Frage zum Himbeertraum-Dessert...

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von 221170 09.12.09 - 17:52 Uhr

Hallo,
ich möchte zu Weihnachten dieses Himbeertraum Dessert machen, mit Himbeeren und Baiser..ihr wisst schon.
Ich habe allerdings verschiedene Rezepte (auch bei Chefkoch) dazu gefunden.

Ich wollte das mit dem braunen Zucker obenrüber machen, das dann eine Kruste bekommt.

Also:

Ziehen die Himbeeren nicht tierisch Wasser wenn sie im Dessert auftauen? Schwimmt dann nicht viel Brühe unten in der Schüssel?

Wie klappt das idiotensicher mit der Zuckerkruste?

Wenn ich die Zuckerkruste will, muß ich es dann einen Abend vorher zubereiten?


Fragen über Fragen, ich sehe es schon kommen das ich mir doch was anderes überlege, aber das hört sich so lecker an.....

Beitrag von emmapeel62 10.12.09 - 10:22 Uhr

Nein, die Himbeeren ziehen nicht so viel Brühe obwohl gefroren in das Dessert kommen. Ich mache immer ein Rezept mit viel Joghurt, Schmand etc. und relativ wenig Sahne und bereite es morgens vor, dann steht es ja rund 10 Stunden im Kühlschrank, meiner Meinung nach ausreichend.

Gruß
emmapeel

Beitrag von 221170 10.12.09 - 19:35 Uhr

Vielen Dank für die Antwort, vielleicht mache ich es dann doch, es hört sich sooo lecker an...