Meine Tochter ist zu klein!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von memem 09.12.09 - 13:44 Uhr

Hallo zusammen,

vor drei Monaten wurde bei meiner jetzt 14 Monate alten Tochter festgestellt das sie einen erheblichen Eisenmangel hat. Sie war bei der U6 nur 68 cm groß.
Jetzt bekam sie von uns 20 Tropfen Eisen am Tag.
Gestern wurde sie wieder vermessen und Blut abgenommen. Sie war jetzt 69 cm groß.
Der Arzt sagte dazu sie müsse jetzt eigentlich im Schnitt 1 cm im Monat wachsen und erwähnte schon, daß ich evtl. in ein Spezialzentrum gehen müsse, da würde sie dann für 2 Tage stationär aufgenommen und ein Hormonstimulanz Test würde gemacht.
Der Kinderarzt sagt mir dann immer ich solle mich nicht verrückt machen, und das tue ich auch nicht.
Er ist der, der sich und mich verrückt macht.

Denn ich habe ihm schon einmal gesagt, daß ich in diesem Alter auch sehr klein war. Und jetzt bin ich 164cm. Das reicht doch!
Und wenn meine Tochter nur 1, 50 wird..... Ja dann wird sie halt nur 1,50 groß!

Ihr geht es wunderbar und an ihr ist überhaupt nichts auffällig. Jetzt müssen wir sowieso noch den letzten Bluttest abwarten....
Ich werd mir das in diesem Spezialzentrum vielleicht mal anhören, aber ich werde ganz sicher keine Nadeln mehr an meine Tochter lassen! Schon gar keine Hormonspritzen!!

So...!;-)
Ihr merkt, ich bin ein wenig verägert über meinen Arzt, der da so ein Fass aufmacht...:-)

Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht? Wie groß sind denn jetzt eure Kleinen so im Schnitt?

LG Carmen und ihre Kinderschar;-)

Beitrag von emmy06 09.12.09 - 13:46 Uhr

wir haben einen jungen und der war zur u6 mit 11 monaten und 3 wochen 77,5cm groß, jetzt zur u7 ist er 89,5cm gemessen worden.


lg

Beitrag von srilie 09.12.09 - 19:49 Uhr

Ich glaube nicht, dass das ne Hilfe ist für sie.:-)

Beitrag von amory 09.12.09 - 14:03 Uhr

Hallo,

wir haben auhc so ne kleine.

bei der u6 war sie 68 cm groß, bei der u7 mit 2 jahren nur 80.

mien kinderarzt hat miich angeschaut (1,60), mienen freund (1,64) und hat gesagt: sie wird sie nicht überholen. das war´s...

sie hat eben unsere kleinen gene voll abgekriegt, ihre oma ist nur 1,50.

im endeffekt wird sie irgendwas zwischen 1,50 oder 1,60, aber das reicht, finde ich.

gruß, amory

Beitrag von sunjoy 09.12.09 - 14:07 Uhr

Hallo,

unsere Tochter war zu U6 mit 11 Monaten 77cm groß.

Wenn du dir keine Sorgen machst, dann ist doch alles bestens #liebdrueck

LG

Beitrag von knutschka 09.12.09 - 14:09 Uhr

Hallo,

Heli ist bis zu ihrem 2. Geburtstag auch nur sehr langsam gewachsen:

U1: 52cm (Geburt)
U2: 52cm (4 Tage)
U3: 55cm (1 Monat)
U4: 60cm (2 Monate)
U5: 67cm (7,5 Monate)
U6: 73cm (10,5 Monate)
U7: 84cm (23,5 Monate)

In den letzten drei Monaten ist sie jetzt 4 cm gewachsen - was gemessen an ihrer besherigen Entwicklung recht viel ist. Es kann also auch bei euch sein, dass noch Wachstumsschübe kommen.

Helis beste Freundin ist auch sehr klein. Sie ist im Mai 2 geworden und ist nun etwa 85 cm groß. Sie ist dazu auch noch sehr zierlich. Ihre Mami war mit ihr auch schon in der Klinik, um sie auf einen Hormonmangel testen zu lassen. Das wurde ambulant erledigt...

Ich finde nicht, dass euer Arzt ein Fass aufmacht. Er will einfach ihre Entwicklung im Auge behalten, damit sie später nicht unnötig zu leiden hat. Ich finde das gut und legitim.

Mag ja sein, dass du mit 1,50m zufrieden wärst, aber wie sieht es denn mit 1,30m aus? Ich glaube, da würdest du auch lieber präventiv arbeiten. Obwohl ich deine Sorge wegen der Hormonspritzen sehr gut verstehen kann. Ich würde mich da sicher auch nur schwer überwinden können.

