Pekip pro und contra!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von modest8 09.12.09 - 19:15 Uhr

könnte mich ab januar zu einem pekip kurs anmelden. ich bin mir abe runschlüssig. wer macht einen und wie seit ihr zufrieden? was bezahlt ihr? ich müste für 12h à 90 minuten mi von 15,30-16,15Uhr (sin bei mir nur 45????#kratz) 96 euro zahlen. ist das ok oder zuviel? bin mir echt unschlüssig. ansgar ist ja nun auch shcon ein halbes jahr alt. lohnt das da überhaupt noch?

lg modest8 die ratlos ist

Beitrag von casssiopaia 09.12.09 - 19:27 Uhr

Magdalena und ich haben mit PEKiP begonnen, als sie 3 1/2 Monate alt war. Inzwischen gehen wir nicht mehr - leider. Der Kurs hat aufgehört, als die ersten Kinder 1 Jahr alt wurden.

Uns hats immer richtig viel Spaß gemacht und ich kann PEKiP guten Gewissens weiter empfehlen. Es kommt aber denke ich sehr auf die Kursleiterin und die anderen Mutter-Kind-Gespanne an. Wenn da was nicht stimmt, machts natürlich keinen Spaß. Aber das PEKiP-Konzept an sich ist meiner Meinung nach toll.

Wir haben übrigens für 10 mal 90 min 85 Euro bezahlt.

LG
Claudia #sonne

Beitrag von lany 09.12.09 - 19:30 Uhr

Hallo!

Das kommt immer ganz drauf an wo so ein Kurs stattfindet und es ist auch immer etwas persönlicher Geschmack.
Ich hab bei unserem 1. Sohn Pekip gemacht und ich mach es jetzt beim 2. nicht nochmal. Ich fand es nervig um eine bestimmte Uhrzeit mit einem Baby irgendwo sein zu müssen. Vor allem musste der Kleine wach,satt und gut gelaunt sein, was nicht immer der Fall war.
Was wir da gemacht haben hätte ich auch zuhause machen können.
Die Kontakte von damals bestehen noch heute! Das ist das einzig Positive was geblieben ist. In der Entwicklung hat es meinem Sohn nicht geholfen und wie gesagt, Spaß hatte er auch nicht unbedingt.
Der eigentliche Sinn das die Kinder nackt sind war auch nur in der 1. Std erfüllt. Nachdem jede Teilnehmerin etwa 2x bepieselt wurde, hatten alle Kinder (oh Wunder;-)) ab der 2. Std eine Windel an;-)

Also, nein, ich würd es nicht empfehlen und 96€ finde ich dazu noch recht teuer.

LG Eva

Beitrag von eresa 09.12.09 - 20:40 Uhr

"Vor allem musste der Kleine wach,satt und gut gelaunt sein, was nicht immer der Fall war. "

Also bei uns ist das nicht so. Ich gehe dahin, seit mein Sohn 5 Wochen alt ist und ich fand es von Anfang an super!
Da ist vollkommen egal, ob man zwischendurch stillt/Die FAlsche gibt, das Kind einschläft (was auch heute mit 4 Monaten noch ab und zu passiert) oder quengelig ist.

Inzwischen wird es aber wirklcih spannender, weil die Kinder mehr können. Auch die Unterhaltungen und den Kontakt zu den anderen Müttern genieße ich.

Ich mache den Kurs bei der AWO und bezahle für 26mal 2 Stunden 187 Euro.

eresa

Beitrag von superschatz 09.12.09 - 19:40 Uhr

Hallo,

Paul und ich hatten am Dienstag das letzte Mal Pekip. Wir haben 2 1/2 Einheiten besucht. Eine Einheit waren 10 Treffen à 1 1/2 Stunden. Wir waren morgens dort.
Bezahlt haben wir pro Einheit 80 Euro. Wir haben den Kurs in einer Familienbildungsstätte besucht.

Wir fanden es toll. Paul hat soviel gelernt und den Umgang mit den anderen Kindern sehr genossen. Er war immer der Jüngste, gute 4-6 Wochen jünger und jetzt zum Ende hin, hat man keine Unterschied mehr gemerkt. Im Gegenteil, er konnte sogar mehr, als viele andere.

Pekip ist ja nicht gleich Pekip, ich würde mich mal informieren wie das dort gehandhabt wird. Was wird alles gemacht.
Und ich finde, dass es sich mit 6 Monaten absolut lohnt, jetzt werden die Babys ja erst richtig aktiv. Anfangs wurde sehr viel zum Greifen und Verstehen gemacht, je aktiver die Babys wurden, desto mehr wurde dafür gemacht. Es wurden Parcoure aufgebaut, über die sie gekrabbelt sind usw.

Wir haben den Kurs mit fast 3 Monaten begonnen. ich würde es immer wieder machen und war jetzt wirklich traurig, dass Schluß ist. Die ersten Babys werden nun 1 Jahr, dann ja Weihnachten und ab nächsten Jahr arbeiten wieder die meisten Mütter.

