Leidige Geschwisterwagen Sache...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von miamina 09.12.09 - 14:38 Uhr

Oh man, diese Geschwisterwagen Sache macht mich noch ganz irre!!!!! Muss mal schreibenderweise meine Gedanken ordnen und dieses absolute SILOPO verfassen.:-)
Tipps, Anregungen, Meinungen sind aber trotzdem erwünscht!;-)
Also, wir haben uns gestern ein paar Geschwisterwägen angesehn. Dafür sind wir extra nach Gersthofen in diesen großen Babywelt Laden gefahren. Mein Mann tendiert, wie kanns auch anders, sein zu den Billig Modellen, ohne Federung und mit Hartgummi bzw. Plastikreifen. Er meint das reicht.
Er vergisst dabei aber völlig, das wir in einer Gegend wohnen in der man sehr schön und sehr lang in der Natur spazieren gehen kann (was wir auch gerne und oft machen), vorzugsweise auf unebenen Wegen. Er meint, dann muss ich halt kräftiger schieben. Typisch Mann.#aerger Mit so nem Teil, merkt man jeden Kieselstein.
Ich tendiere daher schwer zum TFK Duo Twinner Twist. Find ich genial das Teil. Lufträder, Federung, leicht etc.pp. Gut, mit zusätzlicher Babyschaale kostet das Teil dann gleich 690 Euro. Ist aber auch sau praktisch, das Teil.
So, mein Mann, meint aber jetzt wieder zu breit und will unbedingt einen Wagen, in dem die Kinder hintereinander sitzen und entdeckte den ABC Design Tandem Zoom (glaub der heißt so). Mal ganz davon abgesehn das ich den vom Aussehn her irgendwie gewöhnungsbedürftig finde, ist der auch viel zu lang. Hatte das Gefühl, einen Bus zu lenken.#schwitz Da komm ich in unserem kleinem Schlecker Markt garantiert nicht um die Kurven. Ganz abgesehn von Netto, Norma und DM Markt. Aber gut, wenn der Herr den will, muss er halt nach der Arbeit, selber noch einkaufen gehn.*ironie off*
Und so viel billiger ist der nun auch wieder nicht. Der würde dann mit der Babywanne um die 500 Euro kosten.
Ach Mensch, irgendwie hab ich mir das ganze leichter vorgestellt. Gott sei dank, haben wir wenigstens noch ein bissl Zeit, die wir auch sehr gut gebrauchen könnten.
Wer mal schaun mag, hier die Links zu den Wägen:

http://www.abc-design.de/produkte/geschwisterwagen/zoom.html

http://www.das-tropenhaus.de/Zwillings-Geschwisterkinderwagen-TFK-Twinner-Twist-DUO


http://www.foryourbaby.de/product_info.php/info/p16074_ABC-Design-Geschwisterwagen-Tandem-
Plus-Macchiato-2010.html


Wie erwähnt, Tips, Ratschläge, etc sehr gerne erwünscht!;-)

LG Mia

Beitrag von taurusbluec 09.12.09 - 15:10 Uhr

hallo!

aalso: der letztere geht gar nicht! ;-)
da hast du keines deiner kinder im blick, der ist schlecht gefedert und läßt sich miserabel lenken.

hatte mich auch mal ne weile mit geschwisterwagen beschäftigt und diese hintereinander-modelle fielen bei mir alle raus, bis auf den zoom! den fand ich sehr praktisch und funktionell, gerade wenn die kinder einen sehr kleinen altersunterschied haben. du hast beide kinder im blick, weil du beide einheiten umsetzen kannst. weiterer großer vorteil ist, daß du z.b. anstelle der wanne auch den maxi cosi drauf klicken kannst. gerade wenn dein älteres kind noch nicht läuft, finde ich das mega praktisch, wenn man eben nur mal "schnell" in den dm oder so rein muß. so hat man beide kinder beisammen und kann in einer hand trotzdem einen einkaufskorb noch tragen oder die einkäufe im wagen verstauen.
allerdings ist der zoom eben wirklich sehr lang und ob du mit damit klar kommst, kannst nur du selbst entscheiden. ist aber, meiner meinung nach, auch eher ein wagen für die stadt.

