Elterngeld+Babysitten/Tagesmutter möglich?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von blumensee 09.12.09 - 12:47 Uhr

Hallo!
Wir bekommen nächstes Jahr einen kleinen Wurm zu unserem Kleinkind.
Kleinkind ist auch grad mal 1,5 dann.

Ich würde nur 300euro elterngeld erhalten. Mein Mann verdient ganz gut, könnten also nix anderes an Geld bekommen.
Wie sieht das aus, kann man während der Elterngeldzeit auch noch zusätzlich Babysitten oder Tagesmutter sein..
Wieviel darf man zusätzlich verdienen, ohne das Elterngeld gestrichen wird? Weil abziehen kann man bei mir ja nix mehr, weil ich ja mindest Elterngeld bekomme..

ich würde auch nicht sofort damit anfangen wollen, erstmal gucken, wie es überhaupt mit 2kindern ist und dann vielleicht mal gucken. Aber ich denke, ich würde erstmal babysitten.. möchte aber ein festes zusätzliches einkommen dann haben.

Man darf ja nur 30std zusätzlich dann arbeiten, aber is doch auch relativ wenig..oder?
hmm

Beitrag von jujo79 09.12.09 - 12:49 Uhr

Hallo!
Ich weiß es nicht genau, aber ich glaube, du darfst bis zu 400€ dazuverdienen.
Aber du bekommst 375€ Elterngeld, weil dein zweites Kind noch unter 3 ist!
Grüße JUJO

Beitrag von multivitamin 09.12.09 - 12:57 Uhr

Hallo,

wenn Du nur den Mindestsatz bekommst, kannst Du so viel verdienen wie Du willst, darfst aber nicht mehr als 30/std pro Woche (!) arbeiten.

LG Multivitamin

Beitrag von littlequeen 09.12.09 - 12:58 Uhr

30 stunden pro Woche findest du wenig? Das ist doch schon fast ne komplette Stelle... finde das jetzt nicht so wenig.

Glaube das du eh nur den Mindestsatz an Elterngeld bekommst, darfst du dazu verdienen. Du kannst dir das aber im elterngeldrechner online ausrechnen. Da kannst du angeben wieviel du dazuverdienen willst, was du in den letzten monaten verdient hast (also woraus sich dein Elterngeld zusammen rechnet) usw. die angaben sollen realtiv genau sein.

Viel erfolg

Beitrag von blumensee 09.12.09 - 13:01 Uhr

Okay..
dachte 30std im monat*g* danke schonmal dafür..lach

Ok, und wenn ich jetzt aber 375 bekomm, wegen dem Kinderzuschuss..wird mir das dann irgendwie abgezogen vom Elterngeld, wenn ich dann arbeite..?

Beitrag von babycherry 09.12.09 - 13:07 Uhr

30stunden wöchendlich, nicht monatlich

Beitrag von 260304 09.12.09 - 19:49 Uhr

Hallo,

zum Thema Tagesmutter.
Ich bin Tagesmutter und weiß daher, daß du diese Tätigkeit erst nach einer Schulung (Grundkurs und Aufbaukurs) durch das Jugendamt aufnehmen kannst.
Bei uns im Kreis, muß man 160 Stunden dazu absolvieren. Das ist aber von Kreis zu Kreis unterschiedlich.

Das dauert natürlich seine Zeit.
Desweiteren mußt du dich auf 5 Jahre verpflichten, um die Förderungen des Landes zu bekommen.
Und zusätzlich mußt du, auch wenn du Elterngeld bekommst, jeden Cent den du verdienst versteuern.
Ich würde mich mal mit dem Jugendamt bei dir auseinandersetzen, ob es wirklich Sinn macht.
Da wäre babysitten vllt besser und effektiver.

Falls du noch Fragen hast, kannst du dich gerne melden.

LG und viel Glück #klee