milchbildung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pitri77 09.12.09 - 21:58 Uhr

hallo
ich suche tipps wie ich die milchmenge steigern kann meine kleine 4 monate hängt gerade in dem wachstumsschub und will alle stunde trinken das ist echt heftig so bildet sich ja keine milch zumindest ned genug.

wer für mich ein tipp hat bitte bescheid geben

danke gruß pitri mit 2 kids

Beitrag von tragemama 09.12.09 - 22:11 Uhr

Genau so und nicht anders bildet sich genug Milch...

Beitrag von miss-sheep 09.12.09 - 22:19 Uhr

Hallo tragemama,
hab eben auf Deine VK gespitzelt und Dein Motto gesehen. Ich impfe und trage auch.;-)
Zählt 8 Monate Stillen schon zum Langzeitstillen??
Lg isa

Beitrag von tragemama 09.12.09 - 22:29 Uhr

Grins. Keine Ahnung, ich stille erst seit 7 Wochen ;-) Beim ersten Mal hats leider nicht geklappt, da habe ich nach 8 Wochen Pumpstillen aufgegeben.

LG Andrea

Beitrag von miss-sheep 09.12.09 - 22:41 Uhr

Eine Freundin hat auch dieses Problem, die Kleine will einfach nicht an der Brust saugen, ist ihr wohl zu anstrengend. Sie ist jetzt 14 Tage alt und Diana möchte jetzt aufgeben.. Hat die ganze Zeit noch abgepumpt...Sie trauert richtig weil sie unbedingt Stillen wollte..
achja und gerne Stillen tu ich auch;-)
Trägst Du nur im Tuch oder auch mit Tragesystem?? Ich liebe meinen Manduca!!
lg isa

Beitrag von tragemama 10.12.09 - 09:25 Uhr

Ich bin Trageberaterin und habe alles an gängigen Systemen zuhause, insofern wird dauernd gewechselt. Im Moment trage ich unterwegs, also längere Strecken, im Tuch und daheim viel im Marsupi Plus.

LG Andrea

Beitrag von miss-sheep 09.12.09 - 22:11 Uhr

Hallo Pitri,
aber genauso funktionierts.. Der WAchstumsschub kommt und die Mäuse trinken mehr....Je öfter man anlegt, desto mehr Milch kommt. Einen Tag später ist sie dann da...
Also leg sie einfach so oft an wie sie möchte. In dem Fall(wie so viele..:-)) wissen die Babys wies geht!!!
lg isa

Beitrag von pitri77 09.12.09 - 22:26 Uhr

hi
kenne das auch so von meinem sohn
aber meine tochter macht das nun eben nicht nur 2 tage
sondern schon länger

aber zufüttern weigere ich mich noch standhaft

lg pitri

Beitrag von miss-sheep 09.12.09 - 22:30 Uhr

nö, brauchst Du sicherlich auch nicht.. Mein Kleiner hat auch mal längere Phasen in denen er mehr trinkt...
Wir hatten 3 Monate, in denen ich Nachts alle 2 Stunden gestillt hab. Manchmal auch stündlich#schwitz. Seit kurzem ist es besser geworden...
Wie gesagt, anlegen genügt... Außerdem ist auch mehr Milch in der Brust, wie man so denkt..Man glaubt sie ist schon leer und es kommt aber trotzdem noch Milch..

Beitrag von nordmieze 10.12.09 - 14:04 Uhr

Bei aller Liebe zum Stillen und zur Milchbildung sollte man das Gewicht des Kindes im Auge behalten.

Mein Sohn kam auch alle 2 Stunden oder sogar stündlich und rausgekommen ist dann, dass er wirklich nicht mehr satt wurde und leicht abgenommen hat, obwohl er sonst superfit war und keine weiteren Anzeichen von Nichtsattsein hatte.

Beitrag von miss-sheep 10.12.09 - 14:22 Uhr

Mhhh, ich denke bei uns is alles in ordnung, meine Freundin ist Hebamme und hat unseren Kleinen ja sehr oft im Blick... Daß Kinder mal abnehmen is aber auch möglich und normal, solange sie sonst zunehmen.. Ich denke, man sollte einfach mal dem körper vertrauen. wenn solche "ofttrinkphasen" auch mal wieder ein ende nehmen, ist das ok..
lg isa