die federung beim tfk ist da schon etwas besser. wenn ihr wirklich so oft auf unwegsamen gelände unterwegs seid, dann würde ich darauf auch großen wert legen. was mich persönlich beim tfk stört ist, daß das ältere geschwisterkind nur in fahrtrichtung fahren kann. mein sohn hat noch lange entgegen gesetzt der fahrtrichtung fahren wollen, wenn ich die sitzeinheit umgesetzt habe, hat er sich stets aus dem wagen raus gehangen und nach hinten geguckt. außerdem ist im verdeck auch kein fenster, so daß du die große schwester gar nicht im blick hättest.

wir hätten uns für den zwillingswagen von teutonia entschieden, da unser sohn dann auch entgegen gesetzt der fahrtrichtung hätte sitzen können und das baby hätte ich auch im blick gehabt. zu der zeit gab es auch bei hartan und emmaljunga noch keine handbremse am kiwa, die ich persönlich sehr wichtig finde, weil wir bißchen am berg wohnen und gerade bei so nem großen monster von kiwa mit zwei kindern drin nicht drauf verzichten wollte. einzigen kompromiss, den wir hätten machen müssen wäre der fehlende adapter für maxi cosi. wir hätten aber ohnehin unseren einzelwagen auch behalten, für den fall, daß mal jemand nur mit einem kind unterwegs ist und da sind adapter dran.

ob dir die sache mit den adaptern oder handbremse wichtig ist, mußt du eben selbst wissen. ich weiß aber, daß es von easy walker einen geschwisterwagen gibt, auf dem man neuerdings auch maxi cosi adapter anbringen kann. sitzeinheiten sind nebeneinander, aber die sitzeinheit geht wieder nur in fahrtrichtung.

kompromisse muß man leider immer machen.... mit nem "hintereinander-kiwa" kommst du schwer um die kurven, mit nem "nebeneinander-kiwa" passt man vielleicht (bei schlecker) nicht durch die gänge!?

viel erfolg!

lg

Beitrag von kaetzchen0112 09.12.09 - 15:56 Uhr

also wir bekommen zwillinge und daher war das Thema Geschwister bzw zwilllingswagen gerade brand aktuell.

Mein mann wollte auch lieber einen wo die kids hintereinander sitzen, die Verkäuferin im Baby one konnte aber klar machen, das für zwillinge nur einer nebeneinander in Frage kommen sollte. Denn zudem, sind die von der Sicherheit her, nicht mein Ding, ich brauch ja ewig damit über die STraße! zudem kommt man damit garantiert in den meisten Läden nirgendwo durch!

Wir hatten dann drei zur Auswahl, einmal den TFK, der war aber schnell raus, weil die Rückenlehnen mit Reissverschluss verstellt werden und das ist bei so einem großen Teil doch recht umständlich!

Dann hatten wir den Teutonia, schönes Teil, Federung usw alles toll, aber einfach zu schwer! Den bekäme ich allein niemals gehoben!

und zum schluss wurde es der Hartan ZX II Plus, super geiles Teil, leicht zu lenken, vom Gewicht her super und eine Federung und Lenkung wie ein Traum! Kann ich auch nur empfehlen.

Kannst deinen Mann ja mal fragen, ob er möchte, das eure Kinder einen Rückenschaden bekommen, wenn sie in einem Kinderwagen liegen müssen, ohne Federung usw. Frag ihn mal wie lange er es in einem aufgemotzem Golf aushält, der ein super hartes Sportfahrwerg hat in dem Mann jeden Stein und jede Spurrille spürt, als würde man im Raumschiff sitzen! Der arme Rücken!

Beitrag von yozevin 09.12.09 - 16:07 Uhr

huhu

haben uns auch lange damit beschäftigt, nach einem für uns geeigneten, nicht zu teuren geschwisterwagen zu schauen! wir waren uns allerdings von vornherein einig, dass ein wagen hintereinander für uns nicht in frage kommt! man hat das vordere kind nicht im blick, grade in dem alter, wie unsere "großen" dann sind, können sie ja auch noch nicht wirklich nach uns rufen, wenn etwas ist, man kommt wirklich sehr schlecht um kurven und, was hier letztens mal geschrieben wurde, stell dir mal vor, du willst die straßenseite wechseln und gehst zwischen zwei parallel zum kantstein geparkten autos durch, schiebst du den kinderwagen vor, damit du schauen kannst, ist der wagen schon mindestens halb auf der straße, gehst du vor, damit du schauen kannst, ist das doch recht umständlich, umdrehen, wagen hinter dir herziehen, etc... außerdem finde ich, dass die meisten wagen hintereinander nicht wirklich stabil genug aussehen, um das schwerere kind vorne zu tranportieren!

