Dauerstillen - Wachstumschub - bin total verunsichert - bitte helfen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ronjarbt 09.12.09 - 12:20 Uhr

Hallo Mädels,
bitte macht mir mal Mut. Mein kleiner Sohn ist heute genau drei Wochen alt und seit gestern läuft das Stillen so ab:
Ich stille ihn an einer Seite bis er einschläft. Sobald ich ihn hochnehme zum Bäuerchen machen, fängt er an meinem Hals sofort wieder an zu suchen. Wenn ich ihn dann wieder anlege, trinkt er auch fleißig - meistens nochmal 10 Minuten bis er wieder einschläft und dann beginnt das Spiel von vorne. Gestern lief das bei jedem Stillen zum Teil drei Stunden lang so. In den Tagen davor war es vielleicht bei einem oder zwei Mal am Tag so - ach ja, er kommt so alle 3,5 Stunden.
Überfüttere ich den kleinen? oder
Ist das ein Wachstumschub? und
Wird das mal wieder anders?
Bitte alle euere Erfahrungen schreiben - bin verunsichert.
Vielen Dank schon mal für euer Hilfe

Beitrag von bieni-maja 09.12.09 - 12:35 Uhr

Hallo,

überfüttern kannst du den Kleinen mit Muttermilch nicht ;-)

mit 3 Wochen haben die meisten einen Wachstumschub und bei dir kann es auch zu einem erneuten Milcheinschuss kommen....die Kleinen bekommen dann auch mehr Hunger und je nach dem wie effektiv er trinkt braucht er mehr oder weniger Zeit dafür

mch dir keine Sorgen....das geht im normalfall schnell vorbei...die Phase...dann ist alles wieder normal.....

LG & viel Kraft und gute Nerven für die nächsten Tage #liebdrueck#freu

Bieni-maja - die momentan damit kämpft genug Milch zu produzieren #rofl#rofl

Beitrag von ann-mary 09.12.09 - 12:48 Uhr

Hi,

der erste Schub ist in den ersten 6. Lebenswochen.

Ab der 8.LW beginnt der 2. Schub... dieser dauert ein paar Tage bis zu 2 Wochen.

HG ann

Beitrag von ficus 09.12.09 - 14:33 Uhr

Hallo,
ja, ja, die Wachstumsschübe.
In den ersten 6 Monaten fand ich die bei meiner Tochter einfach nur heftig. Ich hatte den Eindruck, dass zwischen den Wachstumsschüben an sich jedes Mal nur ein oder zwei Tage "Pause" waren. Aber ich bzw. wir haben es überstanden.
Durchhalten, es wird besser und: da muss eben jedes Baby und jede Mutter durch.
Nur Mut, du bzw. ihr schafft das schon. Nur nicht aufgeben oder verunsichern lassen.
Einfach: weiterstillen.

LG ficus

Beitrag von superjane 09.12.09 - 20:38 Uhr

Alle 3, 5 Stunden ist doch super!!! Das ist ja fast schon vorbildlich! Mein Sohn hat zu der Zeit teilweise alle 1,5 Stunden getrunken!!! Und auch das ist normal in dem Alter! Sie holen sich was, wann und wieviel sie brauchen! Manchmal brauchen sie aber auch nur die Nähe an der Brust, auch die sollte man ihnen geben...

Ich denke auch, dass Dein Kleiner sich die Milch "einstellt" bis sie genau richtig für ihn ist. Dann wird er wieder "normal" trinken. Obwohl "normal" eigentlich nicht festlegbar ist, jedes Kind isst anders. Dass er sich die Milch einstellt, passiert alle paar Wochen und irgendwann erkennst Du das selbst und machst Dir keine Gedanken mehr darum.

Lass ihn seinen Rhythmus finden, pass Dich ihm an, später muss er sich noch oft genug Deinem Rhythmus anpassen...

Kopf hoch und nur Mut! Weiterstillen!
Alles Gute für Euch