Ab wann dürfen Kinder vorne sitzen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wilderacker 09.12.09 - 20:38 Uhr

Hallo,

dürfen Kinder mit Kindersitz vorne sitzen?

Früher durfte man doch erst mit 12 Jahren vorne sitzen.

Gruß

wilderacker

Beitrag von lilly1985 09.12.09 - 20:40 Uhr

also mein sohn ist 4 und sitzt in seinem kindersitz vorne und wir wurden einige mal angehalten und bis jetzt hat uns noch niemand gesagt das der kleine erst ab 12 vorne sitzen darf

Beitrag von deoris 09.12.09 - 20:44 Uhr

Hallo
ja, darf es ,vorausgesetzt der Airbag ist aus!

LG Ewa

Beitrag von jacqueline81 09.12.09 - 21:25 Uhr

Hi,

Airbag aber eigentlich nur aus bei einem rückwärts gerichteten!;-) Mit Kindersitz (vorwärts gerichtet) und Beifahrersitz schön zurück, kann auch der Airbag an bleiben!

LG
Jacqueline + Lana, die in Papas Eos auch vorne sitzt. In Mamas Passat aber lieber hinten!:-p

Beitrag von deoris 10.12.09 - 12:08 Uhr

Schau weiter unten!

LG Ewa

Beitrag von jacqueline81 10.12.09 - 18:56 Uhr

Hilf mir mal, was soll ich weiter unten gucken? Da steht nicht mehr als ich schon gesagt habe. Rein rechtlich ist es in einem Kindersitz erlaubt auch mit eingeschaltetetm Airbag (in Fahrtrichtung). Das Kinder hinten am sichersten sitzen, brauche ich ja nicht extra zu erwähnen. Aber das war auch nicht die Frage! Also wer lesen kann ist nach wie vor klar im Vorteil. Ich habe auf deine Aussage geantwortet und die war rein "rechtlich" falsch. Wenn du damit nicht leben kannst ist es deine Sache.

Und da meine Tochter überwiegend im Passat sitzt, brauch ich mir auch keine Vorwürfe zu machen!

LG


Beitrag von janinar 09.12.09 - 21:26 Uhr

Hallo

der airbag muss nur aus sein, wenn man das kind noch in der babyschale transportiert. danach wir auch der Kopf des kindes vom airbag geschützt.

lg janina

Beitrag von deoris 10.12.09 - 12:15 Uhr

Habe weiter unten noch mal gepostet.

LG Ewa

Beitrag von jacqueline81 10.12.09 - 18:58 Uhr

Hi,

hast schon recht, aber ich glaube sie versteht nicht den Unterschied vom rein rechtlichen und Empfehlungen!

LG
Jacqueline

Beitrag von wilderacker 09.12.09 - 20:44 Uhr

Die Frage ist, muss es ein Kindersitz mit Hosenträgergurten sein oder können auch Kinder auf so einer Sitzschale sitzen?

Beitrag von jacqueline81 09.12.09 - 21:31 Uhr

die Sitzschalen (Sitzerhöhungen) sind grundsätzlich nicht sehr empfehlenswert. Ab einem Gewicht von 16kg können die Kinder theoretisch in die nächste Klasse 2 wechseln. Empfohlen wird aber auch, so lange zu warten bis sie bei der Klasse 1 drüber weg wachsen. Anstatt in die Klasse 2 zu wechseln, könnte man auch einfach nur die Sitzerhöhungen nehmen, aber sie sind halt wesentlich unsicherer weil der Oberkörper, Kopf nicht gehalten/ gestützt wird. Die Klasse 2 ist ja mehr oder weniger eine Sitzerhöhung. Man wird ja auch nur noch mit dem 3 Punktgurt angeschnallt und meistens kann der obere Teil auch entfernt werden, aber sicher ist es ebend nicht.

Aber wenn dein Kind alt genug ist, kann es aber auch auf einer Sitzerhöhung auf dem Beifahrersitz sitzen.

LG
Jacqueline

Beitrag von kathrincat 09.12.09 - 20:58 Uhr

naja, mein autoherstellt und mein kindersitz hersteller verbieten es, schau einfach mal bei dir nach, ob es in deinen auto geht und ob den kindersitz dazu geiegnet ist.

Beitrag von chila9 09.12.09 - 21:20 Uhr

Hallo !

