Erfahrungen mit einer Wassergeburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von meuselchen80 09.12.09 - 11:44 Uhr

Hallo ihr lieben Mitschwangeren,

meine Frage steht ja schon oben. Bin heute 37+1 und nun ist mein Baby ja offiziell kein Frühchen mehr. Nun wollt ich mal horchen, ob jemand schonmal im Wasser entbunden hat, würd´s mir diesmal echt wünschen. Meine erste Tochter kam fünf Wochen zu früh und da war die Wanne tabu.

Vielleicht kann mir jemand seine Erfahrungen weitergeben.

Danke, Steffi mit Kathy an der Hand und dem Krümel im Bauch!

Beitrag von courtney13 09.12.09 - 11:50 Uhr

Also ich für mich persönlich habe die Wanne ausgeschlosser!!!

Hab gehört das es zwar "Entspannend" sein soll
(ist sowas in der Situation überhaupt möglich???)
Aber ich finde es irgendwie ekelig wenn der ganze Schmodder (Mutterkuchen und was sonst noch so raus kommt!) da an der vorbeischwimmt. #schock

Gruß Courtney

Beitrag von lea9 09.12.09 - 15:06 Uhr

Na du bist ja super informiert.

Die Plazenta wird erst nach dem Baby geboren, da kann man schon längst wieder aus dem Wasser raus sein.

Und was für Schmodder soll denn da deiner Meinung nach rauskommen? Außerdem kannst du doch dann duschen?

Beitrag von courtney13 09.12.09 - 17:10 Uhr

Ich hab ja gesagt, das es für mich nichts ist. Das kann doch jeder machen wie er möchte!

Meiner Erfahrung nach, kannst du bei einer Presswehe nicht mehr entscheiden wo du presst. Also das heißt, es ist möglich (sehr wahrscheinlich) das du in die Wanne machst. Ein Einlauf vorab kann zwar das schlimmst verhindern - muss aber nicht!

Wie schon gesagt, für mich ist das nichts. ABER das kann doch jeder für sich selbst entscheiden!!

Außerdem was hat das mit Informiert zu tun??? Ich hab schon ein Kind und ich weiß das es mir unangenehm gewesen wäre!

Beitrag von mutschki 09.12.09 - 12:24 Uhr

hi

ich habe meinen 2ten sohn in der wanne bekommen,in der 36+6 ssw. und es war toll! man liegt ja nicht stunden lang drin,sondern erst wenn der mumu eingie cm offen ist,bei mir war er ca 4-5 cm,als ich rein durfte,und 30 -40 min später war er da.da schwamm auch nix im wasser rum oder so ;-) für die nachgeburt muss man nämlich wieder raus ;-)
ich fand es jedenfalls toll,und bin auch nicht gerissen etc...davor hatte ich nämlich am meisten angst,das wieder gerschnitten werden muss oder ich reisse....und als ich den kleinen dann selsbt aus dem wasser nahm und mir auf die brust legte,war ein unbeschreibliches gefühl!
ich hoffe das ich unser 3tes würmchen wieder ind er wanne bekommen kann!

lg carolin

Beitrag von meuselchen80 09.12.09 - 12:30 Uhr

Danke für die Info, hast mich in meiner Sache bestärkt und ich freu mich jetzt schon darauf.

Alles Liebe für euch!

Steffi

Beitrag von bienemirja 09.12.09 - 12:36 Uhr

Hallo

Ich habe Lara in der Wanne und es war einfach nur klasse.

Das zweite Kind werde ich wenns geht auch in der Wanne bekommen. Und da schwimmt kein Mutterkuchen an dir vorbei. SObald das Kind da ist und du es auf dem Bauch hast, wird die Narbelschnur durchgeschnitten und das Wasser wird abgelassen. Du liegst nach der Geburt also nicht lange mehr im Wasser. Ich hatte die Wehen ausschließlich im Rücken und wenn ich nicht in die Wanne gegangen wäre, dann hätte ich das bestimmt nicht ausgehalten. Du musst dir nur im Klaren sein, dass du dann keine PDA bekommen. Das geht dann nicht.

Liebe Grüße bienemirja (Lara Sophie fast 14 Monate und #schwanger 15+3)

Beitrag von meuselchen80 09.12.09 - 12:47 Uhr

Vielen dank.

Die Sache mit der PDA hab ich mir fast gedacht. Wollte es diesmal auch ohne überstehen,die letzte hatte nicht so recht gewirkt und ich hab inzwischen viel nicht so positives darüber gelesen.

Alles liebe für euch u danke nochmal!

Steffi

Beitrag von baby.2010 09.12.09 - 13:00 Uhr

hi,ich strebe wieder eine wannengeburt an! es war wirklich entspannter als alle anderen 4 geburten, das wasser wird neu eingelassen nach dem blasensprung, nach der geburt wird es ja eh langsam abgelassen,das wasser.dann ist man ja auch fertig. es war sooo toll! 2008 wollte ich auch wieder eine wannengeburt,aber im KH war es blöd! die hebammen glaubten mir nicht,dass ich schon "richtige" wehen habe.dann kam meine hebi...leider 10 min.vor entbindung! und lt.der KH-hebammen sollte ich schööööön liegenbleiben (weil das CTG keine guten wehen aufgeschrieben hat) anstatt die einer frau glauben,die ihr 5.kind natürlich entbindet#klatsch#aerger

naja.diesmla möchte ich im GH entbinden...meine hebi weiss auch schon,dass ich eine wannengeburt anstrebe.

LG sandra