Was würdete ihr tun?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von 3speedy3 10.12.09 - 05:09 Uhr

Hallo,
ich schreibe das jetzt alles mal in Kurzform, sonst würde es zu lange dauern.

Mein Partner und ich haben ein gemeinsames Kind (3)
Ich habe noch eine Tochter (13)
Wir wohnen noch nicht zusammen. Er bleibt auch nur ganz selten über Nacht hier, meistens kommt er gegen 5 Uhr morgens zum #sex bevor unsere Kleine wach wird.

So jetzt haben wir beschlossen zusammenzuziehen. Ich freue mich wirklich darauf. Am 1. März soll es soweit sein.
Meine WOhnung habe ich schon gekündigt und neue Mieter stehen auch schon fest. Also für mich unausweichlich der Umzug.

Vor ein paar Wochen habe ich bei ihm, wie ich seine Wohnung abgestaubt habe eine Packung Kondome gefunden. Da fehlten 3. Ich war total geschockt, ihn gleich darauf angesprochen. Er meinte die hätte er für uns gekauft, da wir ansonsten keine Verhütutn nehmen. Und die 3 würden bei ihm im Auto liegen.
Wir haben noch nie Kondome verwendet, da er sich absolut keine Gedanken über verhütung macht. In den ganzen 7 jahren die wir zusammen sind hat er noch nie ein Kondom verwendet. Nicht mal ausprobieren wollte er es.
Habe darauf bestanden das wir zum Auto gehen und er solle sie mir zeigen.
Beim einsteigen habe ich gesehen wie in seiner Hand was silbernes aufblitzte, umd das er die Hand in die Ablage der Fahrertüre steckte. Promt zog er eine Minute danach die 3 fehlenden Kondome aus der Fahrertüre. Ich wollte dann natürlich sofort wieder in die Wohnung und sehen wieviel jetzt noch in der Packung waren. Er ließ mich nicht rein und meinte ich würde spinnnen. Und solle mit dem Scheiß aufhören.

Habe es erst mal auf sich beruhen lassen und nichts weiter mehr gesagt, denn beweisen konnte ich es nicht, denn ich kam ja nicht mehr in die Wohnung.

Wir haben zwei Kindersitzte für die Maus, den einen hat er im Auto, den anderen war bei mir zuhause. Auf einmal war der Kindersitz weg. Ich sprach ihn darauf an, wo der Sitz wäre, da ich ihn bräuchte da ich für ein paar Wochen das AUto meines Bruders haben könnte. Er meinte er wäre im Secound Hand laden, da ihm der Sitz nie gefallen hat. Ich bin in den Laden, da war kein Sitz. Die Verkäuferin meinte es wäre auch keiner da gewesen.
Ich ihn darauf angesprochen: Ich soll aufhören zu spinnen, sein Komentat. Vor kurzem hat er erwähnt der Sitz wäre wieder in seiner Wohnung. Ich gleich bei nächster gelegenheit nachgeschaut, kein Sitz da. Komisch oder? Er sagt immer nur zu mir ich spinne wohl.

Nächster Punkt. Er hat eine neue Handynummer mit Festnetznummer. Er gibt mir nicht seine Festnetznummer. Ist mir klar, denn dann würde ich ja wissen wenn er nicht zuhause ist, weil dann die Mailbox sich meldet wenn er nicht im homebereich ist. Er hat immer Ausreden dafür. Ich finde meine Festnetznummer nicht, oder ich schaue bald nach und gebe sie dir.

Mein Sohn (23) hat mir vor drei Tagen erzählt das ihm bei Lokalisten einer angeklickt hat der vom Profil her nach mein Parnter sein könnte. Ich habe mir das gleich zeigen lassen, und tatsächlich es war er. Unverkennbar. Drinnen steht er sucht alleinerziehende mit Kinder für gemeinsame Unternehmungen oder auch alleinstehende Frauen ohne Anhang. Sein Beziehungstatus: wahnsinning

Mir viel die Kinnlade runter: Habe ihn sofort darauf angesprochen. Er gar nicht abgestritten, es hätte ein Arbeitskolege für ihn gemacht. Und er würde da nie drinnen sein. Sein letzter Login war aber an diesem besagten Tag.
Er würde es löschen. hat er noch nicht gemacht.

