ach mann,es klappt nicht mehr....und ich weiß nicht warum

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunnyp 09.12.09 - 12:45 Uhr

huhu

mein süßer 11monate ist zur zeit ein echter strahlemann.
nur das zu bett gehen klappt seit 2tagen garnicht.
am montag hat die oma auf ihn aufgepasst und sollte ihn ins bett bringen.hat sie schon mal gemacht.da hats geklappt. eigentlich gehts er um spätestens 19.30h ins bett.als ich um 20,15 kam war er noch immer wach und noch nicht mal umgezogen.grrr!hab ich dann gemacht, aber beim hinlegen hat er nur geschrien.ich dachte einfach sein müder punkt ist zu überschritten gewesn.dass er so weinte.und war echt sauer auf meine mutter.dass sie unsere zeiten nicht einhält.hat eweig gedauert bis er einschlief :(

am nächsten tag.hatten wir aber dasselbe theater.obwohl er zur gewohnten zeit ins bett sollte.der papa musste ihn hinlegen weil ich zur fahrschule musste.als ich um 20h kam.versuchte ich es aber das war wie am tage zu vor. sonst liesß er sich von papa hinlegen.zwar auch immer mit etwas gemeckere, aber er schlief wenn ich kam.

meint ihr sein rhytmus ist komplett durcheinander, wegen meiner mutter?oder vermisst er mich einfac so sehr und möchte nur von mir ins bett gebracht werden?mit essen zähneputzen und das volle programm?

ach mann.ich muss doch heut schon wieder zur fahrschule.die letzten monate klappte das alles so toll.

hattet ihr das auch schon?

sorry ist doch länger geworden :(
Lg

Beitrag von ann-mary 09.12.09 - 12:52 Uhr

8. Wachstumsschub, um die 55. LW herum....

HG ann

Beitrag von jessi15344 09.12.09 - 13:03 Uhr

hallo,bei meiner tochter war es fast das selbe.sie schlief immer um 19uhr ein,dann ging es eine weile das sie nie vor 21uhr eingeschlafen ist egal was wir gemacht haben.jetzt haben wir langsam die zeit wieder drin.mal sehen wie es heute wird.das ging bei uns so ca 3wochen.ich dachte schon sie ist nen neues kind

lg jessi

Beitrag von womogaru 09.12.09 - 14:46 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist zwar erst acht Monate alt, aber ich antworte trotzdem mal.

Ich finde es übertrieben, den Kindern immer solche feste Zeiten einzutrimmen.
Wir hatten ziemlich schnell unseren "Rhythmus" gefunden, allerdings ändert der sich ab und zu mal und das macht mir nichts aus. Meine kleine Maus ist abends sehr aktiv und vor halb elf ist gar nicht an schlafen zu denken. Anfang der Woche hat sie auch um halb zwölf noch in ihrem Laufstall gesessen und gespielt. Sie ist dann eben erst um zwölf ins Bett. Dafür schläft sie eben (normal) bis zehn Uhr oder dann auch mal länger. Ich denke da immer, dass ich ja auch nicht jeden Abend um die gleiche Zeit müde bin. Wenn am Tag viel passiert, braucht man ja auch länger, um langsam abzuschalten. Oder?
Also keine Gedanken machen.

Viele Grüße