An alle mit Schwangerschaftsdiabetis - Frage hab...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von niklas1606 09.12.09 - 19:54 Uhr

Hallo zusammen,

war letzte Woche beim OGTT mit diesen Werten:
89 - 187 - 141

So hatte nun auch Termin bei Diabetologen und mess seit gestern meine Zuckerwerte.

Kann mir jemand sagen ob diese Werte wirklich auf eine Schwangerschaftsdiabetis hinweisen? Ich hab solala drauf geachtet was ich esse, aber hab auch gestern mal 2 Plätzchen genascht und heute morgen Müsli gegessen:

Gestern abend: vor dem Essen 75 / nach dem Essen 101
Heute früh vor 82 / nach 88
Heute mittag vor 77 / nach 84
Heute abend vor 74 / nach 90

Nach dem essen mess ich nach einer Stunde.

Was sollte denn eine "normal"Schwangere haben??

Danke für Eure Hilfe, bin etwas verwirrt...

Lg Steffi und #baby 26. SSW

Beitrag von i_kind 09.12.09 - 20:04 Uhr

Hallo

dein Zuckerwert nach 1 Stunde beim oGTT ist der einzige der zu hoch war. Deine Selbstgemessenen Werte sind völlig in Ordnung. Der Nüchternwert sollte nicht über 90 liegen. Die Werte nach dem Essen sollten 140 nach einer Stunde und 120 nach 2 Stunden sein. Wobei das von Arzt zu Arzt varieren kann. Bei mir ist es jedoch so.

LG i_kind

Beitrag von niklas1606 09.12.09 - 20:06 Uhr

Hallo,

Danke für Deine Antwort!
kann es denn dann sein, dass ich keine Schwangerschaftsdiabetis hab und beim OGTT inrgendwas schieflief???

LG steffi

Beitrag von i_kind 09.12.09 - 20:13 Uhr

Huhu

bei meiner ersten SS war auch nur 1 Zuckerwert kannp danaben beim oGTT. Ich hab dann auch gemessen und mein Körper kam immer weniger mit dem Zucker klar. Die Ernährung hatte ich strikt umgestellt und die Werte waren auch ok, nur meine Maus hat sich den Zucker einfach genommen.

Mess deine Werte besser mal weiter und lass dich ruhig überwachen. Der Diabetes kann sich immer noch entwickeln und dann wird es gleich bemerkt.

LG i_kind

Beitrag von pers86 09.12.09 - 20:05 Uhr

Hi!

Ich hatte damals auch SS-Diabetis... Musste auch darauf achten, was ich esse!! Musste KEIN Insulin spritzen....

Ich weiß nur, dass man nach dem Essen max. 120 haben darf, mehr nicht!!!
Was eine "normale" Schwangere haben darf, kann ich dir nicht sagen!!!

Viel Glück weiterhin!!

GLG Maike und Maja (23 Monate)!

Beitrag von trishelle1981 09.12.09 - 20:11 Uhr

Hi!

Hab auch SS-Diabetes und höhere Werte wie du, z.B. nach dem Essen 110 oder ähnlich. Mir wurde gesagt, dass das halt nur eine leichte Diabetes ist und ich muss auch nicht spritzen, sonst wäre ich komplett unterzuckert.

Deine Werte sind allerdings so niedrig, dass ich schon ein wenig verwundert bin...

Ich denke, du hast einfach die Zuckerlösung nicht vertragen, aber ne richtige Diabetes sieht anders aus...

Am besten du sprichst nochmal mit deinem Diabetologen.

Ich drück dir die Daumen, dass es nur falscher Alarm war!

LG, Trish

Beitrag von aradina 09.12.09 - 20:13 Uhr

Hallo Steffi,
so wie ich sehe liegen deine Werte sehr gut.
Wenn nur ein Wert im OGTT Test zu hoch ist, spricht man meist von einer Glukosetoleranzstörung, einer Vorstufe zur Schwangerschaftsdiabetes die besser einfach mit Selbstkontrolle kontrolliert wird, da die Werte sich mit fortschreitender Schwangerschaft verschlechtern können. Bei 85% Prozent kann dies jedoch mit Ernährungsumstellung in Griff gebracht werden, in meinem Fall war das nicht möglich und meine Werte wurden nicht besser und so musste ich dann anfangen mit spritzen, was aber nicht schlimm ist.

Auch wenn das ständige Messen vielleicht anfangs nervig ist, es ist nur zu eurem Besten und so kann frühzeitig erkannt werden, ob sich eine SS-Diabetes daraus entwickelt oder nicht.

Liebe Grüße,
Dina, 37. SSW

Beitrag von aradina 09.12.09 - 20:16 Uhr

P.S. Bei mir war es auch zuerst nur eine Glukosetoleranzstörung und innerhalb von 2 Wochen entwickelte sich daraus eine SS-Diabetes.

Lieber weiterhin kontrollieren, kann sein, dass du dann nur noch 2-3 mal die Woche messen musst, wenn deine Werte bis zum nächsten Termin so gut sind.

Zielwerte bei mir sind maximal 130 bei einer h nach dem Essen, vor dem Essen ist es relativ unwichtig, nüchtern morgens maximal 90.

Beitrag von jennygv84 10.12.09 - 06:54 Uhr

Guten Morgen

Also ich habe den Diabetologentermin auch vor drei Wochen gehabt.

Hatte folgende Werte:

nüchtern: 75 (max 90)
1 std. nach Zuckerlsg: 209 (max 180)
2 std. nach Zuckerlsg: wieder i.O.

Muss mich nun auch selbst kontrollieren in dem ich 4x messen muss, nüchtern und jeweils 1 std. nach den Mahlzeiten.
War bis jetzt immer OK.....
Aber ich habe auch komische Grenzen wenn ich das hier bei euch so lese....Ich darf nüchtern einen Wert von bis zu 105 haben und 1 std. nach den Mahlzeiten bis zu 155.... Komisch das es so variiert von Arzt zu Arzt.

Naja hauptsache es bleibt nur bei Ernährungsumstellung.... Mag mich nicht selber Spritzen ;-)


Lieben Gruß

JennyGV84 mit Babygirl inside ( 28. SSW )