Nosoden - Hat jemand vor, welche machen zu lassen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mellewtal 09.12.09 - 20:12 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja eigentlich schon oben... ;-)

Bei unseren beiden ersten Kindern hatte ich noch nichts von Nosoden gehört, doch nun während meiner dritten Schwangerschaft hat mich meine Hebamme daraufhin angesprochen. Und alles was ich bislang gehört/gelesen habe, hört sich ja gut an.

Nun meine Fragen an Euch: Habt Ihr vor Nosoden herstellen zu lassen?
Und wenn ja, aus Nabelschnur oder Plazenta?
Und wo bzw. bei wem und zu welchem Preis?

Danke und liebe Grüße
Iris

Beitrag von nine85 09.12.09 - 20:13 Uhr

Bitte was sind denn NOSODEN????
und was macht man damit???

LG

Beitrag von emilysmami 09.12.09 - 20:14 Uhr

TIPP: Du kannst dein Nabelschnurblut auch bei der DKMS spenden, das ist kostenlos und die lagern dann 10% des nabelschnurblutes für dich selbst ein und der Rest wird gespendet! das werden wir dieses mal machen. Liebe Grüße

Beitrag von engel.83 09.12.09 - 20:19 Uhr

lagern die die 10% auch kostenlos ein??

Beitrag von claudiab80 09.12.09 - 20:22 Uhr

Wo und für wieviel sollte dir eigentlich deine Hebamme sagen können.

In der ersten SS war es mir etwas zu teuer und hab es nicht gemacht.
Jetzt werde ich nicht lange zögern.

Wir sind in Homöopathischer Behandlung und unsere Homöopathin begrüßt es sehr.

Allerdings wird es dir abolut nichts nützen, wenn man nur als Laie mit Homöopathie (was ich eh nie verstehen werde) herum doktort (wird das so geschrieben #gruebel)

Claudia

Beitrag von kittythediva 09.12.09 - 20:30 Uhr

Hallo Iris,

also wir werden uns Nosoden erstellen lassen.
War heute noch in der Apotheke und habe mir Informationen besorgt. Bei uns wird es 70,-€ kosten und es wird aus der Plazenta entnommen und hergestellt.

Wir werden uns in den nächsten Tagen das entnahme Kit kommen lassen.

Bei meiner Tochter wusste ich leider nichts davon. Sonst hätte ich es schon eher machen lassen.

Wünsch Dir alles Gute und liebe Grüße

Jasmin#herzlich

Beitrag von tweety111 09.12.09 - 20:32 Uhr

Hallo,

unsere Hebi hat uns auch davon erzählt und ich werds machen!
Hört sich gut an und bei mir hat Homöopathie schon immer super gut geholfen :-)!
Wird hier aus der Plazenta genommen!
Die 80 Euro (#gruebel) sinds mir wert!

Lg tweety (ET-10)

Beitrag von shonu 09.12.09 - 20:41 Uhr

Wir lassen auch Plazenta-Nosoden machen....hatte bei meiner ersten Schwangerschaft nichts davon gehört und war diesmal echt begeistert, dass es sowas gibt. Hab schon alles da und in der Kliniktasche. Kostenpunkt: 90€.
LG Shonu

Beitrag von claudia2708 09.12.09 - 22:35 Uhr

Hallo Iris,

wir haben vor 18 Monaten hier welchen machen lassen: http://www.placenta-nosode.de/plazentanosode.asp und zwar aus Nabelschnur und Plazenta
(nachdem wir sehr schnell von Nabelschnurblut einlagern/ spenden abgekommen sind, weil Hebamme und Ärzte sehr kritisch dazu standen und der Nutzen fraglich ist und die Nabelschnur nicht auspulsieren kann.) Die Globuli haben wir schon häufig genutzt. Ob sie nun wirken oder nicht, das ist wohl eine Glaubensfrage!

Ich bin wieder schwanger und werde es wieder machen lassen.

LG
Claudia