Er mag nicht getragen werden

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von die.caro 09.12.09 - 11:42 Uhr

Hallo,

mein Sohn (13 Wochen) hasst es schon von Anfang an, in seiner Manduca getragen zu werden. Egal, wie gut wir sie für seine Größe einstellen, er schreit wie am Spieß und drückt sich darin hoch, so dass er fast steht, überstreckt sich usw.
Jetzt habe ich ein Tragetuch und schon beim Anlegen macht er das gleiche Theater.

Eine Osteopathin hat eine Blockade in seiner Halswirbelsäule festgestellt, hängt das evtl. zusammen? Er bekommt KG und die Krankengymnastin empfiehlt mir immer wieder, ihn im Tuch (Wickelkreuztrage) zu tragen, damit er einen Rundrücken macht (im Alltag überstreckt er sich auch sehr viel und hat eine Vorzugshaltung). Macht er aber partout nicht :-(
Ich weiß echt nicht mehr weiter, ich soll tragen, aber es klappt nicht. Habt Ihr vielleicht noch Tipps? Bin gerade fertig mit den Nerven, denn auch der letzte Trageversuch ist mal wieder in eine Schrei-Arie ausgeartet.

Danke,
Caro

Beitrag von bine3002 09.12.09 - 11:53 Uhr

Hast Du ihn denn einfach mal drin gelassen und das Haus verlassen? Bei Java war es immer so, dass sie es hasste in geschlossenen Räumen getragen zu werden. Im Supermarkt ging es so gerade noch, aber zu Hause... niemals. Sie brauchte aber auch eine Zeit, um sich daran zu gewöhnen.

Ich würde den Burschen einfach mal reinsetzen und eine kleine Runde ums Haus gehen. Und das dann jeden Tag wiederholen und die Runde etwas ausdehnen. Ich würde fast wetten, dass er sich beruhigt. Ich denke nicht, dass er ein Trauma davontragen wird. Wenn das so wäre, dann müsste meine Tochter schon zum Psychiater, weil sie im Auto immer so heftig gebrüllt hat und sich das leider nicht vermeiden ließ. Manche Dinge sind einfach so, wenn Mama das sagt ohne jetzt den Autoritären raushängen lassen zu wollen.

Beitrag von die.caro 09.12.09 - 11:57 Uhr

ja, hab ich, zumindest in der Manduca. Das Tuch kann ich ja kaum anlegen, so wie er dabei zappelt. In der Manduca ist er dann auch mal kurz eingeschlafen, aber sobald er wach wird, schreit er wieder

Beitrag von elephant3 09.12.09 - 12:04 Uhr

Hallo,

das kann an der Blockade liegen. Zudem ist es für die Kleinen ungewohnt. Colin hat auch immer Theater gemacht, auch erhatte eine Blockade in der Brustwirbelsäule. Als das behoben war und er sich eingewöhnt hatte, ging es auf einmal super mit der Manduca. Also nicht aufgeben und ihn immer mal wieder reinsetzen.

Liebe Grüße
elephant3

Beitrag von rowan855 09.12.09 - 13:05 Uhr


Hi Du :-)

Ich kann nur von uns reden und unsere Maus mochte es absolut nicht im Tragetuch oder was auch immer getragen zu werden. Dafür war/ist sie viel zu neugierig und freiheitsliebend. Die Physio sagte zwar auch, das es besser für sie wäre, doch sie hat nicht darauf bestanden, den sie hat den Standpunkt, wenn wir sie zu etwas zu sehr gezwungen hätten, würde sie ihre (sich selbst gemachte) Blockade nur verschlimmern. Natürlich müssen Babyschalen und so sein, keine Frage! Doch das Tragetuch ging gar nicht. Schließlich gaben wir es auf und fuhren sie im Kinderwagen durch die Gegend, oder halt auf dem Arm. Es gibt halt auch Babys, die Gar nicht getragen werden wollen, das sollte man auch aktzeptieren, egal wie Toll das sein soll. Werde es beim 2.ten Kind (falls es den klappt) zwar auch mit dme Tragen versuchen, doch sollte es das auch nicht wollen, gut dann eben nicht ;-)

bye Rowan

Beitrag von amadeus08 09.12.09 - 13:28 Uhr

manche mögen einfach die Enge nicht, mein Kleiner gehört auch dazu. Du kannst es vielleicht einfach nur ab und an mal wieder probieren und ansonsten solltest Du ihn nicht zwingen, finde ich, denn selbst wenn er dann da einen Rundrücken macht, wenn er so schreit, dann ist er doch total angespannt und das ist auf Dauer auch nichts.

Beitrag von schwilis1 09.12.09 - 14:26 Uhr

elias findet das einbinden nie toll und macht oft krach. sobald ich dann die erstn schritte tue ist ruhe und er schaut. ab vor die tuer und ich hab ein friedlich schlummerndes kind im beutel...