Mein Mann ist beim TÜV:

Kinder dürfen in dafür geeigneten Kindersitzen immer vorne sitzen.
Der Airbag muß nur bei MaxiCosi auszuschalten sein.

Es wird aber immer empfohlen, daß Kinder hinten sitzen.

Viele Grüße
Tanja

Beitrag von bine3002 09.12.09 - 22:49 Uhr

Kleine Korrektur: Der Airbag muss in ALLEN rückwärts gerichteten Kindersitzen abgeschaltet sein, denn es gibt nicht nur Babyschalen, die rückwärts fahren, sondern auch Kindersitze der Klasse 1.

Beitrag von liesschen_1980 10.12.09 - 08:34 Uhr

Hallo,
unsere Nachbarin meinte letztens, Kinder dürften erst ab 1,20 m vorn sitzen.
Ich war der Meinung, im nach Vorn gerichteten Kindersitz geht das quasi immer.
Hab das dazu gefunden
http://www.fahrtipps.de/verkehrsregeln/kinder.php
und hoffe, dass das noch aktuell ist. Bei uns hat die Polizei nämlich auch nichts dazu gesagt, als mein Mann mal angehalten wurde. Ich habe auch mal andere Mütter deswegen angesprochen, und die haben die selbe Erfahrung gemacht.
LG Anne

Beitrag von hummelinchen 10.12.09 - 11:51 Uhr

Ich arbeite in einer Kita und mein Mann ist Polizist...

Und wenn wir Ausflüge mit dem Auto machen, müssen die Autos voll. Darum habe ich meinen Mann gefragt...

- ab 12 oder einer Größe von 1,50m ohne Kindersitz
- mit Sitzschale sobald der Gurt nicht mehr am Hals schnürt, sondern auf der Brust aufliegt (vorne wie hinten)
- mit Kindersitz, der nach vorn ausgerichtet ist
- oder Babyschale (o. Kindersitz der Klasse 1, wie ich hier gelesen habe) ohne Airbag

Aber lieber sollte man ein Kind vorne sitzen lassen, als hinten in der Mitte mit Beckengurt... Ansonsten lieber hinten.
Aber erlaubt ist das sehr wohl...

lg Tanja

Beitrag von kati543 10.12.09 - 12:13 Uhr

Ab der Geburt, wenn du den Beifahrerairbag ausschaltest. Bei den normalen vorwärts gerichtetes Sitzen geht es auch mit Airbag.

Beitrag von deoris 10.12.09 - 12:14 Uhr

Hallo
ich habe jetzt bei ADAC nachgefragt und so sieht es aus.
In einer Schale ,die nach hinten gerichtet ist ,darf das Kind mit ausgeschlatetem Airbag vorne sitzen.Bei größeren Kindern muss Airbag dann ausgeschaltet sein ,wenn das Kind zu nah an dem Arnaturenbrett sitzt,das gilt für die meisten kleine Autos ,Bei grösseren Autos muss der sitz soweit wie möglich nach hinten gerückt werden,daher wird vom hersteller auch vorgeschrieben wie das Kind in so einem Fall tarnsportiert werden sollte.
Ich fahre ein C1 und in meinem Auto steht oben am Beifahrersitz ,dass Kinder nur mit ausgeschaltetem Airbag vorne sitzen dürfen.
Also informiert euch beim Hersteller!
LG Ewa

Beitrag von jacqueline81 10.12.09 - 19:03 Uhr

Hi,

Airbag aber eigentlich nur aus bei einem rückwärts gerichteten! Mit Kindersitz (vorwärts gerichtet) und "Beifahrersitz schön zurück", kann auch der Airbag an bleiben!

LG
Jacqueline + Lana, die in Papas Eos auch vorne sitzt. In Mamas Passat aber lieber hinten


Da hat sich ja meine Aussage bestätigt, daher verstehe ich immer noch nicht was ich weiter unten lesen soll!#kratz Und in unserem Fahrzeug muss der Airbag nicht aus sein. Daher war deine Aussage "immer" ausgeschalteten Airbag falsch!

Beitrag von deoris 11.12.09 - 11:45 Uhr

Hallo
ich weiß nicht ob ich dich jetzt richtig verstanden habe ,aber die größeren Kinder sitzen nach vorne gerichtet(zumindest war das jetzt von mir so gemeint) ,daher nur Airbag aus bei kleineren autos!
LG Ewa