Wekcen zum Stillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pladde 09.12.09 - 15:31 Uhr

Huhu!

Wie handhabt Ihr das?

Meine Hebamme sagte, ich solle Mia nach 3, höchstens 4 Stunden - auch nachts - wecken zum Stillen damit sie schön zunimmt. Bis jetzt war das aber nie nötig, Mia kam immer nach spätestens 4 Stunden selbst.

Seit 4 Tagen kommt sie aber nicht immer nach 4 Stunden. Tagsüber habe ich sie bisher immer dann geweckt, nachts kommt sie aber nur 1x zum Stillen um 3 Uhr, dann schläft sie aber 5-6 Stunden bevor sie von Selbst kommt.

Bis jetzt hat sie knapp 400 Gramm zugenommen, bekommt sie dann nicht auch so anscheinend genug Nahrung ohne dass ich sie zwingen muss zu Trinken? #kratz

Was sagt Ihr so dazu?

LG, Pladde + Mia (16 Tage alt)

Beitrag von stillmami110703 09.12.09 - 15:44 Uhr

Hallo,

wenn Du das Gefühl hast, daß sie genug bekommt, dann ist das für sie o.k. Zwingen geht eh nicht ;-)

Aber

Wie geht es Deiner Brust dabei.

P. meinte die ersten Nächte durchzuschlafen. Obwohl ich selbst Stillerfahren bin, eine Super Nachsorgehebamme hatte und auch eine klasse Gyn., die auch selbst über viel Stillerfahrung verfügt, ist mir der absolute Super Gau passiert..... Siehe VK!

Also, paß auf Dich auf

LG
Heike

Beitrag von pladde 09.12.09 - 17:03 Uhr

Schmerzen tut die Brust nicht, passiert höchstens dass die Stilleinlage durch ist und ich BH und Shirt wechseln muss. Aber so mit Stau und Schmerzen und so weiter habe ich gar keine Probleme.... Wo sie noch alle 2-3 Stunden kam hatte ich was das angeht viel mehr Schmerzen, da hat die Brust immer richtig weh getan, hatte ein paar Knubbel und war ganz heiß kurz bevor Mia dann zum Stillen wach wurde...

Aber seitdem sie frühestens nach 4 Stunden kommt sind die Probleme ganz weg, die Brust ist auch nicht hart und nie heiß und keine Knubbel mehr #huepf

Beitrag von dentatus77 09.12.09 - 15:53 Uhr

Hallo!
Wir haben Stina außer in den ersten Tagen (sonst wäre ich geplatzt) nie zum trinken geweckt. Und nachts hat ise eigentlich von anfang an 5-6Std durchgeschlafen. Sie gehört zwar zu den leichteren Kindern, ist aber ganz gut dabei. Statt Babyspeck hat sie halt gleich Muskeln aufgebaut (die hat vielleicht ne Kraft!).
Jedenfalls war der Kinderarzt bisher eigentlich immer sehr zufrieden mit ihr.
Wenn dein Kind einen zufriedenen Eindruck macht und weiter so zunimmt (400gr in 16 Tagen ist gut, zumal die meisten Babys ja erst einmal abnehmen), brauchst du sie nicht nachts wecken. Das ist nur nötig, wenn das Kind nicht zunimmt und zu Untergewicht neigt.
Liebe Grüße!

Beitrag von anarchie 09.12.09 - 16:21 Uhr

Hallo!

Kein gesundes, reifes Kind muss zum Stillen geweckt werden!

So ein Unsinn!

Geniess die ruhe und den schlaf!

lg

melanie mit 4 Stillkindern

Beitrag von qrupa 09.12.09 - 16:40 Uhr

hallo

ein gesundes, reif geborenes und normalgewichtiges Baby merkt in aller Regel ganz von allein wenn es Hunger hat und meldet sich dann. geniß die Nächte in denen dein Baby durchschläft, denn das wird sich sehr wahrscheinlich nochmal ändern

LG
qrupa

Beitrag von pladde 09.12.09 - 17:08 Uhr

Mir sagten sie dass sie halt zu schnell abnehmen würde weil sie ja ein Frühchen ist (geboren bei 36+1) wenn ich sie nicht so oft stille.

Aber ich finde das ist der totale Schwachsinn. Sie ist so top fit dass wir am Morgen nach der Geburt auch schon Heim durften. Wenn sie wach ist dann guckt sie sich Alles mit großen Augen und Zeigefinger im Mund an (das sieht auch zu süß aus #verliebt ), sie ist dann sehr aufmerksam.

Ich habe persönlich das Gefühl dass sie genug bekommt, aber ich bin halt da ein wenig unsicher weil die Hebamme und der Kinderarzt im KH das halt beide sagten dass ich sie wegen ihrer Frühgeburt immer wecken soll....

Beitrag von tragemama 09.12.09 - 18:51 Uhr

Ich hab noch nie geweckt. Christina wiegt mit 7 Wochen 3.750 Gramm (Geburt: 3.040 Gramm) und das stellt KiA und Hebamme völlig zufrieden.

Andrea

Beitrag von naschi86 09.12.09 - 22:39 Uhr

lass deine kleine maus schlafen wenn sie hunger hat dann meldet sie sich von ganz alleine ;-)

die krankenschwester im krankenhaus meinte zu mir damals auch alle 3- 4 std wach machen ich habe zu ihr gesagt das ich das nicht mache wenn mein kind schläft dann schläft mein kind un dann mache ich es auch nicht wach und sie solle auch bitte mein kind schlafen lassen wenn es schläft .... darauf hin hat sie auch nichts mehr geasgt

und meine kleine lea hat duchgeschlafen und sich morgens immer von selber gemeldet und ist vom gewicht her immer normal gewesen ^^