Welche Medela Milchpumpe?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von manipani 09.12.09 - 13:07 Uhr

Hallo!

Möchte mir eventuell eine elektrische Milchpumpe von Medela kaufen. mehr wie 150 Euro (je weniger desto besser!) soll sie auf keinen fall kosten. Ob ich eine gebrauchte will weiß ich nicht. Kann man die denn ordentlich reinigen???
Ich habe jetzt diese Minis gesehen. Die einzelnde für ca 70,- und die doppelte um ca 95,-. Wie sind die? Ich habe gelesen das die sehr laut sind. Das würde ich jetzt nicht so tragisch finden aber funktionieren die denn auch. Oder kennt wer eine andere gute Milchpumpe?

Bitte um eure hilfe!
LG Krissi!

Beitrag von sheena87 09.12.09 - 13:13 Uhr

Da stellt sich die Frage wofür bzw wie oft du die Pumpe brauchst...

Ich hab mir auf Rezept 2 Monate lang eine aus der Apotheke ausgeliehen - die war super.

War aber sinnlos da mein Sohn keine Flasche nimmt... meine Tante hatte durch die abpumperei nur 2 Monate Milch (hat nicht gestillt)...

Kommt darauf an wie du es anstellen willst... schau nach der Geburt, dem Milcheinschuß und wenn es wirklich funktioniert...

Sonst hast ein teures Teil daheim- ungenützt.

Lg ANna

Beitrag von wunschmama83 09.12.09 - 13:22 Uhr

Hallo!

ich hatte im KH damals diese hier.
http://www.medela.de/D/breastfeeding/products/symphony.php
Für zu Hause hatte ich eine Medela Lactina aus der Apotheke. Die war auch gut aber halt ein älteres Modell. http://www.medela.de/D/breastfeeding/products/lactina.php
Leise sind die wohl alle.



Ich würde auf jeden Fall eine doppelte nehmen, da sparst Du Dir viel Zeit ;-)

lg!

Beitrag von manipani 09.12.09 - 13:32 Uhr

Oh aber die sind glaub ich für mich viel zu teuer! Trotzdem danke!

Beitrag von wunschmama83 09.12.09 - 13:46 Uhr

Ich hatte mir auch ein Rezept vom FA geben lassen.
Möchtest Du das nicht?

Beitrag von wunschmama83 09.12.09 - 13:47 Uhr

#schock

Jetzt hab ich grad geguckt was die kosten. Unglaublich... #schein

Beitrag von manipani 09.12.09 - 13:59 Uhr

Ja das weiß ich eben auch nicht so genau! Eigentlich hätte ich gerne eine eigene!

Beitrag von jujo79 09.12.09 - 13:23 Uhr

Hallo!
Bei meinem Sohn hatte ich eine große Medela-Pumpe aus der Apotheke geliehen. Bei meiner Tochter hatte ich die Mini Electric von Medela gebraucht bei eBay. Die entscheidenden Teile kann man gut saubermachen und kocht sie eh auch noch jedes Mal aus.
Leise war die Mini Electric echt nicht, aber so schlimm war es eigentlich nicht.
Eine einzelne hat mir auch völlig gereicht.
Grüße JUJO

Beitrag von manipani 09.12.09 - 13:33 Uhr

Aber war die denn auch gut? Von der Pumpstärke her?

Beitrag von jujo79 09.12.09 - 18:11 Uhr

Hallo!
Ich konnte gut damit abpumpen (meine Tochter hat die Milch dann gekriegt, wenn ich mal unterwegs war). Aber das kann echt von Frau zu Frau unterschiedlich sein und es gibt auch Frauen, die gut stillen können, aber bei denen beim Abpumpen nichts rauskommt.
Grüße JUJO