beim ABC design würde ich bemängeln, dass die sportsitze schon vorgeformt sind, was bedeutet, wenn dein 2. kind noch nicht sitzen kann, aber rasant wächst (so wie mein "großer"), so dass es in die schale nicht mehr reinpasst, würde es immer mit angewinkelten beinen liegen, die nach oben zeigen würden.... für mich eine grauenhafte vorstellung, wenn ich so liegen müsste!

wir haben uns für den hartan ZXII entschieden, alle anderen waren mir ehrlich gesagt auch zu teuer! wobei wir den auch gebraucht hier aus dem marktplatz haben! klar kommt man damit vielleicht nicht unbedingt durch gänge bzw kassen durch, aber wir halten es generell eh so, dass beim einkaufen im bondolino getragen wird/wurde! mittlerweile sitzt der "große" im einkaufswagensitz, was er dann halt auch weiterhin kann und mäusel 2 kommt in den bondolino! sind also eh nicht mit kinderwagen zum einkaufen unterwegs! den nutzen wir halt für spaziergänge und in der stadt! dort kommst du aber mit den meisten zwillingswagen trotzdem durch, weil normalerweise gänge normbreite haben sollten!

schaut euch doch einfach mal auf babybörsen oder bei ebay etc um, ob ihr den TFK vielleicht gebraucht bekommen könnt! die gibt es ja auch mit softtragetasche bzw gibt es sicher auch welche, die da rein passen zusätzlich! haben auch eine softtragetasche von emmaljunga für unseren wagen! aber besonders solche dinge müssen meiner meinung nach nicht neu sein, denn wenn sich so schnell eine 2. maus auf den weg macht, ist das geld ja doch ein bissel knapp! ;-)

wünsche euch viel erfolg bei der suche und dann eine einfache entscheidung, wenn ihr das für euch passende gefunden habt!

LG Yoze

Beitrag von carrie1980 09.12.09 - 17:52 Uhr

Hi,

unsere beiden Kleinen werden 15 Monate auseinander sein.

Wir kaufen uns den ABC Zoom! Ich find zwar kein Fan von ABC Design...aber wir haben ZIG Wagen ausprobiert und der hat als einziger bestanden...

Total LEICHT - suuuuperklein zusammenklappbar - sehr chic im Design - und praktisch....

Die normalen Wagen für hintereinander sind alle doof : da kann das vordere Kind nur in einer Position sitzen : Blick nach vorn und das Baby dahinter hat kaum Platz....

Anders beim ZOOM : man kann die Sportsitze in jede erdenkliche Richtung kombinieren und am Anfang die Babywann bzw auch mal einen Maxi Cosi aufstecken!!

Ausserdem ist der Sportsitz auch nicht besser oder schlechter als der vom Bugaboo oder die neuen von Quinny! Die sind nämlich auch vorgeformt.... den Sportsitz vom Zoom kann man übrigens auch in Liegeposition verstellen!!

Der einzige Nachteil den wir bemerkt haben : man kann die Gurte nicht in der Höhe verstellen! Das heißt bei unserem Sohn : der Ansatz der Gurte ist über seinem Kopf wenn er drinsitzt.... aber nun gut ...wir haben ja noch Zeit bis April! Ich denke dann ist er ja auch wieder etwas größer!!

Und das Gefühl einen Bus zu lenken hatte ich ganz und gar nicht! Finde den absolut wendig....bei Schlecker durch die Gänge kommst du auch mit dem Hartan oder Teutonia nebeneinander nicht! *g*

LG Carrie

Beitrag von cori0815 09.12.09 - 20:28 Uhr

hi mia!
Ich hatte auch einen Geschwisterwagen, meine Kinder sind 18 Mon. auseinander gewesen. Und ich war dankbar für das Teil.
Allerdings glaube ich, du schätzt einige Sachen falsch ein:
Ein Wagen, bei dem die Kinder hintereinander sitzen, ist nur unwesentlich länger als ein Einzel-Kinderwagen, aber bei weitem nicht so viel länger wie ein Nebeneinandersitzer breiter ist als ein Einzelkinderwagen.

Mit dem TFK Geschwisterwagen kommst du SICHER auch nicht bei eurem kleinen Schlecker-Markt um die Ecke und wahrscheinlich beim Norma noch nicht mal durch die Kasse, während du mit dem Hintereinandersitzer sicher durchkommst und wahrscheinlich auch um alle Ecken. Ich jedenfalls bin in jedem Geschäft überall hingekommen.

