bleibt jeder tip beim jugendamt anonym???

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von tim06 09.12.09 - 18:49 Uhr

oder wie sieht das aus? ich kenn eine die hat beim jugendamt vater unbekannt angegeben obwohl sie genau wusste dass der vater ihres kindes ihr jetziger freund ist - mit dem sie auch zusammen lebt. und sie haben eine ca. 11 monate alte tochter zusammen. sie hat deswegen unbekannt angegeben da sie mehr geld vom vater staat bekommen hat

Beitrag von lilly1985 09.12.09 - 18:50 Uhr

anrufen namen nicht nennen und bescheid geben. aber auch ansonsten behandeln die so etwas vertrauenswürdig ohne dein Namen rauszugeben.

Beitrag von sneafi21 09.12.09 - 20:44 Uhr

Hallo !

Mehr Geld ?? Puh das stelle ich mir aber so schwieriger vor bei Vater unbekannt . #kratz

Ich habe mal gehört das die Ämter schwer dahinter sind um den Namen rauszubekommen oder nicht ??

Ich unterstelle dem Mann mal ganz frech das er wohl kein Unterhalt zahlen will spätestens im falle einer Trennung


Ich würde petzen in dem Fall vergeudete Steuergelder (gibst ja überall schon genug !! )

LG

Beitrag von gelberblizz 09.12.09 - 22:31 Uhr

Hallo,

also ich würde schriftlich ohne Absender petzen.....

Dann weiß man ja nicht wo es herkommt und keinem kann es ausversehen rausrutschen!

In solchen Fällen würde ich es petzen!

Viele Grüße

Beitrag von mama2003-2009 09.12.09 - 22:47 Uhr

Warum mehr Geld??

ich hab damals erst UVG Bekommen als ich sagte wer der Kindsvater ist #kratz

Beitrag von lilly1985 10.12.09 - 20:23 Uhr

aber wenn die beiden von hartz4 leben oder so bekommt die dame das vom amt was sie nicht als Unterhalt bekommt weil Vater unbekannt.

Beitrag von stephaniejasmin 10.12.09 - 20:51 Uhr

Du weißt, dass es wirklich so ist oder hast du es nur irgendwoher gehört?

Es gibt nun mal wirklich Frauen, die nicht wissen, wer bei ihnen einen Volltreffer gelandet hat.
Kennt sie den Vater ihres Kindes wirklich nicht, bringst du sie mit so einer Aktion womöglich in Teufels Küche.

Ich würde es wirklich erst "petzen", wenn du diese Aussage aus ihrem eigenen Mund gehört hast. Schließlich wäre sie in diesem Fall selbst schuld, wenn es gemeldet wird.

LG

Beitrag von windsbraut69 11.12.09 - 10:31 Uhr

Hat sie das selbst so gesagt?
Dann würde ich sie drauf ansprechen und ihr Gelegenheit geben, die Angaben richtig zu stellen und ansonsten ganz offen das Jugendamt informieren.

LG