für Kleinkinder (19 Monate - 11kg) auch als Zäpfchen gibt?

Kann grad nicht weg. Werd aber später meinen Mann loschicken, bis dahin hab ich noch Paracetamol.

Amy hatte nämlich heute Nacht 40,8° Fieber (sonst nichts)..laut Kia, bei dem wir gestern waren, anscheinend (!) SG.

Das Fieber heut Nacht haben wir zum Glück sehr schnell senken können (u.a. Wickel) sonst wären wir ins KH. Aber nach dem Nurofen SAFT musste sie sich erbrechen..dann gab ich ihr ein Zäpfchen (Paracetamol) heut morgen hatte sie wieder 39,4° das geht seit Montag! Bin auch noch schwanger ich hoff ich kriegs nicht :-(

Falls sie heut nacht -wieder- so hoch fiebern sollte trotz Nurofen am Abend bring ich sie direkt ins KH denn unser Kia ist unter aller Sau!

Hatte ja gestern geschrieben, wen es interessiert:


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2387791&pid=15172099&bid=3


Liebs Grüßle

eine sehr besorgte Jessi mit kranker Amy und Bauchmaus Fiona 27.SSW

Beitrag von nic-mz 09.12.09 - 10:38 Uhr

Hallo!

In der Nacht ist Fieber ja wirklich nicht so toll, aber am Tag würde ich kontrolliert fiebern lassen und knapp über 39 ist ja noch okay!

Es gibt Nurofen-Zäpfchen, die kannst Du im Wechsel mit Paracethamol (zur Not) geben alle 3 - 4 Stunden (zwischen Nurofen solltem glaube ich 8 Stunden und zwischen Paracethamol 6 Stunden liegen).

Sofern kein Test gemacht wurde, ist ja nun nicht eindeutig, dass Dein Kind SG hat. Mach Dich da nicht verrückt.

Aber wenn Du als Mutter ein ungutes Gefühl hast, ist es bestimmt beruhigender, wenn Du bei weiterhin hoch anhaltendem Fieber ein KH aufsuchst.

LG nic

Beitrag von babysun1978 09.12.09 - 10:38 Uhr

Hallo Jessi!

Ja, Nurofen gibt es auch als Zäpfchen. Haben wir in der Apotheke bekommen.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Nurofen-Saft gar nicht angeschlagen hat, die Zäpfchen allerdings schon.

Wünsch Dir und Deiner Maus alles gute!

LG Babysun

Beitrag von 74katka 09.12.09 - 10:40 Uhr

Hallo,

schau doch mal wegen dem Nurofen in ner Internetapotheke - glaube aber das gibts für Kinder nur als Saft. (habe grad selbst nix gefunden)

Aber wegen dem Fieber - wenn sie doch nur Fieber hat - vielleicht hat sie auch das 3-Tage-Fieber. Da fiebern sie ja auch so hoch und haben sonst nix.

Wir hatten das vor gut 4 Wochen - dachte auch zuerst an die Zähne (hatte die Woche davor auch mit den Zähnen Probleme) - und dann wars das 3-Tage-Fieber. Erkennt man aber ja erst danach, wenn der Ausschlag am Körper kommt.

Auf alle Fälle gute Besserung.

Grüßle
Katka

Beitrag von amanda82 09.12.09 - 10:41 Uhr

Hallo Jessi ... #liebdrueck

Hatte deinen Beitrag letztens auch schon gelesen und war empört!

Hier mal ein Link, der dir zeigt, wie die Zäpfchen heißen, dass dein Mann es weiß:
http://cgi.ebay.de/Nurofen-Junior-Zaepfchen-60-mg-10stk_W0QQitemZ190350949419QQcmdZViewItemQQimsxZ20091120?IMSfp=TL091120181002r39123

Frag mich bitte nicht, wieso das bei Ebay angeboten wird, denke mal, es ist ne Online-Apotheke ... Nur, damit er weiß, wie es aussieht, zum Bild-Ausdrucken notfalls .... also ja, es gibt es als Zäpfchen ... Frage ist nur, ob es vorrätig ist ... #schein

Und dann muss es gar nicht unbedingt die SG sein #augen
Beim Dreitagefieber beispielsweise haben die Kleinen auch richtig hoch Fieber über 3 Tage hinweg und danach folgt meist so ein Ausschlag, der dann nach ner Woche wieder weg ist. Könnte ja auch das sein ...