Und jetzt der Oberhammer. Wir waren bei der Kindergartenvormerkung. Gaben unseren Wohnsitze an.
Er meinte zur Erzieherin. Die Bestätigung soll an seine Adresse geschickt werden, da ja meine Wohnung gekündigt ist, damit die Post nicht verloren geht. Ich sagte zu ihm ganz entsetzt: Deine Wohnung ist ja auch gekündigt, wir haben ja die neue Adresse auch da gelassen. Er: Nein. meine Wohnung behalte ich .

Ich war so geschockt, das ich erst mal gar nichts sagte.
Draußen dann. Aber wir ziehen doch zusammen und haben beide den Mietvertrag unterschrieben: Ja und, aber meine WOhnung behalte ich trotzdem. Ich brauche eine Möglichkeit wo ich mich zurückziehen kann.
Mir wurde speiübel (sorry).

Das ist doch kein normales Verhalten oder?
Ich habe von ihm mal eine sms bekommen, wo ich mit unserem 2 . kind schwanger war, das er jetzt bald von 3 Kindern Papa ist und er sich darüber freue. ????? von 3? Wir bekommen doch unser 2. Er meinte er hätte sich verschrieben. Ok kann passieren. Leider hatte ich dann in der 12. SSW eine FG.

Jetzt habe ich wirklich langsam das Gefühl das er ein Doppelleben führt. #zitter
Das ist doch alles nicht normal oder?
Ich habe gar keine Lust mehr auf die neue Wohnung und weiß jetzt nicht was ich machen soll.? Ich könnte sie mir zwar alleine auch leisten aber er steht ja mit im Mietvertrag und raus gehen würde er nicht, denn er will in meine Wohnung immer einen zugang haben. Selbst jetzt hat er für meine WOhnung einen Schlüssel, ich für seine dagegen nicht. :-(
Ich müsste mir eine andere Wohnung suchen und das schnell. Aber so leicht findet man hier keine Wohnung, die auch noch nahe der Kinderkrippe und Schule liegt.

Ich weiß nicht mal mehr ob ich ihm trauen kann.
Was haltet ihr von solch einem Verhalten?
Sorry das es jetz doch lang geworden ist.

lg

Beitrag von trau ihm nicht 10.12.09 - 07:09 Uhr

Sorry-aber der Typ ist nicht koscher......ich bin mir fast sicher das er dich betrügt. Im Endeffekt hast du die BEstätigung schon! Überleg dir ob du das SO weiter willst. Tret ihm mal in den Arsch damit er merkt was er an dir hat-im Moment nimmt er dich NULL ernst.

Viel Glück

Beitrag von blonde.engel 10.12.09 - 07:27 Uhr

Guten Morgen!

Ganz egal, ob er dich betrügt oder nicht - er behandelt dich seit mindestens 3 Jahren wie das Allerletzte! Deshalb käme für mich nur eine Trennung in Frage!

Er benutzt sich als Haushälterin und um seinen "Druck" loszuwerden... morgens um 5...
Er erwartet Kontrolle über dein Leben - lässt dich aber im Gegenzug seit Jahren vor der Tür stehen, da du keinen Schlüssel bekommst!
Und jetzt (nach dieser langen Zeit) ist er immer noch nicht bereit, mit dir ein Leben aufzubauen...

Investiere nicht noch mehr Zeit, Energie, Gedanken und Liebe in den Typ! Es wird nie das züruck kommen, was du verdienst/erwartest!

Lass dir das nicht länger bieten!
Trenn dich oder zahle ihm mit gleicher Münze heim, was er dir antut! Vor der Tür stehen lassen, bei ihm ankommen wenn du "geil" bist und nach der Nummer sofort anziehen und abhauen, immer Kondome dabei haben, Festnetznummer ändern und ihm nicht geben usw.!

Lass dich so nicht behandeln!

LG und alles Gute
Jenny

Beitrag von marlie 10.12.09 - 07:34 Uhr

Hallo,

>>Ich weiß nicht mal mehr ob ich ihm trauen kann. <<

Du traust ihm doch schon nicht mehr. Verstehen kann ich das, es klingt schon alles nach einem Doppelleben. Zumindest liest es sich mehr wie eine Affäre mit Familienanschluss, als wie eine Beziehung. Ich könnte da auch nicht mehr vertrauen und würde die Kündigung für die Wohnung auf jeden Fall versuchen, rückgängig zu machen. Mit ihm reden würde ich auch und zwar nicht auf die bisherige Tour "ich habe da einen Verdacht, was sagst du dazu", denn offensichtlich ist er sehr kreativ, was Ausreden und Erklärungen angeht. Du weißt ja im Grunde, dass seine Geschichten gelogen sind.
Eher würde ich ihm sagen, dass ich unter den Umständen nicht genug Vertrauen habe, um mit ihm zusammenzuziehen. Er lässt sich ja im Übrigen auch nicht auf das Projekt "Zusammenleben" ein mit seiner eigenen Wohnung.
Dann hast du erst mal wieder Luft und genügend Zeit, dir zu überlegen, wie es weitergehen soll.

