fragen zum elterngeldantrag

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von crazydolphin 09.12.09 - 10:51 Uhr

also vornweg. ich bekomme hartz 4 und wohne noch alleine. ziehe erst später zu meinem freund.

jetzt meine fragen:

1) muss ich elternteil 2 eintragen? also der vater? obwohl wir nicht zusammen leben und nicht verheiratet sind?

2) da ich hartz 4 bekomme, bekomme ich logischerweise auch kein mutterschaftsgeld. muss ich da dann trotzdem eine bescheinigung von der krankenkasse beantragen, dass ich kein mutterschatsgeld bekomme?

3) Muss der vater sein einkommen eintragen, obwohl wir wie gesagt nicht zus. leben?

4) bei mir muss ich ja als einkommen hartz 4 angeben, ABER da steht nichts von hartz 4 sondern nur arbeitslosengeld 1. muss ich den wisch dann nicht ausfüllen?

ich hoffe, das wars erstmal ;-) und danke für die antworten

Beitrag von conzy 09.12.09 - 11:08 Uhr

#kratz dachte eigentlich, dass man als Hartz IV - Empfängerin auch Mutterschaftsgeld erhält (nur Hausfrauen sind mal wieder die, die leer ausgehen...), allerdings dann vom Bundesversicherungsamt....?

schau mal unter:
http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generator/BMFSFJ/gleichstellung,did=33804.html

Bei den anderen Fragen kann ich Dir leider nicht weiterhelfen....

Beitrag von crazydolphin 09.12.09 - 11:13 Uhr

#kratz ich verdiene ja nichts, dann kann ich ja kein mutterschaftsgeld bekommen... jetzt bin ich irritiert. vor allem, müsste ich ja schon längst beantragt haben. hab ich ja aber nicht.

Beitrag von crazydolphin 09.12.09 - 11:19 Uhr

ok das thema mutterschaftsgeld hat sich erledigt. hab bei der KK angerufen und als hartz 4 empfänger bekommt man definitiv KEIN mutterschaftsgeld

und ansonsten kann mir da keine weiter helfen für den antrag??

Beitrag von kleiner-gruener-hase 09.12.09 - 11:24 Uhr

Frag doch mal bei Finanzen und Beruf, vielleicht kann dir da eher geholfen werden.

Beitrag von crazydolphin 09.12.09 - 11:25 Uhr

danke für den tipp #danke

Beitrag von iris1975 09.12.09 - 12:30 Uhr

Hallo,

um ganz sicher zu sein,würde ich Dir raten bei der Hotline der Elterngeldstelle( L-Bank in Baden-Würt.)anzurufen.
Ich habe das auch schon 2x gemacht,da -ich finde-die Seiten im Internet nicht wirklich klar und eindeutig geschrieben sind.

Ich drücke Dir die Daumen,das Du Hilfe bekommst.

Grüsse,
Iris

Beitrag von multivitamin 09.12.09 - 12:35 Uhr

Hallo,

der Vater des Kindes muss eingetragen werden (und unterschreiben) auch wenn Ihr nicht zusammen wohnt. Er kann ja trotzden Elternzeit und Elterngeld beantragen wenn er will.

Angaben zu seinem Einkommen muss er nur machen wenn er Elterngeld beziehen will und dies einkommensabhängig d.h. über dem Mindestsatz von 300 €/Monat liegt.

LG Multivitamin