Wonach riecht Gas?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von theaterkatja 09.12.09 - 12:05 Uhr

Und nochmal ich mit einer ganz anderen Frage: Bei uns im Haus finden momentan Arbeiten an der Gasleitung statt. Ich bin ein totaler Schisser, was sowas angeht und habe Angst, dass was schief läuft und ich vielleicht nicht merken könnte, wenn hier Gas ausströmt. Die Gasarbeiter konnten mir meine Frage danach, wie eigentlich Gas riecht nicht beantworten.
Wonach riecht denn nun eigentlich Gas? Woran erkenne ich das?
Danke für Eure Antworten

Beitrag von bezzi 09.12.09 - 12:09 Uhr

Ähnlich wie Benzin.

Hast Du ein Gasfeuerzeug im Haus ?
Dann mal auf den Knopf drücken, Flamme auspusten und Nase dranhalten.

Aber nicht zu lange ;-)

Beitrag von stemirie 09.12.09 - 12:09 Uhr

Wie soll man das erklären??? Aber glaube mir, wenn Gas austritt, dann riechst Du das und dann weißt Du auch dass es sich um Gas handelt.

Die werden ihre Arbeit schon vernünftig machen #klee#klee

LG

Beitrag von sassi31 09.12.09 - 12:09 Uhr

Gas riecht nach faulen Eiern.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gasgeruch

Beitrag von spatzl27 09.12.09 - 12:09 Uhr

Hallo Du,

also Erdgas riecht komisch. Keine Ahnung wie ich Dir diesen Geruch beschreiben soll. Nicht direkt faulig aber irgendwie penetrant. Also wenn Du sowas dirket noch nie gerochen hast, schlussfolgerst Du wohl automatisch, wenn dort welches austreten würde, dass es Gas ist.

Gesetz dem Fall es wäre so, dann würden die Arbeiter es auch mit bekommen oder andere Anwohner, die den Geruch von Gas kennen. Mach Dir keine Gedanken.
Propangas, was es in Flaschen gibt ist da heimtückischer. Das riecht nicht...

LG Spatzl

Beitrag von theaterkatja 09.12.09 - 12:13 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten. Bin schon ein bißchen beruhigter!

Beitrag von kleinundrund 09.12.09 - 12:16 Uhr

Hallöchen,

das Gas, was für die Heizung wichtig ist, riecht eigentlich nicht, aber dem Gas, das in die Haushalte geht, ist ein Stoff beigemischt, damit man es riecht....

Allerdings kann ich dir den Geruch nicht beschreiben - faulige Eier sind es jedenfalls nicht, wie schon geschrieben worden ist.

Es riecht schlicht nach "Gas" - das ist ein ganz typischer, unangenehmer Geruch, den du sofort erkennen wirst!

Wenn momentan bei dir am Gas gearbeitet wird, dann kannst du allerdings davon ausgehen, dass die Leute wissen was sie tun und auch sämtliche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen haben. Die hängen ja schließlich auch an ihrem Leben!

Ich durfte mal dabeisein, wie ein Gaszähler gewechselt wurde ohne das Gas abzudrehen.....ich sag dir, das war wirklich unheimlich! Aber es ging alles gut, der Handwerker hat genau gewusst was er zu machen hat!

Grüßle

Beitrag von liesschen_1980 09.12.09 - 12:36 Uhr

Hallo,
wir hatten mal minimalen Gasaustritt, weil ein kleines Körnchen auf der Dichtung lag bei unserer Gasheizung.
Es roch irgendwie 'geräuchert'.
LG Anne

Beitrag von stefanieg.1977 09.12.09 - 12:44 Uhr

Wenn ich mich recht erinnere, dann ist Gas geruchlos. Aus diesem Grund werden ihm Geruchsstoffe beigefügt und das riecht dann penetrant nach faulen Eiern. Solltest Du das riechen, lieber einmal zuviel die Störstelle anrufen. Dann kommt gleich einer und kontrolliert. Der Einsatz ist übrigens kostenlos.
Ich hatte den Fall auch schon einmal. Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus und die Gasheizung ist im Keller. Als ich runter kam, roch ich es sofort. Kurze Zeit später ging ich noch mal runter und da war kein Geruch mehr. Ich wollte natürlich alles wieder abblasen, aber die Störstelle meinte, jetzt kommt jemand. War mir natürlich ein bisschen peinlich, weil ich dachte, vielleicht hatte ja jemand vorher im Keller gepupst.#hicks
Es war aber gut, dass der Herr kam, denn es war tatsächlich etwas kaputt und Gas strömte aus.

LG Steffi

Beitrag von wasteline 09.12.09 - 12:45 Uhr

Früher wurde dem Erdgas ein Stoff beigemischt, der Schwefel enthielt und deshalb nach faulen Eiern roch.

Unter dieser Beimischung können aber Bauteile der Brennwertkessel leiden. Deshalb wurde in einigen Städten auf ein Mittel mit dem Namen "Gasodo S-free" umgestellt. Nun soll das Erdgas nach Knoblauch riechen, wobei der Hersteller meint, es rieche chemisch bzw. nach Lösungsmitteln.

Frag mal bei Deinem Versorger nach, ob der sogenannte Gaslernkarten oder Riechmuster hat.

Beitrag von fred_kotelett 09.12.09 - 13:41 Uhr

Nach Gas.



Beitrag von daddy69 09.12.09 - 13:42 Uhr

Ja. Ich riech das auch grad. Bei jedem Atemzug.

Beitrag von theaterkatja 09.12.09 - 13:43 Uhr

Sehr witzig! Aber zum Glück habe ich ja hier schon einige kompetente Antworten bekommen!

Beitrag von frieda05 09.12.09 - 14:57 Uhr

Gas ansich riecht nach einfach nix.

Erst wenn vom Anbieter (z.B. Stadtwerke) andere Stoffe beigemischt werden, kann man austretendes Gas, repektive das "Gemisch" riechen. Dies wird häufig getan um evtl. Lecks ausfindig zu machen.

Bestell Dir Lavendel ;-).

Gzg
Irmi

Beitrag von purpur100 09.12.09 - 15:39 Uhr

manchmal weiß selbst ein australischer Bauer nicht, wie Gas riecht:
http://www.focus.de/panorama/welt/australien-furzendes-schwein-loest-gas-alarm-aus-_aid_457600.html

#rofl

Beitrag von hilli2 09.12.09 - 23:45 Uhr

ES gibt Gase, die nach nix riechen!

Beitrag von swordy 10.12.09 - 02:00 Uhr

Also so viel ich weiß riecht Gas eigentlich nicht.
Ich dachte auch immer die würden für die Haushalte was beimischen.

In meiner alten Wohnung war das nicht der Fall.
Ich hab ne tolle Gasvergiftung gehabt. Danach war ganz schön was los in meiner Wohnung....


In unserem Haus hatten wir jetzt auch Arbeiten dran. Ich war auchn totaler Schisser. Aber gut hab Vertrauen in die Jungs, wenn dies nicht können - wer dann?

LG sarah