LG #klee

Beitrag von teh41 10.12.09 - 07:39 Uhr

Hallo Dreifachschnelle,

natürlich habe ich keine Ahnung, ob Dein "Ja-was-ist-er- eigentlich?" ein Doppelleben führt aber wer sich so undurchsichtig gibt und leichtfertig mit Wahrheit umgeht, dem könnte ich mich nicht anvertrauen und den würde ich auch nicht (mehr) in mein Leben lassen wollen.
Wie auch immer, ich würde versuchen vom neuen Mietvertrag zurückzutreten, ggf. gegen Entrichtung eines monetären Trostpflasters und, unter Schilderung der situativen Not, mein bisheriges Mietverhältnis wieder aufleben zu lassen.
Ich erwarte von einem Partner, dass er mir Fragen beantwortet, Bedenken ausräumt und ggf. Ängste nimmt. Zum Spinner kann ich mich selbst erklären, dafür bedarf ich kenes anderen.
Ich finde es wirklich unglaublich, mit welch schamloser Selbstverständlichkeit er Dich benutzt und vermutlich kannst Du's mittlerweile selbst nicht fassen, wie arglos Du Dich hast benutzen lassen.

Kurz: Regele Deine Wohnungssituation und mache Dich frei von diesem unwürdigen Zeitgenossen. Das schreibe ich nicht leichtfertig, doch Eure "Beziehung" liegt bereits im Brunnen und es geht in Deiner Situation nur noch darum, für den Moment nicht zu tief zu sinken!

Ich wünsche Dir alles Gute und einsichtige Vermieter!

Thomas

Beitrag von blahblah 10.12.09 - 08:24 Uhr

Der Mann führt ein Doppelleben und du spielst nur eine kleine Rolle darin, tut mir Leid das so hart sagen zu müssen. Sag die Wohung mit ihm ab und suche dir und deinen Kids was anderes.
Der betrügt dich doch nach Strich und Faden.
LG
#bla

Beitrag von petra1982 10.12.09 - 10:04 Uhr

er kommt nur zu dir zum sex machen und geht in sein leben, lässt dich mit kind haushalt und erziehung alleine? was willst du von ihm? also entweder man zieht richtig zusammen oder man lässt es, wenn mein mann das so gemacht hätte hätte ich gesagt gut wir lassen es lieber

Beitrag von lichtchen67 10.12.09 - 10:12 Uhr

Alleine die Tatsache, ihr seid 7 Jahre zusammen, habt ein dreijähriges gemeinsames Kind und er bleibt nicht über Nacht bei Dir, sondern kommt morgens um fünf zum poppen vorbei #schock?

Mädel was ist das????? Eine Beziehung wäre das für mich jedenfalls nicht....

Naja, und all die anderen Sachen.. falscher Fuffziger, ja. ICH würde mit dem nicht zusammen sein.

lichtchen

Beitrag von dani11978 10.12.09 - 10:18 Uhr

warum um himmels willen willst du mit so einem zusammen ziehn? du lässt dich doch von vorne bis hinten verarschen! verlass den typ!!!!!

Beitrag von uschan.de.lucca 10.12.09 - 12:09 Uhr

Es gibt einen sehr wichtigen und deutlichen Vorteil, wenn man sein Leid in einem Forum klagt:

man bringt seine Gedanken in eine Reihe.

Meine Empfehlung an Dich:

Lies Dein Posting selber noch einmal durch. Es verbleibt schlechterdings nur eine Konsequenz. Ansonsten verweise ich auf den Beitrag des Users Teh41.

Das Verhalten deines Freundes ist nicht angemessen.

UdL

Beitrag von vivi0278 11.12.09 - 11:18 Uhr

Du tust mir echt Leid. Was ich tun würde? Sofort den Kontakt abbrechen und in einer neuen Wohnung ein neues Leben beginnen. Am besten in einer anderen Stadt. Das hast du doch wohl echt nicht nötig oder? Wo ist dein Stolz?