hatte hier jemand auch 2 fg und hat dann trotzdem ein gesundes kind

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miri28 09.12.09 - 16:39 Uhr

hallo liebe kugelbäuche

ich musste mich leider letztens erst von euch verabschieden, es hatte mal wieder nicht sein sollen:(

meine frage steht ja oben, hatte jemand von euch auch erst 2 fg hinteinander und hat dann trotzdem noch ein gesundes kind bekommen.

bin so am verzweifeln fühle mich als versager, mein fa will mich jetzt in eine kiwu klinik schicken, damit man mich mal durchcheckt um eine dritte fg möglichst zu vermeiden.

ich hab so angst das ich nie ein gesundes kind bekomme

Beitrag von annie2907 09.12.09 - 16:44 Uhr

Hallo!

Ich gehöre hier zwar nicht mehr hin, aber ich weiß genau wie du dich fürhlst!

Ich hatte auch 2 Fehlgeburten! Ich hatte schon aufgegeben, und nicht mehr gedacht jemals ein Baby zu bekommen...

Dann wurde ich zum 3 mal Schwanger, und alles ging gut!
Lukas ist jetzt 2 Jahre alt, und hat auch schon einen kleinen Bruder!

Erst 2 Fehlgeburten, und dann 2 gesunde Kinder!


Ich drück dir die Daumen das bei dir beim nächsten mal alles gut geht!


LG Tanja + Lukas *10.08.2007 + Felix *29.10.2008 + 2 #stern#stern

Beitrag von dominiksmami 09.12.09 - 16:46 Uhr

Hey,

meine Mutter hatte insgesamt 8 FG und dann kam ich, zwar ein paar Wochen zu früh, aber dafür bis heute rund und gesund!

Eine liebe Bekannte von uns hatte letztes Jahr 3 FG und jetzt hat sie nur noch 4 Wochen bis zum errechneten ET ( kommt aber vorher ins KH) und den Zwillis in ihrer Wunderkugel gehts ganz wunderbar.

Versuche ein wenig zu entspannen und starte dann mit Hilfe der Kiwuklinik neu durch.

lg

Andrea

Beitrag von danny42006 09.12.09 - 16:51 Uhr

Stell dich niemals als versagerin hin.
Hatte deine Threads verfolgt und kann sagen,das ich nach FG 04/05 und 07/05 im Januar 2006 wieder schwanger geworden bin und einen gesunden Jungen bekommen habe,jetzt bin ich sogar mit Zwillis schwanger und alles sieht super aus.

Kopf hoch,auch wenns schwer fällt.
Alles gute

Beitrag von syhana 09.12.09 - 16:51 Uhr

Hallo :-)

Du bist nicht alleine damit. Mir ging es letztes Jahr auch so... am 9.9. ein AS wegen Windei... am 9.12. As in der 9 woche weil kein Herzschlag mehr da war.

Und nun sind wir in der 33 Woche und hoffen das alles gut geht :-)

Gib die Hoffnung nicht auf auch wenns noch so schwer ist.

lg Syhana

Beitrag von teddy3 09.12.09 - 17:00 Uhr

Hallo.
Ich bin auch so eine Mama. Ich kenne deine Ängste und ich weiss, wie du dich fühlst.

Mein Mann und ich mussten fast 4 Jahre üben, haben 5 Sterilitätsoperationen, eine FG, eine ELSS und eine stille Geburt hinter uns. (genauer siehe meine VK)

Aber im Mai wurde unser Wunsch endlich wahr. Wir haben eine kerngesunde Tochter zur Welt gebracht. Greta ist unser ganzer Stolz.

Alles Gute und - so doof es nun auch klingt - die Hoffnung nicht aufgeben (so schwer wie das auch sein mag)

Lieben Gruß.

Beitrag von akak 09.12.09 - 17:04 Uhr

Hallo,
sei erst mal lieb #liebdrueck
Deine Gedanken kenne ich nur zu gut. Ich habe zwar erst ein Kind bekommen und hatte danach zwei Abgänge, aber alles war nicht minder schlimm.

Das erste Kind ließ sich ewig nicht blicken. Nur mit ein klein wenig medikamentöser Nachhilfe wurde Elias gezeugt und gesund geboren.

Das zweite Kind sollte auf die selbe Art und Weise entstehen. Aber es wurden Abgänge. Einmal in der 9. / 10. SSW und einmal in der 7. / 8. SSW (glaub ich). Ich habe mich wie eine Versagerin gefühlt. Ich dachte immer, es länge nur an mir. Aber wenn Du Dir das Wunder der Zeugung und der Geburt vor Augen hältst, dann kannst Du gut erkennen, was für ein schwieriger Prozess das ist. Meine Ärztin sagte bei der Schwangerschaft Nr. 1 am Anfang: Na, nun wissen wir ja schon erst einmal, dass Sie schwanger werden können...

