Kleidergrösse 46/48 ?? UMFRAGE

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von kinderwunsch7373 09.12.09 - 23:14 Uhr

..sagt mal ehrlich, wie "schlimm" findet ihr das??

Beitrag von hinterwaeldlerin09 09.12.09 - 23:18 Uhr

Hallo, was meinst du mit "schlimm"?

lg

Beitrag von kinderwunsch7373 09.12.09 - 23:19 Uhr

Naja eben wie "FETT"??? Auf einer Skala von 1- 10 oder so...

Beitrag von hinterwaeldlerin09 09.12.09 - 23:39 Uhr

Naja,

das läßt sich so einfach nicht sagen.

Es gibt dicke Frauen, sogar sehr dicke, die toll aussehen, Beth Ditto zum Beispiel.

Ich trage selbst 40...46/48...wäre für mich ein bißchen viel, aber wie gesagt, es kommt auf das Gesamtkunstwerk :-) an.

Warum fragst du?

lg

Beitrag von wuestenblume86 09.12.09 - 23:29 Uhr

Also wenn mir die Größe passen würde, wäre das auf einer Skala von 1 bis 10 eine glatte 11 #rofl

Solang man sich in seiner Haut und seinem Körper wohlfühlt ;-) können andere Leute Größen tragen wie sie wollen. Schlimm wirds nur wenn jemand mit ner 44 versucht in eine 40 zu passen #zitter

Beitrag von glueckskleechen 10.12.09 - 08:22 Uhr

für mich unvorstellbar!

Übergewicht ist weder schön noch gesund.

Beitrag von mini-bibo 10.12.09 - 08:48 Uhr

Ich freu ich drauf, wenn mir das wieder passt #schein #rofl

Aber mal ehrlich, wenn s für Dich ok ist, dann ist es doch gut! Ich kannte Frauen, die waren vom Gewicht her *dick* aber die sahen nicht FETT aus!

LG mini

Beitrag von swety.k 10.12.09 - 08:51 Uhr

Hallo,

ich war noch nie so dick, kann es mir für mich selbst auch überhaupt nicht vorstellen. Wenn andere Leute dick sind, stört mich das nicht. Wichtig ist, daß man gepflegt ist, aber das hat nix mit dem Körpergewicht oder der Kleidergröße zu tun.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von lisamey 10.12.09 - 09:03 Uhr

Hallo,

vor der Geburt meines ersten Kindes hatte ich 38...wog 58 Kilo, zugenommen, nach der Geburt hatte ich 89 Kilo, abgenommen 61 kg, aufgehört zu rauchen, zugenommen 86 Kilo, WW gemacht abgenommen bis 77 Kilo, 2. Kind zugenommen in der SS bis 103 Kg, nach der Geburt "nur" noch 96kg, ww gemacht, bin jetzt bei 81 kg...von Größe 38, auf 46/48 wieder runter auf 42, wieder hoch auf 46/48, nun bei 42/44....muss ich sagen mein Wunsch ist wieder auf mind. Grösse 40 zu kommen und ich weiss ich schaffe das, weil ich das WILL!!!

Denn ich finde für mich gibt es nix deprimierdenderes (was ein Wort uff) als in einem schicken Laden zu stehen und die haben nur bis Größe 42 :(((((((( das ist meinem EGO dann echt zuviel.

Das ist aber eine ganz persönliche Entscheidung.

Schönen Tag Dir

es grüsst Dich Lieschen

Beitrag von ayshe 10.12.09 - 09:30 Uhr

ich finde nicht "schlimm".

jedenfalls entscheidet sich bei mir alles über den symphatiefaktor.

und solange ein mensch gesund ist und sich auch wohl fühlt, ist es seine sache.

Beitrag von galadriel1968 10.12.09 - 09:43 Uhr

Ich finde es nicht schlimm, da muß ich denen vor mir zustimmen, es kommt immer drauf an, wie das Gesamtpaket aussieht.
Ich hatte auch mal 48 und mittlerweile passt mir wieder 42 oder 44 je nach Schnitt. Darüber bin ich sehr froh. Ich konnte mich nicht mehr sehen, obwohl mir viele Freunde/Bekannte/mei Mann/meine Tochter gesagt haben, ich sah nicht "fett" aús.#kratz
Ich fand mich definitiv zu fett.:-(
Mein Ziel ist, irgendwann im Kommenden Jahr auf 40 Höchstens 42 runterzukommen.

LG

Beitrag von wunschmama83 10.12.09 - 09:44 Uhr

Naja, was heisst schlimm.

Ich würde mir meine Klamotten auch lieber in 34/36 kaufen als in 36/38 - ABER: lieber ne Nummer größer und es sieht nach was aus...

Es gibt doch nichts schlimmeres als schlecht sitzende Kleidung.

An sich ist die Konfektionsgröße ja egal, solange man sich wohlfühlt und es gut aussieht.


