MUMU sakral, Portio 2 cm ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bebek1517 09.12.09 - 11:25 Uhr

Guten morgen Mädels,

hatte heute VU, CTG und Akupunktur.

Auf dem CTG waren 5 stärkere Wehen verzeichnet und noch ein paar kleine.
Ab heute habe ich auch die Geburtsauslösende Akupunktur in den kleinen Zeh und in die Hand bekommen.

Bei der VU haben die festgestellt, dass mein MUMU "Butterweich" ist. (Die Akupunktur hat also schon ganz gut angeschlagen #huepf)

Mein kleiner liegt schon seit der 30. SSW sehr tief im Becken und sein Köpfchen liegt "auf" dem GBMH. Das hat sich leider bsi jetzt immernoch nciht verändert. Der MUMU ist nach hinten verschoben und der Kopf drückt quasi gegen die Wand, was auch meine starken Symphysenschmerzen erklärt. Mein Sohn will schon jetzt mit dem Kopf durch die Wand... #rofl

Die Hebammen meinten, der MUMU kann sich durch starke Wehen in die richtige Position verschieben oder indem ich wenn ich Wehen spüre bestimmte Lagerungen mache.

Kennt das jemand? Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

In meinen Mutterpass wurde eingetragen: MUMU sakral, Portio 2 cm, Fi du, VT tief im BE, drückt

Was heisst das alles???

Danke und liebe Grüße

Bebek ET-14

Beitrag von hexenbraut 09.12.09 - 11:54 Uhr

hallo bebek,

ja, das hatte ich auch schon 2 mal, beim 2. und 3. kind. der mumu war nach hinten verzogen. bis zur geburt wußte ich nichts davon... ist allerdings schon sehr lange her, 22 bzw.19 jahre.

nun bin ich wieder ss und hoffe,dass es diesesmal anders ist.

damals wurde der mumu von einem arzt,mit den fingern, in die richtige position gezogen. tat so weh, dass ich mich danach kaum noch auf die geburt konzentrieren konnte. sollte es diesesmal wieder so sein, lasse ich mir eine pda geben. bin bestimmt kein weichei, aber das war echt mehr als heftig.

ich möchte dir keine angst machen, aber würde dir empfehlen, sollte es bei der geburt immer noch so sein, auch eine schmerzlösung zu verlangen.

vieleicht geht ja auch alles gut, lass dir keine angst machen. hätte mir für mich damals lieber gewünscht, bescheid zu wissen und eine wahl gehabt zu haben.

drücke dir für deine geburt die daumen, alles gute für dich und deinen bauchzwerg.

#herzlichhexenbraut

Beitrag von bebek1517 09.12.09 - 12:07 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort!!!

Oh je, das hört sich aber garnciht gut an...

Aber du hast recht, besser weiß ich es jetzt schon, als dass es erst unter der Geburt festgestellt wird und für alternativen keine Zeit mehr ist...

Also wenn sich ncihts großartig ändert werde ich mir auf ejden fall eine PDA legen lassen. Der Schmerz ist doch sicher nciht zum aushalten... #zitter
Respekt das du es geschafft hast!

Ich hoffe, der MUMU begibt sich noch in die richtige Position. Viel Zeit hat er ja nicht mehr... :-(

Ich wünsche Dir auch alles gute für den weiteren Verlauf Deiner SS und für die Geburt!

Liebe Grüße

Beitrag von hexenbraut 09.12.09 - 12:32 Uhr

... hihi... respekt...??? ... ich hatte ja keine wahl..!

ja, der schmerz beim dehnen ist HAMMER!

das ist meine größte angst, das es wieder so sein könnte, deshalb werde ich auch in dem fall pda bevorzugen.

sollte nichts sein, hab ich gar nicht so viel angst, vor der geburt, hab drei kinder ohne schmerzmittel bekommen, da schaff ich das eine auch noch.

hab keine angst, das schaffst du auch! und die belohnung toppt alles!

#herzlichhexenbraut