Zwei Freunde entbunden beide war der Nabelschnur um den hals

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katarina2009 09.12.09 - 16:30 Uhr

hey ihr lieben

ich weiß normalerweise sollte man ja keine horrorgeschichten über die geburt erzählen lassen.. Aber das waren zwei gute freunde von mir.. Dei haben mir es erzählt weil ich unbedinggt wissen wollte wie die geburt verlief...Bei beidenden war die nabelschnur um den hals...Bei der einer kam der junge mit richtigen blauen kopf auf die welt bei der anderen löst sich die nabelschnur vom hals alleine.. Jetzt mach mir schon ein wenig gedanken.. Ich hätte schon gerne eine spontane normale geburt aber mit PDA wenns geht :-p aber die ärzte sind doch eigent. vertraut mit sowas.. Wie häufig kommt es eigentlich vor das die Nabelschnur um den hals geht?? Was macht das die nabelschnur vom hals weggeht? Wenn es am hals bleibt wird dann gleich ein KS durchgeführt??

Hoffe ihr versteht mich

Glg Katarina 34+6

Beitrag von live.free 09.12.09 - 16:33 Uhr

Ich habe mal in einem Buch von einer Hebamme gelesen, dass das sehr oft vorkommt und total unproblematisch sein soll! Sie meinte, dass es sehr oft wie "eine hübsche Kette" um den Hals gewickelt ist und die Hebamme das mit einem kleinen Griff dann sofort "abfädelt" wenn der Kopf draußen ist. Die meisten Frauen bekommen das nicht mal gesagt, dass es so war. Und die Hebamme schrieb auch, dass es normalerweise garnicht gefährlich sein kann, weil die NS selbst unter Druck steht irgendwie. Und ihr krassestes Erlebnis war, dass bei einem Baby die Nabelschnur satte 8-Mal um den Hals gewickelt war, aber das Baby geschrien hat wie am Spieß und sich der Nabelschnur garnicht störte. #schrei

Also, keine Sorgen machen!!!!!!!! #liebdrueck

Beitrag von katarina2009 09.12.09 - 16:35 Uhr

heyyy ich dank dir hast echt beruhigt... Ich mein ich werde wenn ich es rechtzeitig schaffe in der klinik entbinden ;-) und die ärzte hebammen oder geburtshelfer kennen sich jaa damit auch aus...muss mich relaxen

Beitrag von babybunnychen 09.12.09 - 16:40 Uhr

Bei meiner tochter war sie 3x um den Hals gewickelt. Hatte bis zur Geburt keine Probleme auch nicht dabei. Nur fast als sie draußen war gingen die Herztöne etwas runter. wurde geschnitten und dann kam sie raus. Wollte sondern nicht so recht durchpassen.

Aber es ist alles ok gewesen.

Beitrag von samy2005 09.12.09 - 16:40 Uhr

Hi,

also gehöre zwar seit 3 Wochen nicht mehr hier her aber ich antworte trotzdem mal. Meine Kurze kam auch mit der Nabelschnur um den Hals auf die Welt. Sie hatte nen blauen Kopf aber trotzdem war alles ok. ´sowas kann man vorher nicht wissen. Meine war bis zu den Presswehen noch mit dem Kopf am wackeln. Der war noch gar nicht fest im Becken drin. Das ist ganz normal mach dir keine Sorgen. Wünsche dir alles gute und eine schöne Restkugelzeit.

lg Julia mit Lars *26.06.2007 und Leonie *19.11.2009

Beitrag von qrupa 09.12.09 - 16:43 Uhr

Hallo

etwa jedes 3. Kind hat die nabelschnur um den Hals oder sonst was gewickelt. das ist aber so gut wie immer völlig unproblematisch und für Hebamme udn Ärzte wirklich Alltag. Die nabelschnur ist normalerweise so lang, dass das gar nichts ausmacht.

LG
qrupa

Beitrag von anyca 09.12.09 - 16:44 Uhr

Meine Tochter hatte die Nabelschnur zweimal um den Hals und ich wohl auch ... das kommt häufig vor und ist in der Regel kein Problem!

Beitrag von miau2 09.12.09 - 17:33 Uhr

Hi,
mein zweites Kind hatte das wie so viele Babys auch. Die Hebamme hat das schon vermutet, lt. ihr weil immer zum gleichen Zeitpunkt in einer Wehe die Herztöne kurz runtergingen und sich dann sofort wieder erholt haben.

Sie hatte recht, und die Geburt verlief vollkommen unproblematisch.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von nisivogel2604 09.12.09 - 19:08 Uhr

Die Nabelschnur ist nicht umsonst so lang. Meistens macht das überhaupt nichts aus wenn die irgendwo drumrum gewickelt ist.

LG

Beitrag von anom83 09.12.09 - 20:47 Uhr

Hallo,

also Niklas hatte die Nabelschnur 6x (!!!) um den Hals gewickelt und es war an sich kein Problem bei der Geburt. Nur hat ihn die Nabelschnur bei den Presswehen (oder besser gesagt in den Pausen) immer zurückgezogen. Deswegen hat die Ärztin dann von oben mitgedrückt (keine Panik!).

Er hatte mit der Nabelschnur keine Probleme und ich eine schöne Geburt.

LG Mona und Niklas *30.05.2009