Krankenversicherung nach Elternzeit ??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von cristmas 09.12.09 - 19:24 Uhr

Mein Freund und ich haben ein Kind zusammen. Im Moment ist meine Tochter in meiner Krankenversicherung mit drin.

Jetzt heiraten wir demnächst, und meine Elternzeit läuft nächstes Jahr im September aus.

Nimmt mich dann die Versicherung (Freie Heilfürsorge) miit auf oder muss ich und meine Tochter uns selbst versichern.

Kennt sich da jemand aus ?

Danke schon mal liebe Grüsse

cristmas

Beitrag von antares01 09.12.09 - 19:34 Uhr

Hi,

ist das eine private Versicherung Deines Freundes? Wahrscheinlich nicht, denn sonst wäre Deine Tochter dort ja schon mitversichert. Also wenn es eine gesetzliche Krankenkasse ist, kann Dein Mann einen Antrag auf Familienversicherung für Dich und Eure Tochter stellen.

Eine private Krankenkasse kann Euch natürlich ablehnen, wenn z.B. chronische Erkranungen etc. vorliegen.

Grüsse

Beitrag von elcheveri 09.12.09 - 20:02 Uhr

Hallo
wenn es eine gesetzl Versicherung ist dann seid Ihr nach der Hochzeit über Deinen Mann Familienversichert.....
Falls es eine private ist bleibst Du ganz normal in der gesetzl die werden Deine Tochter aber dann wahrscheinlich nicht mehr versichern(war bei uns so da Stefan zu viel verdient)
Wir mußten Ihn dann auch priv versichern da es bei denen keine Familienversicherungen gibt.

Stefan und Henry sind nun also privat und ich bin weiterhin gesetzl versichert......

Lg

Beitrag von antares01 10.12.09 - 08:06 Uhr

Hallo,

wenn sie dann aber nicht arbeitet, müsste sie freiwillig in der gesetzlichen KK bleiben und die Beiträge privat zahlen, es sei denn, sie meldet sich arbeitslos, oder?

LG