Regividerm - wen es interessiert

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von purpur100 09.12.09 - 20:18 Uhr

Videoclip von Quivive über erste Erfahrungen:
http://www.rbb-online.de/quivive/archiv/quivive_vom_02_12/neue_neurodermitis.html

Beitrag von katzeleonie 10.12.09 - 11:27 Uhr

Hallo,

wir haben die Salbe auch. Es soll/muß mind.4 Wochen gecremt werden, um überhaupt eine Veränderung zu bemerken. Dazu sind div. Dinge zu beachten: Haut darf nicht bedeckt sein, nach dem Duschen Haut mit verd. Essig spülen, Wäsche ebenfalls usw. usw.

Bei uns war es viel besser, jetzt sieht die Haut wieder übel aus.

lg
Anja

Beitrag von purpur100 10.12.09 - 11:30 Uhr

wo hast du denn das mit dem Essig her? Womöglich noch Weinessig, ja?
Gaaaaaaaanz toll für die Haut, echt #augen

Haut darf nicht bedeckt sein? Ja soll ich nackig ins Büro gehen?

Wer hat dir denn diese Tipps gegeben?

Beitrag von katzeleonie 10.12.09 - 12:57 Uhr

Die Haut darf nach dem Eincremen nicht bedeckt werden, bis die Creme kompl. eingezogen ist

Es ist egal ob Wein- oder Obstessig.
Der Essig soll stark verdünnt nach dem Duschen oder Baden auf die betroffenen Stellen gebracht werden (also praktisch abgerieben) um sämtliche Rückstände von Shampoo usw. zu neutralisieren.
Ebenso soll Essig in den letzten Spülgang der Waschmaschine, um das Waschmittel zu neutralisieren, zumindest bei Kleidung, die direkt auf der betroffenen Haut ist.

Mrt leuchtet das kompl. ein, im Übrigen hat meine Tochter momentan an den Armbeugen starke ND und die Essigabreibung brennt kaum, wird außerdem nochmal drüber gespült mit klarem Wasser.

Mir hat das die Ärztin gesagt und was ich damit sagen wollte ist, daß nur die Creme wohl nicht hilft,wenn die anderen Maßnahmen nicht gemacht werden.

Beitrag von purpur100 10.12.09 - 13:14 Uhr

na ja, ob die Creme überhaupt hilft ist wieder ne andere Sache #aha
Ich habe PSO. Ich weiß, daß ich Weinessig nicht vertrage. Innerlich. Äußerliche Anwendung? Bin ich noch nie auf die Idee gekommen und mir leuchtet da auch nix ein. Ich lege mich in ein pflegendes Bad und dann reize ich die Haut wieder mit Essig? #gruebel

"Die Haut darf nach dem Eincremen nicht bedeckt werden, bis die Creme kompl. eingezogen ist "

Die Creme sollte einmassiert werden, sodaß überhaupt nichts an eventuell dann drübergezogene Klamotten kommen kann.

Mit dieser Creme geht das auch. Mit z. B. Melkfett oder Wollfett oder sonstigem Kram nicht.

Is auch egal. Wenn du deiner Ärztin vertraust, wunderbar!
Ich persönlich habe den Glauben an Hautärzte verloren.

Beitrag von katzeleonie 11.12.09 - 07:20 Uhr

Ich vertraue niemandem, denn unsere Tochter hat ND seit sie 3 ist und bis auf 2 Jahre, in denen es kompl. weg war, wir aber nicht wissen warum, hat meines erachtes nichts groß geholfen.

Wir warten ab und hoffen..........................................................

Beitrag von purpur100 10.12.09 - 14:11 Uhr

Ok, Essig hilft gegen Juckreiz. Das tut Kratzen ja auch. Aber Kratzen ist definitiv nicht gut für die Haut.
Mußte ich jetzt noch unbedingt loswerden #schwitz