Mal davon abgesehen, hatte unser Großer auch so hohes Fieber damals und sonst nix. Ich bin auch bald gestorben, weil es ja auch mein erstes Kind war und ich hatte echt Angst, aber es war dann auch nix weiter. Vielleicht war es bei uns die Impfreaktion auf die MMR. Ich glaube, die hatten wir damals kurz zuvor ...

Ich hoffe, du hast den Arzt gewechselt????

Gute Besserung #klee

LG Mandy mit Joel (15.12.06) und Noah (05.12.08)

Beitrag von jessica.g1 09.12.09 - 10:48 Uhr

Ich hatte ja bei einem anderen Kia angerufen, aber die wollten uns nicht nehmen..ich solls im Frühjahr versuchen. Den Rest den es hier gibt (sind wenige) haben einen nicht so guten Ruf..jetzt bin ich quasi verdammt dazu bei diesem Trottel vorerst zu bleiben...

Beitrag von jessica.g1 09.12.09 - 10:49 Uhr

Ich dank allen vor die bereits geschriebenen oder noch kommenden Antworten..ich hoffe so sehr das es nur das 3-Tage Fieber ist wie ihr sagt.

Beitrag von nic-mz 09.12.09 - 10:53 Uhr

ich nochmal zu deinem Link und Deinem Kinderarzt.

Weißt Du wie es sich für mich anhört? Dass Du mit dem Arzt als Mensch nicht klar kommst. Er gehört eben zu den Fürsprechern der Impfung.
Darüber hinaus finde ich es allgemein sehr, sehr schwierig, Empfehlungen vorbehaltlos entgegen zu nehmen, so wie Du. Aber ich bin auch nicht böse über die Menschen, die zu einer Imfpung raten.

Ist er als Arzt deshalb inkompetent?

Ich war mal soweit meinen Hausarzt zu wechseln, weil ich mich so manches Mal über seine Art gewundert habe. ABER: Als es dann bei mir darauf ankam, war er absolut kompetent, hat keine Kosten gescheut und mir sehr gut geholfen.

Dies nur mal zur Anregung.

Gute Besserung Euch.

Lg nic

Beitrag von jessica.g1 09.12.09 - 11:07 Uhr

Er oft unfreundlich und hab immer darüber hinweg gesehen. Mir gedacht, Mensch der sieht auch viel in der Praxis all die weinenden Kinder. Aber das gestern..sorry aber so kann er nicht mit Patienten reden. Ich kam mir vor als rede er mit einem Kind.


Inkompetent, hmm.. vielleicht nicht unbedingt nein. Aber einen guten Arzt macht auch ein gutes Verhalten aus. Er muss ja nicht meganett sein-nur neutral eben.

Er hätte auch sagen können ich vermute die SG. Aber er hat uns das Wort an den Kopf geschleudert und Basta. Ich bin grad selber nicht auf die 3-Tages-Fieber Idee gekommen und hab nochmal in meinem Buch nachgelesen. Ja, es KÖNNTE sein das sie das ja auch hat aber das wissen wir ja jetzt nicht.

Ich schau grad nur das ichs ihr so leicht wie möglich machen kann der Rest wird sich zeigen.


Dank dir :-)

Beitrag von nic-mz 09.12.09 - 11:11 Uhr

Immer gern #liebdrueck

Ist halt echt blöde, wenn kein Vertrauensverhältnis zum Arzt besteht und der Umgangston nicht stimmt.

Auch ein Kind muss ja Vertrauen aufbauen und wenn es später auch auf den Arzt eingehen will und der reagiert dann blöd, ist ja auch nicht schön.

Hoffentlich findet Ihr dann noch einen besseren Arzt.

Lg nic