Toller Mann und trotzdem

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von lipsofanangel89 09.12.09 - 16:12 Uhr

...total genervt! Mein Freund und ich leben in einer glücklichen Beziehung, können über alle Wünsche und auch negative Gedanken sprechen! Er ist der Mann meiner Träume, jeden Tag neben Ihm aufzuwachen und einzuschlafen macht mich super glücklich...!!! Es könnte also alles perfekt sein, jetzt wo Ich in der 8. Woche schwanger bin und das von Uns beiden total geplant war, erst recht! Doch leider spüre Ich momentan totale Überforderung und das tut mir so leid für meinen Freund, ich bin so leicht reizbar, wie noch nie... Bei den kleinsten Streits oder Diskussionen, stelle Ich alles sofort in Frage, was sonst nie so war! Das ganze Thema lässt mich verzweifeln, Ich weiss das Ich ihn Liebe! Doch ich weiss nicht an was das liegt, Ich bin auch kein Mensch der das alles auf die Schwangerschaft schiebt, das wäre nicht richtig, aber es ist erst seitdem! Bis vor kurzem hielt es sich in Grenzen, bis Mir mein Freund gestern gesagt hat, das Ich total EISKALT wäre wenn wir uns streiten, das hat Mich wirklich nachdenklich gestimmt, Mich macht das selbst alles so fertig, auf der einen Seite das Glück, den tollsten Mann an meiner Seite zu haben, die bis jetzt absoulut schöne Schwangerschaft, Vorfreude aufs Kind! Und dann das krasse Gegenteil! Wie ist es bei euch?
Kann es wirklich an der Schwangerschaft liegen?
oder sollte man die Beziehung wirklich überdenken, auch wenn sonst alles gut ist....

Beitrag von jep40 09.12.09 - 16:16 Uhr

Es liegt an der schwangerschaft, das geht dann vielen frauen so, mache dir nicht soviele gedanken, das geht wieder vorbei

Beitrag von echtjetzt 09.12.09 - 16:32 Uhr

Es kann an der Schwangerschaft liegen.

Beitrag von jurbs 09.12.09 - 16:47 Uhr

jaja die lieben hormone ...

Beitrag von silk.stockings 09.12.09 - 16:51 Uhr

Überdenke die Beziehung nicht. Augen zu und durch. Das liegt an der Hormonumstellung.

Beitrag von angelaangela 09.12.09 - 21:20 Uhr

Nutze die besseren deiner stunden, um ihn zu sagen, wie sehr du ihn schätzt und liebst. Und dass du verstanden hast, wie du zur Zeit auf ihn wirkst.

Hormone sind klein aber mächtig. Geht vorbei.

Bist du sicher, dass du nicht ein bisschen Unbehagen hast, deine Zeit künftig aufteilen zu müssen? Ende der Zweisamkeit und so? Das Gefühl darf auch mit Wunschkind aufkommen.

Beitrag von bluehorizon6 10.12.09 - 05:28 Uhr

gehen wir mal davon aus, dass 20 Jahre wirklich alt genug sind um alles zu durchplanen. Dann sollte in dieser Planung auch Berücksichtigung finden das man mal daran denkt sich etwas schlau zu machen was denn so in einer Schwangerschaft so alles abläuft. Nicht nur in der Beziehung sondern so im eigenen Körper.

Du wirst staunen was Hormone so alles verändern.

Und vor allem wer sagt dir das nach der Schwangerschaft wieder alles wird wie es mal war.

Die Hormone regeln sich wieder auf Normal, aber ein Hormönchen das bleibt, und wird Krach machen, Nahrung fordern, die Nächte kürzen und und und.... Das wird eure Beziehung auf lange Sicht verändern.

Denkt da mal heute drüber nach und nicht erst wenn der Wurm da ist.

Das was du jetzt durch machst ist völlig normal, aber kein Grund sich nicht etwas zu beherrschen. Schwangerschaft ist nämlich nicht der Grund auf den du alles schieben kannst, denn Schwangerschaft bist auch du und dein Kopf, und über den Kopf kann man auch ein paar Hormone steuern, nicht alle, aber ein paar.

dann mal alles Gute, und ich hoffe ihr habt wirklich geplant und nicht nur aus Wolke 7 entschieden.