Nun werden wir andere Kurse besuchen.

LG
Superschatz

Beitrag von snoopster 09.12.09 - 20:39 Uhr

Hallo,

meine Freundin hat es mal auf den Punkt gebracht.. Sie meinte:" Warum sollte ich Geld dafür bezahlen, dass mein Kind irgendwo nackig rumkrabbeln darf??"

Ich hab mir Pekip gespart. Hab auch schon Kursleiter mitbekommen, die echt nur Quatsch erzählen....

GEh lieber in ne Krabbelgruppe oder mach Babyschwimmen, da findest auch Kontakte.

LG Karin

Beitrag von mrs-norris 09.12.09 - 20:57 Uhr

Hallo!
Also ich war auch immer eine von denen, die Pekip total überflüssig fand ... bis meine Freundin meinte, ich soll es mir halt wenigstens mal anschauen. Mein Kleiner war bereits 8 Monate alt, als wir das erste Mal da waren. Der Kurs lief bereits und hatte noch drei Einheiten, so konnte ich da einfach mal reinschnuppern. Und ... ich fands auch echt toll. Mein Kleiner lernt dort total viel und vor allem hat er seither keine Angst mehr vor anderen Kindern. Vorher hat er immer geweint, sobald ein anders Kind gekreischt hat. Das ist jetzt vorbei und ich merke richtig, wie er die Stunden genießt. Er ist total dabei und neugierig auf alles, was die Leiterin anbietet.

Einzig was ich nicht so toll finde ist das nackig ausziehen. Aber bei mir im Kurs lassen viele die Windel an. Ich lass sogar den Body an, da mein Kleiner nicht krabbelt sondern robbt und somit immer mit dem nackten Bauch am Boden wäre. Aber in unserem Kurs können wir das machen, wie wir wollen, da zwingt uns keiner das Kind auszuziehen.

Ich bezahle pro Nachmittag, das sind bei uns 1,5 Stunden, EUR 9,50.

Frag doch mal, ob Du die Möglichkeit hast, einfach mal einen Tag reinzuschnuppern. Ich finds schade, dass ich das nicht schon viel früher gemacht hab. Unser Kurs geht jetzt leider nur noch 7 Mal.

Aber es lohnt sich wirklich!

LG Isa

Beitrag von kiwi-kirsche 09.12.09 - 21:13 Uhr

hallo,
ich mache Pekip mit Niklas seit er 3 Monate alt ist. Es gefällt ihm und auch mir total gut und ich habe bereits schon echt nette Mädels da kennengelernt und Niklas ist wirklich sehr offen gegenüber anderen Kindern.

Ich werde ab Januar den Folgekurs besuchen, da ist Niklas dann auch schon fast 7 Monate alt!
Aber er findet es einfach nur super!
Ansonsten gehe ich mit ihm auch zur Krabbelgruppe, aber nackig findet er das ganze nochmal viel cooler;)

Ich würds machen;)

lg

Beitrag von kiwi-kirsche 09.12.09 - 21:14 Uhr

Achja, mein Kurs kostete 96 Euro für 12 Einheiten á 1,5 Stunden. Der Folgekurs kostet 72 Euro für 10 Stunden.
Jeweils inclusive einem Papa-Pekip;)

lg
Kiwi

Beitrag von modest8 09.12.09 - 21:26 Uhr

hallo kiwi,

da du ja ne krabbelgruppe besuchst wollte ich mal fragen was ist der unterschied außer das die kleinen nackig sind? besuche ab januar auch eine krabbelgruppe deshalb binich so unentschlossen.

Beitrag von kiwi-kirsche 09.12.09 - 21:28 Uhr

Naja, bei der Krabbelgruppe gibt es halt nicht wirklich "Angebote". D. h. da liegt zwar Spielzeug rum, aber die "Leiterin" ist nur da, damit sie evtl Fragen zum Stillen usw beantworten kann. Im Pekip denkt sich die Kursleiterin halt immer viele tolle Spiele aus, singt mit uns usw....finde ich viel schöner;)

Beitrag von modest8 09.12.09 - 21:34 Uhr

ok also mit programm ;-), ich werd morgen mal mit meinem männe reden was er denk. bin echt total unentschlossen!!

Beitrag von nimafe 09.12.09 - 21:14 Uhr

Also wir haben auch mit 3 1/2 Monaten angefangen und die ersten Male waren die Hölle, da meine Kleine geschrien hat wie am Spieß! Hab den Kurs immer schon als "Horrorkurs" betitelt :-)
Inzwischen findet sie es auch toll und im Februar ist leider Schluss! Haben eine tolle Kursleiterin und eine ganz tolle Gruppe. Ich finde es gerade toll, das die Kleinen da nackt sind und sich frei bewegen können. Das macht man zu Hause in solchem Maße eigentlich nicht. Und wenn sie mal pinkeln, wird´s halt weggemacht :-)
Zahle pro Treffen (1 1/2 Std.) 10 Euro.

Gruß nimafe