trau mich schon gar nicht mehr darüber zu reden (stillen!!!)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von meak07 09.12.09 - 19:57 Uhr

Ach Mädels,

meine Kleine Maus (11 Monate alt, korrigierte 10 Monate) wird immer noch voll gestillt.

Ich biete ihr immer wieder etwas an (Banane am Stück oder als Brei, Brokkolie am Stück, Brötchen, Kartoffeln usw.) sie will es einfach nicht.

Sie will nicht mit dem Löffel gefüttert werden. Gebe es ihr also als Stücke in die Hand.
Wenn sie mal was in den Mund nimmt, schaut sie mi9ch an, als wolle ich sie vergiften.
Sie sitzt immer mit uns am Tisch.
Sie scheint überhaupt kein Interesse daran zu haben.

Meine Freundinnen und meine Mutter meinen, dass wäre normal, dass die Kinder nicht freiwillig etwas anderes als Muttermilch / Flasche wollen. Man müsse die Kleinen schon ein wenig zwingen. Ich wollte damals wohl auch nicht essen und habe geweint, wurde dann aber wohl reingewürgt.

Meine Freundinnen schieben/schoben das Essen auch rein. Ob die Kleinen wollten oder nicht.

Das kann doch nicht richtig sein, oder doch?

Ich werde immer gefragt, ob das denn der KIA weiß.
Ja, die KIÄ weiß es, aber sie meinte (etwas verwundert darüber) zum Glück nur ich solle es einfach weiter versuchen.

Ich schwanke immer zwischen schlechtem Gewissen und Stolz das meine Maus noch satt wird.
Ich bin doch keine schlechte Mutter nur weil mein Kind noch keine Beikost will, oder?


LG Mel

Beitrag von widowwadman 09.12.09 - 20:01 Uhr

Wir haben unserer leinen nie etwas reingeschoben, du machst das schon richtig so. Lass dich nicht verunsichern. Lass dein Kind entscheiden ob und wieviel sie essen will.

Beitrag von maggy79 09.12.09 - 20:08 Uhr

Hi,

meine hat großes Interesse an unserem Essen. Ständig streckt sie ihr Händchen zu mir, um was zu bekommen, dabei schmatzt sie auch immer ganz laut.
Wenn Deine Maus aber nicht will und kein Interesse dran zeigt, dann will sie wirklich noch nicht.

LG
Maggy

Beitrag von schnubbi83 09.12.09 - 20:09 Uhr

Hello..


Naja was willste großartig machen wenn sie nix anderes will...

Irgendwann wird sie schon anderes Essen nehmen:-) Solang es dich nicht stört...!?


LG

Schnubbi83

Beitrag von belebice 09.12.09 - 20:11 Uhr

ZWINGEN???#schock#schock#schock. DU machst das schon genau richtig. Lass dich nicht verunsichern´. Immer wieder versuchen ist super. Zwingen geht GARNICHT


Lg Bianca:-)

Beitrag von 1374 09.12.09 - 20:34 Uhr

Hallo!
Ich habe hier auch so ein kind sitzen, was absolut nicht am essen interessiert war.
Habe auch 10 Monate voll gestillt, dann ging es laaaangsam los, nachdem ich immer und immer Sachen angeboten habe, aber nie erzwungen, dass sie's isst.
Jetzt ist sie 1,5 jahre alt und der durchbruch ist geschafft.
Sie isst tatsächlich recht viele verschiedene Sachen, wenn auch immer noch kleine Mengen.
Ich denke jedes Kind hat da sein tempo und finde es nicht richtig das essen "reinzustopfen"!
Du machst es ganz richtig!
Biete ihr weiterhin Essen an und irgendwann wird sie schon lust drauf haben!
Lg,
1374

Beitrag von tm270275 09.12.09 - 20:37 Uhr

Hi Mel,
Du bist eine super tolle MAMA!!!! Wenn ich eines gelernt habe, dann, dass unsere Babys ihren ganz eigenen, individuellen Rythmus haben!!!