Das scheint in der Tat schon mal sehr wichtig zu sein. Wie viele Frauen gibt es, die nicht mal schwanger werden! Die noch ganz andere Probleme mit sich rumschleppen.

Nach weiteren Untersuchungen kamen bei mir ein paar winzige Unstimmigkeiten zu Tage, die aber nicht der Rede wert sind. Bei meinem Mann war hingegen das Spermiogramm nicht besonders gut. Die Empfehlung lautete eher Richtung ICSI. Also nicht mal IVF! Ein weiteres Spermiogramm war etwas besser, sodass die Ärztin mit dem Gedanken an IVF spielte. Aber wir haben gesagt: Wenn schon künstlich, dann gleich von vorn bis hinten um möglichst schnell ein gutes Ergebnis erzielen zu können.

Naja, und als ich auf dem Stuhl lag für den Transfer der Eizellen habe ich groß und breit behauptet, dass es bestimmt klappt, weil ich ja mit dem "schwanger werden" eigentlich so gar keine Probleme habe. So war es dann auch.

Im Vorfeld haben wir uns aber auch bei dieser Behandlung als Versager gefühlt, weil wir nicht in der Lage waren / sind auf natürlichen Wege ein Kind zu zeugen.

Nun, was ich damit sagen will: Du hast doch gute Voraussetzungen. Lass dich noch mal gut untersuchen und Dein Mann auch. Und dann gehts noch mal von vorn los. Ggf. ist eine Kinderwunschklinik auch ein sehr guter Partner. Die machen ja nichts anderes. Und Kinderwunschklinik heißt ja nicht immer "künstliche Befruchtung". Sie kümmern sich ja auch im die Abklärung von Problemen bei der Zeugung und schlagen Therapien vor. Vielleicht ist das ja ein Weg für Euch. Überleg es Dir mal nach der Trauerzeit. Es sind nicht die schlechtesten Wege und nachdem.

Alles Gute, Anke

Beitrag von sissi30 09.12.09 - 17:17 Uhr

#herzlichHallo Miri,

es tut mir sehr Leid, dass du dieses Jahr schon zwei FG hattest...:-(:-(:-(

...ich hatte zwar nur eine FG und bin jetzt wieder ss, aber ich denke, dass auch zwei FG kein Problem sind - also hinsichtlich einer erneuten und gut laufenden SS.

Ich weiß ehrlich gesagt auch gar nicht, warum du schon in die Kinderwunschklinik sollst, denn deine erste Fg war ein Windei - was i.d.R. purer Zufall ist und eine zweite FG ist auch nicht selten....naja und schwanger geworden seid ihr auch schnell..... . Und du bist jung....also positiv denken!!!!:-D:-D:-D:-D:-D

Ich denke, in eurer Situation würden auch Untersuchungen reichen, um festzustellen, ob was nicht in Ordnung ist...aber ihr könnt auf normalen Weg üben. Und die Untersuchungen gehen bei uns auch in der FA-Praxis....mmh.... .#kratz

Nun ja, lass dich nicht entmutigen und informier dich nochmal genau wegen KiWuKlinik etc. .

Lg und alles Gute, Sissi

Beitrag von dr-mia 09.12.09 - 17:19 Uhr

hallo,

also ich hatte 3 fg, bin dann in eine kiwu-klinik, wurde dann mit hormonen behandelt mußte ab eisprung utrogest, magnesium und fraxiparin-spritzen nehmen und bin jetzt in der 18ssw mit nem bisher gesunden kleinen jungen #huepf

ich weiß wie verzweifelt und hilflos man ist, aber man darf einfach nie aufgeben!!!

ich drück dir ganz doll die daumen #liebdrueck

lg

Beitrag von vonnimama 09.12.09 - 18:22 Uhr

hallo,

ich hatte nach meiner tochter 2 fehlgeburten. beim dritten versuch kam dann mein söhnchen heraus und jetzt bin ich wieder schwanger (18. SSW).

nie aufgeben und immer weiterkämpfen!!! es lohnt sich.

lg yvonne

ps. fehlgeburten haben nix damit zu tun, dass du kein gesundes kind bekommen kannst. vielleicht hat es andere ursachen. die kiwu-klinik ist da vielleicht gar nicht mal die schlechteste idee. da wirst du gründlich durchgecheckt. mich würde das beruhigen.