Wie würdet ihr das machen? "nach umzug"

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von gothw1 09.12.09 - 12:46 Uhr

Hallo und Guten Tag

ich bin zzt etwas ratlos und erhoffe mir das ich etwas klarer seh wenn ich ein paar Antworten bekommen habe.

Wir sind in eine neue Wohnung umgezogen. Vor 3Wochen.
In der alten Wohnung hat die kleine aus platzgründen bei uns im Zimmer geschlafen aber in ihr eigenes Bett.
Nun nach dem Umzug sollte die kleine mit der Großen im Zimmer schlafen. Die ersten 2 Tage hat es gut geklappt. Ohne weinen und ohne murren...

Doch danach fing die Kleine an, nachts zu weinen. Wir haben gedacht ok hat bestimmt schlecht geschlafen. Sind dann abwechselnd zu ihr ans Bett und haben uns hingesetzt. Doch sie schlief erst nach 2std wieder ein. Danach die nächte schlief sie zwar fast durch aber auch erst nachdem sie 2std geweint hat als ich sie ins bett gelegt hab. Ich habe sämtliche Methoden ausprobiert:
- Rolladen hoch gelassen
- Rolladen ganz runter gemacht
- Rolladen nur auf rillen
- mit ins Elternbett genommen
- Licht im Flur angelassen
- Lämpchen im Zimmer angelassen
- mitten in der Nacht ins Reisebett gelegt, was neben mir steht
- sie etwas weinen lassen, aber ab und zu gucken gegangen
- zäpfchen zur beruhigung gegeben
- schmerzzäpfchen gegeben
- ganze zeit bei ihr gesessen,
doch nichts hilft.
Ich denke das sie wieder eine Entwicklungsphase hat weil sie mit jeder schreienden, unruhigen Nacht mehr kann und sich auch immer mehr "groß" verhält.

Nun dachte ich mir, dass ich die kleine vorerst nicht mehr von vornherein ins Kinderzimmer leg, sondern ins Reisebett bei uns im Zimmer, bis sich das mit den schreien und mit dem unruhigen schlafen erledigt hat.
Die letzte Entwicklungsphase dauerte 3 Monate und war vor 6Monaten.
Mein Freund meinte aber gestern ob das so gut wäre. Wir wollten sie eig ans KiZi gewöhnen.
Was haltet ihr davon??
Was glaubt ihr warum sie so unruhig ist?
Was würdet ihr tun?

Es wäre schön wenn ich nicht angegriffen werde weil ich meine kleine mal schreien gelassen hab. Aber irgendwann weiß man auch nicht mehr weiter...

Danke

Beitrag von zigeunerlein 09.12.09 - 12:50 Uhr

Wir sind auch vor kurzem Umgezogen und Livia schläft seitdem auch im eigenen Zimmer... das war aber auch kein Problem, ich glaube ich habe mich mehr davor gefürchtet als sie. Sie schläft seidem sogar meistens durch... manchmal weint sie nachts wenn da der Schnuller nicht mehr hilft nehm ich sie zu uns ins BEtt und wenn sie schläft trag ich sie rüber...
Vielleicht auch ne möglcihkeit? Also das Rübertragen wenn sie schläft?

Lg
Elly mit Livia 17 Mon.

Beitrag von gothw1 09.12.09 - 12:57 Uhr

Nein das funktioniert nicht. Sie wird wach wenn man sie hoch nimmt und wieder hinlegt. Und in unserem Bett schläft sie auch nicht ein.

Beitrag von littleblackangel 09.12.09 - 12:58 Uhr

Hallo!

Mal mit etwas zu trinken probiert?


LG Angel mit zwei Mäusen
P.S. Manchmal sinds die ganz banalen Dinge, an die man nicht denkt...

Beitrag von gothw1 09.12.09 - 13:00 Uhr

Hallo

Ja hab ich. Aber sie möchte entweder nicht trinken oder weint trotzdem und schläft nicht...

Beitrag von alexis-chester 09.12.09 - 13:05 Uhr

hmm....

....für die kleine ist es sicherlich auch eine rießen umstellung, eine neue wohnung die nicht aussieht wie zu hause, nicht so duftet und sich auch noch nicht si anfühlt....dann kommt noch hinzu das sie nicht die selbe situation zum schalfen hat wie sonst...

stell doch iher bett (nicht das reisebett) wieder zu euch ins zimmer..1. erspart ihr euch den weg in der nacht 2. höert sie euch atmen und weiß somit das ihr da seit und 3. macht sie ihr geschwisterchen nicht mit wach...

versucht das mit dem schlafen im anderem zimmer lieber noch einmal wenn ihr euch richtig eingelebt habt und sie es auch als sicheren hafen empfindet...

wünsch euch alles gute ....

lg s. mit alexis 26mon, und adrian 9mon,

Beitrag von tempranillo70 09.12.09 - 13:27 Uhr

Hallo,
ich habe auch spontan an Umzugsfolgen gedacht. Das Haus macht andere Geräusche, die Heizung gluckert anders... Laß ihr noch ein paar Tage.
Vielelicht wäre auch ne Lösung, dass sich einer von Euch ins KiZi neben sie legt. Ich habe mir so ne Klapp-Schaumstoffmatratze zugelegt. Di elege ich vors Kinderbett, aber ne Luftmatratze o.ä. geht auch. So kannst Du händchenhalten beim Einschlafen und wenn Du selber nicht einschläfst #gaehn , kannst Du einfach wieder rübergehen.
Vielleicht wäre das ne Lösung, hmmm?
Alles Gute, I.