Für mich persönlich wäre alles über 40 nicht vorstellbar weil ich schon immer schlank bin.


lg

Beitrag von piensje20 10.12.09 - 09:47 Uhr

Warum gerade 46/48? Es gibt auch noch weit höhere Größen. Schon mal eine 62 gesehen?
Aber was willst du mit schlimm wissen? Ob ich die Menschen schlimm finde, die die Größe tragen, oder die Klamotten, die es für die Größe gibt? Oder wenn ich selbst die größe habe?
Also ich finde schlimm Junge Mädels mit Stecknadelbeinchen, Größe 0, Frauen, die keine Figur haben...
Ich war auch mal eine 46/48 und fand mich damit furchtbar, das war ja der Grund warum ich abgenommen gabe und derzeit in 42 passe.
Übergewicht ist nicht gesund, dass ist das schlimme!
Welchhe Größe hast du denn?

Beitrag von kathrinchen74 10.12.09 - 10:08 Uhr

.........sind es deshalb schlechtere Menschen????????

Beitrag von malibu69 12.12.09 - 14:56 Uhr




....auf lange Sicht gesehen schon, wenn man an die Folgeerkrankungen von Übergewicht denkt.
Verursacht demzufolge hohe Kosten auf diversen Gebieten, wer darf zahlen?? Frage beantwortet sich von selbst.
Und das alles nur, weil man gierig in sich reinstopft und keine Selbstdisziplin hat?

Gruss, Nicole

Beitrag von jecca 13.12.09 - 22:56 Uhr

Aha und die dürren Stelzen die sich die Finger in den hals stecken oder sich fast zu tode hungern?? oder die die bescheuert genug sind und rauchen und ihr Krebsrisiko dadurch enorm steigern??etc...p.p.... wenn es danach geht kommen wir alle in die hölle oder??;-):-p

lg jecca

Beitrag von malibu69 03.01.10 - 21:01 Uhr

Stimme dir vollkommen zu, aber es ging ja hier in der Diskussion um Dicke?!

Beitrag von binnurich 10.12.09 - 10:22 Uhr

ich finde es gut, dass es diese Größe gibt, wenn es die Größe nicht gabe, hätten einige Frauen ein Problem ;-)

Kommt auf dem Gesamteindruck an.
Ich kenne Frauen, die tragen diese Größe und sind wesentlich fitter und mobiler, bewegter, schöner und INTELLIGENTER als manche Frauen in Größe 32/34

Eigentlich eine blöde Frage. Solltest ein Foto von dir einstellen und fragen: findet ihr, dass ich schlimm aussehe?

Beitrag von carrie23 10.12.09 - 11:40 Uhr

Extrem schlimm-ich trug diese Größe vor einem Jahr auch noch jetzt trag ich 40-42 ( ist mir auch noch viel zu viel ).
So groß kann man gar ned sein dass 48 nicht dick wäre und ich persönlich finde dick nicht schön.
Damit will ich niemanden angreifen, bin ja selber dick.

Beitrag von daviecooper 10.12.09 - 15:23 Uhr

Ich habe in den letzten Jahren immer etwas mehr zugenommen, so dass ich am Ende bei einigen Teilen 46 trug meistens jedoch 44).

Und ich fand es deprimierend, weil es bei H&M die letzte "normale" Größe vor Big is Beautiful war...#schmoll

Mittlerweile habe ich die Kurve gekriegt und mit WW knapp 10 kg abgenommen. Jetzt passt Größe 40 wieder#huepf#huepf#huepf

LG daviecooper

Beitrag von linchen672 10.12.09 - 17:55 Uhr

Hallo,

Größe 46/48 ist Übergewicht!

Schlimm ist relativ, wenn man abgenommen hat von Größe 52/54 auf 46/48 ist das toll, wenn man zugenommen hat von 38/40 ist nicht so toll:-p

LG

Beitrag von haarerauf 10.12.09 - 17:59 Uhr

Ich kann Größen an anderen Menschen überhaupt nicht einschätzen.

So schätze ich eine 40 auch für 38 oder eine 52 für 48...

Mensch ist Mensch.

Haarerauf mit 44

Beitrag von zahnfee01 10.12.09 - 19:26 Uhr

Bei anderen finde ich es nicht "schlimm". Wichtig ist, wie wohl sich der Mensch selber fühlt und was er ausstrahlt.

Ich habe allerdings selber mal Größe 46 getragen und mich gar nicht wohl damit gefühlt. Habe dann ziemlich stark abgenommen, trage jetzt Größe 34 / 36 und genieße mein Leben viel mehr.

Liebe Grüße
Zahnfee

Beitrag von peffi 10.12.09 - 19:41 Uhr

Das kommt doch drauf an, wie groß man ist.
Wenn man 1,85 groß ist und nur 10 kg Übergewicht hat, kann das locker mal ne 46 sein.

LEG
Peffi

Beitrag von katja_k 10.12.09 - 21:35 Uhr

Wenn du es genau wissen willst: echt übel. Das ist fett, ungesund und hässlich. Also, dringend Zeit etwas zu unternehmen.
Ich würde dir kalorienarme Kost in Verbindung mit viel Bewegung empfehlen.

  • 1
  • 2