Wiedermal: ein Zyklusblatt - Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von invesus 09.12.09 - 11:23 Uhr

Einen guten Vormittag wünsche ich Euch! :-D

Könnt ihr vielleicht einen Blick auf mein ZB werfen und mir sagen, ob ich alles richtig mache? Sieht das "normal" aus?

Ich schaue auf Eure Zyklusblätter und bin irgendwie verunsichert... #schmoll

Wann werden denn die fruchtbaren Tage durch diese hellen Balken angezeigt? In dem Moment, wo die Tempi absinkt? Wird das automatisch generiert?

Das ist mein erstes ZB. Das Tempimessen war bisher auch eher unregelmäßig - werde aber jetzt immer im Liegen nach dem Aufwachen messen...

Hier der Link:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=465505&user_id=887410

Ich wünsch' Euch viel Glück (und natürlich auch Spaß) beim #schwanger werden!

Eure invesus

Beitrag von dnj 09.12.09 - 11:28 Uhr

Du musst immer zur selben Zeit nach dem aufwachen messen!! Dann sind die werteauch nicht so zick zack sondern gleichmäßig wie misst du oral??

Beitrag von ella173 09.12.09 - 11:28 Uhr

hi

dein blatt kann man nicht bewerten den grund hast du selbst schon genannt. ;-)

deine zeiten sind zu unterschiedlich

ella

Beitrag von mineos 09.12.09 - 11:38 Uhr

Hallo,

wichtig ist wirklich, zur selben Zeit zu messen. Wenn du länger schlafen kann, stell dir einfach jeden Tag einen Wecker (z.B. um 8) miss schnell, danach kannst du ja weiter schlafen. So ist das ZB einfach nicht auswertbar. Man sagt, pro Stunde länger Schlaf 0,1 Grad mehr. Aber das ist nur so ein Anhaltspunkt, man sollte schon richtig messen.

Viel Erfolg damit :-D

Beitrag von ki-ta 09.12.09 - 11:43 Uhr

"Man sagt, pro Stunde länger Schlaf 0,1 Grad mehr."

Ich hab das mal getestet. Am Wochenende hab ich zur üblichen Zeit um 7 Uhr gemessen, bin dann bis 10Uhr liegen geblieben. Ich hab stündlich gemessen und es waren von Stunde zu Stunde ca. 0.1 Grad mehr, die ich gemessen hab. Versuche zwar immer gegen 7 Uhr zu messen,aber wegen der Messzeit an den Wochenenden werde ich mich nicht mehr verrückt machen.;-)

Beitrag von invesus 09.12.09 - 13:16 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten, dass hat mir echt geholfen. Dachte wirklich nicht, dass es so wichtig ist, tatsächlich immer um die gleiche Zeit zu messen - aber es leuchtet ein!!

Nuja - gegen den Strom schwimmen ist nicht immer richtig #augen

Einen schönen Tag Euch.

P.S. Soll ich für diesen Zyklus noch anfangen oder erst im nächsten? Bin ja noch vor'm #eisprung?