Leonhard gehört zu der Sorte, die es kaum erwarten konnten, dass er endlich was anderes zu essen bekommt, als nur meine Milch. Er hat mit 6 Monaten begonnen, Brei zu essen und hat mir im Vorfeld ganz viele Zeichen gegeben, dass er bereit dafür ist. Er isst mit Freude....

Hätte er mir die vielen zeichen nicht gegeben (sass immer am Tisch, schaute jedem Bissen, den ich oder mein Mann assen genau hinterher, wollte immer auch einen löffel, hat sich den immer selbst in den Mund geschoben, begann zu kauen, ohne was im Mund zu haben.....)... dann hätte ich noch gewartet mit Zufüttern! Ich schätze, Deine Maus ist einfach noch nicht soweit und Du hast recht, wenn Du sie nicht zwingst oder drängst! Plötzlich wird sie Interesse zeigen und was anderes Essen wollen.

Zwingst Du sie, dann verdirbst Du ihr möglicherweise nachhaltig die Freude am Essen... Wenn du noch kannst, dann still weiter!!!

lg tessa

Beitrag von tuepfelchen 09.12.09 - 20:41 Uhr

Hallo Mel !
Keine Sorge, irgendwann will sie schon !
Habe meine kleine ( inzwischen knapp 18 mon) 9 monate voll gestillt, war damals das gleiche wie bei Dir !
Sie hat vielleicht mal fingernagelgroße Stückchen von dem probiert, was ich ihr angeboten habe und dann immer wieder die Brust bevorzugt. Sie ist mein 2. Kind und von daher habe ich das immer locker gesehen und abgewartet.
Bloß nicht zwingen, essen soll ja schließlich Spaß machen, ansonsten verdirbst Du ihr die Lust daran !
Du machst das prima so !!!
Klar, daß manche Leute komisch schauen oder der ein oder andere unqualifizierte Spruch kommt, aber die kennen es eben nicht oder haben noch nie gehört, daß es auch DAS gibt.
Meine futtert mir mittlerweile die Haare vom Kopf:-p, trinkt aber zwischendurch immer noch gerne an der Brust !
Mach weiter so wie bisher und hör nur auf Dein Bauchgefühl !
LG tuepfelchen

Beitrag von baby2301 09.12.09 - 21:23 Uhr

unsere Maus isst schon ne weile brei und auch fingerfood, allerdings legt sie auch immer noch wert auf das stillen.

Da wir einschlafstillen machen, braucht sie das vor jedem schläfchen.

Haben das stillen jetzt reduziert bekommen, und zwar ich bin immer spazieren gegangen, wenn ich hätte stillen müssen und dabei ist sie immer eingeschlafen,wenn wir wieder zu Haus waren hat sie Brei gegessen, da sie total Kohldampf hatte.

Versuch doch auch mal deine Maus bissel ,,hungern" zu lassen, indem du es hinziehst.

wenn sie garkein Brei mag dann versuch die stücke richtig klein ihr in den Mund zu geben, auch ohne zähne können sie kauen.

Beitrag von bluemchensiebenblatt 09.12.09 - 21:26 Uhr

Hallo!

Das liegt doch nicht an dir, wie und was dein Kind essen mag. Es gibt einfach Kinder, die gerne stillen und welche, die gerne essen. Mein Sohn ist zum Beispiel eher der Esser. #heul Denke es würde ihm nicht schwer fallen, wenn ich ihn abstillen würde.
Den Kindern einfach essen reinschieben, finde ich unmöglich. Und sich später noch beschweren, dass sie schlecht essen oder so wählerisch sind. #kratz Essen sollte doch Spass machen.
Mach einfach das womit ihr euch gut fühlt.

Grüsse Blümchen

Beitrag von hippychick 10.12.09 - 07:39 Uhr

hallo mel,

mein grosser wollte damals mit 5 monaten mitessen, er wollte brei. sass daneben hat den mund aufgemacht und "mitgekaut"
mein kleiner hat bis zum 13 monat hoechstens mal blaubeeren gelutscht. er wollte vorher nichts und dann hat er angefangen mit "normalem" essen, brei wollte er nie.


solange dein kind nicht hungert und ihr zufrieden mit dem stillen seid, bleibt dabei, egal, was der rest der welt dazu sagt!

alles gute