Wieviel kann eine Familie ertragen?

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von danimitben 09.12.09 - 19:39 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
vor 5 Monaten ist mein kleiner Ben ins Sternenkinderland gezogen. Ein Tief jagt das nächste aber irgendwie rappelt man sich immer wieder auf.

Die gesamte Familie vermisst ihr Enkelchen, den geliebten Neffen usw. Alle trauern und jetzt geht es uns noch schlechter.

Meine Schwester ist 36 Jahre alt und bekam heute die Diagnose Brustkrebs auf beiden Seiten. Sie hatte bereits mit 7 Jahren Nierenkrebs. Unsere Familie hat damals schon unheimlich gekämpft. Das gesamte vergangene Jahr hat Ben mit seiner Krankheit gekämpft, alle Hoffnungen auf ein Geschwisterchen und dass das Glück zurückkehrt haben wir auf das neue Jahr gesetzt und jetzt geht es schon wieder los.

Ich habe nie nach dem Warum gefragt. Wir scheinen eine starke Familie zu sein, die anscheinend viele Päckchen zu tragen hat. Aber haben wir nicht auch irgendwann mal Glück verdient????

Eine schöne Adventszeit wünscht
Dani mit Ben im Herzen
www.ben-sternenkind.de

Beitrag von claudia_1984 09.12.09 - 20:14 Uhr

hallo dani

ich denke das ich verstehn kann wie es dir geht.

bei uns in der verwandschaft und bekanntenkreis ist in diesem jahr so viel schlimmes passiert.

Im Mai hat eine gute freundin von mir ihr baby in der 13SSW verloren, dann im juni hat meine halbschwester ihren sohn im 9.SSM still gebären müssen (plätzentaabriss, grund nicht findbar)
dann kurz nachdem ich das von meiner schwester erfahren habe, musste meine beste freundin mir mitteilen das ihr sohn (zudem zeitpunkt grade mal 2 jahre und 5 monate alt) einen Bösartigen nierentumor hat. nun ist er in regelmässigen abständen im KH wegen chemos.
dann hab ich noch erfahren das meine Oma (mutter meines vaters, meine eltern sind geschieden und hatte kaum kontakt zur ihr) gestorben ist.

bis jetzt haben wir nichts negatives mehr gehört, bei uns gehts eher bergauf. meine kleine schwester hat am 3.12 eine gesunde tochter zur welt gebracht.

ich weiss es ist sehr schwer voran zuschauen, aber es wird wieder. nach schweren zeiten gehts auch wieder bergauf. ich drück euch die daumen das es schnell bergauf geht.

lg claudia mit jamie (morgen 2 jahre alt) und luca 10 monate

Beitrag von britta1984 09.12.09 - 22:09 Uhr

Hallo ,

ich habe mir gerade eure hp angeschaut und mir blieb der atem stehen.
Es tut mir schrecklich leid für euch was mit eurem süßen Ben passiert ist.
Er ist bestimmt ganz doll stolz auf euch, das ihr immer an seiner seite wart.
ich selber als als mami wüsste gar nicht ob ich so stark wäre oder sein könnte.
Eine #kerze für euren kleinen mann.

Zu deiner schwester tut mir das auch sehr leid und drücke fest die daumen das alles gut geht.#klee#klee#klee

ich wünsche euch trotzdem ein schönes weihnachtsfest.

lg,britta die gerade ganz aufgewühlt ist.

Beitrag von amybabycat 10.12.09 - 10:10 Uhr

Hallo Dani,

hab mir eure HP angesehen und mir laufen die Tränen. Eure Stärke ist bewundernswert und ich wünsche euch und deiner Schwester ganz viel Kraft für die nächsten Monate.
Verliert euern Glauben nicht, denn das ist das einzige, was einem niemand nehmen kann.

Für den kleinen Ben zünde ich eine#kerze an.

LG Jana mit Jonas 10, Felix 9, Lily 3 und Lasse 8 Wochen

Beitrag von laura30 10.12.09 - 19:59 Uhr

Hallo Dani,

sei #liebdrueck !!!

Die Frage nach dem "Warum" darf man sich nicht stellen... ! Es gibt keine Antwort darauf !

Ich wünsch Dir/Euch viel Kraft für die nächsten Monate!!

Seit als Familie stark !!

Für Ben: #kerze

LG
Laura

Beitrag von never80 10.12.09 - 21:27 Uhr

HAllo Dani!

DOCH, ihr habt Glück verdient.
Über das Leid das nicht abreißen will kann ich auch so einiges sagen, will ich aber hier nicht vertiefen.

Ich wünsche euch das euch eure Kraft niemals verläßt!

Verstehende Grüße
never