Meine Freundin hatte einen TFK Geschwisterwagen und sie hat es bereuht. Natürlich sagte sie, im Gelände sind die Dinger unschlagbar (glaub ich sofort), aber leider musste sie bei einigen ihrer Freunden, die in Altbauhäusern wohnten, das Ding vor der Tür stehen lassen, weil die Türen zu schmal waren. Auch bei Kassen hatte sie öfter das Problem, dass sie sich extra die Rollstuhlfahrer-Kasse öffnen lassen musste. Auch nciht schön...

Mein G.-wagen (Marco Tandem) hatte auch die von deinem Mann als ausreichend empfundenen Hartgummi-Räder und so gut wie keine Federung. Aber wenn du zwei Racker da drin hast, dann bist du eh nicht mehr so scharf auf Wald- und Wiesenspaziergänge. Und für unseren Ort reichte das Vehikel allemale. Außerdem erübrigt sich die Babywanne, da eine Softtasche in den Hintereinander-Modellen reicht.

Übrigens: eine tolle Alternative ist der Phil&Teds, da sitzen die Kinder hinter-/übereinander, er ist platzsparend, wendig und gut gefedert, sehr variabel und ein echter Hingucker. Wir sind ihn mal im Urlaub in einem Kinderhotel Probe gefahren und waren begeistert. Sind eine kleine Bergwanderung mit unseren zwei Kids damit mitgegangen und ging problemlos. Allerdings: der Preis hat sich gewaschen. Dafür kannste das Ding aber hinterher, wenn das große Kind schon läuft (oder Laufrad fährt) auch prima als Solo-Wagen verwenden.

LG
cori

Beitrag von claudia2708 09.12.09 - 22:09 Uhr

Hallo Mia,

Du hast ja schon viele Antworten bekommen. Nach Deinen Ausführungen hätte ich noch hinzuzufügen, dass ich Dir auch den Phil & Teds ans Herz legen würde. Der kam bei uns in die engere Auswahl. Geworden ist es aber der Zwillingswagen von Teutonia, gebraucht von ebay.

Ich finde, es gibt nicht den perfekten Geschwisterwagen, man muss für sich entscheiden, welche Bedingungen er erfüllen soll. Das Gewicht war für mich nicht entscheidend, deshalb war Teutonia unschlagbar ;-)

Viel Spaß bei der Suche
Claudia

Beitrag von banta1979 09.12.09 - 22:09 Uhr

Hallo Mia


Also ich habe zwar noch keine Kids,kann dir aber trotzdem von dem letzten,also den ABC nur abraten.Meine Freundin hat ihn,und es ist schon ganz oft passiert,dass wenn vorne die Kleine raus ist,dass dann der Wagen nach hinten gekippt ist #schock:-[#schock:-[#schock:-[ Ausserdem ist es gar nicht so leicht mit ihm um die Regale im Laden zu kommen #schwitz


Hoffe,dass du dich durchsetzen kannst...


LG banta1979

Beitrag von sternchengucker 10.12.09 - 09:17 Uhr

Hallo Mia,
wir haben den Twinner Twist Duo seit Mai fast täglich im Gebrauch und bin sehr zufrieden damit. Bei Rossmann, Schlecker und co komme ich gut durch die Gänge, in Supermärkten wird´s an normalen Kassen etwas eng, aber jede hat ja auch eine Kasse für Rollis, da geht´s dann wieder problemlos.
Im Verdeck des großen Geschwisterkindes ist übrigens ein Sichtfenster.Das einzige was mich nervt ist das Verdeck der Wanne. Hab jetzt schon die 2. und die macht nach einer Weile genauso Zicken wie die erste.
Ansonsten auf jeden Fall empfehlenswert(kenne auch eine Zwillingsmutter, die mit dem Wagen sehr zufrieden ist).
LG,Anja

Beitrag von miamina 10.12.09 - 19:19 Uhr

Danke für eure zahlreichen Tipps und Ratschläge! V.a. hab ich überhaupt nicht daran gedacht, das die "großen " Marken wie Teutonia und Hartan auch Zwillingswägen herstellen!
Ich seh schon, wir werden nicht drumherrum kommen, nochmal Probe zu schieben! ;-)

LG Mia