Ich rate dir, es erst einmal rankommen zu lassen. Bei meiner Freundin war am Ende alles in Ordnung und muss lediglich hin und wieder kontrolliert werden.

LG Berna

Beitrag von woelkchen1 09.12.09 - 14:11 Uhr

Scarlett ist auch 69 cm groß bei 14 Monaten, aber es hat sich auch keiner drüber gewundert.
Logisch- ich bin 165cm und mein Mann keine 170 cm. Seine Mutter gerad mal 152 cm.

Ich mach mir da auch gar keine Sorgen, sie ist halt ne kleine Maus! Und ich hab 2 Kinderärzte, beide finden sie ok!

lg sandra

Beitrag von antonie24 09.12.09 - 14:42 Uhr

Hallo!

Meine Schwester hat auch eine ganz Kleine. Der direkte Vergleich zwischen meinem Sohn, der 5 Wochen jünger ist und ihrer Tochter war schon ziemlich heftig. Es waren Zeiten dabei, da war sie fast 1 Kopf kleiner. Aber sie ist nun fast 3 1/2 Jahre alt und irgendwann im Laufe dieses Jahres hat sie angefangen zu wachsen. Und sie hat wirklich aufgeholt.

Meine Schwester ist halt auch nicht groß, ich glaub, 1,55 m (ihr Mann ist aber ein Riese) und die Größe wird sie wohl von ihr geerbt haben. Wobei ich, wie gesagt, finde, daß die Größe nun passt. Aber als sie so 1 Kopf kleiner war als Simon hab ich mir ehrlich gesagt auch meine Gedanken darüber gemacht. Meine Schwester musste wegen vorzeitiger Wehen ab der 20. SSW im Krankenhaus liegen und bekam die ganze Zeit über starke Wehenhemmer hochdosiert, da hatten wir schon etwas Angst, daß die Kleine was abgekriegt hat...aber ist zum Glück nicht so gewesen.

Also mach dir keine allzu großen Sorgen. Ich find´s auch ein bißchen übertrieben.

lg
Antonie

Beitrag von wuermie 09.12.09 - 14:44 Uhr

Hallo,

mein Kleiner war bei der U6 auch nur 74 cm.
Er gehört auch zu den "Kleinen".
Es gibt Kinder in der KiTa, die sind ein Jahr jünger und so groß wie er.
Er ist jetzt 2 Jahre und 7 Monate und 89 cm.

Finde das aber nicht schlimm. Obwohl ich bei einem Jungen schon gerne hätte, dass er über 1,60 wird.:-D
Aber der Kinderarzt hat noch nie Bedenken geäußert.

LG Barbara

Beitrag von dine15 09.12.09 - 15:43 Uhr

Hi!
Also ich finde es übertrieben, was Dein Arzt da für ein Theater macht.
Mein Sohn war bei der U6 genau 1 Jahr alt und war 69 cm groß bzw klein ;-)
Jetzt ist er fast 18 Monate und hat ca 75 cm. Er ist mit seinen knapp 8,5 Kilo auch ein Leichtgewicht.
Aber die Kinderärztin hat noch nie was gesagt außer, dass es von den Genen her passt. Mein Mann und ich sind auch klein (1,55 unc ca. 1,70) und schlank.

Wenn Du Dir die Größe Deiner Tochter anhand Eurer Familien erklären kannst und sie ansonsten fit ist, sehe ich absolut keinen Grund für irgendwelche Spezialzentren - das ist meine Meinung.

Alles Liebe
Nadine

Beitrag von shorty23 09.12.09 - 17:41 Uhr

Hallo Carmen,

meine Tochter war bei der U6 sogar nur 66cm "groß", habe gerade nachgeschaut. Meine KiÄ war auch besorgt und meinte, man soll es beobachten, aber von Hormonen hat sie nichts gesagt. Ich finde es gut, das zu beobachten, aber für drastischere Schritte halte ich es für ein bisschen früh. Das kann man doch immernoch machen, oder?

Jetzt, 4,5 Monate später ist sie übrigens 74cm groß, gut das ist immernoch klein für ihr Alter, aber sie wächst ja stetig und deine doch auch, oder?

LG,
Annette

Beitrag von memem 11.12.09 - 13:46 Uhr

Vielen Dank ihr alle für eure Antworten!
Dann hab ich ja doch nicht das Kleinste Kind auf Erden ;-)