Dürfen die Kleinen soviel trinken/essen wieviel sie wollen??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lindamaus 10.12.09 - 07:55 Uhr

Guten Morgen liebe Mamas#tasse

wie ist das eigentlich, dürfen die Kleinen so viel trinken und essen wie sie wollen oder muß ich da aufpassen?

Tom trinkt immer 230ml 1er Milch, bisher 4x am Tag. Seit 3 Wochen fütter ich mittags Gemüsebrei und den isst er super gerne. Am Anfang hat er immer nur ein halbes Gläschen geschafft und dannach hab ich ihm noch 170ml 1er Milch gegeben.
Mitlerweile isst er schon ein ganzes Gläschen, am liebsten Kürbis mit Kartoffel 190g#mampf zwischendurch trink er immer ein bisschen Wasser oder Fencheltee, dannach will er trotzdem noch seine Milch. Also er trinkt dannach noch die 170ml weg, und wenn noch mehr im Fläschchen wär würde er noch mehr trinken.#schwitz

Ist das ok?? Oder muß ich da aufpassen das es nicht zuviel wird? Oder dürfen die Kleinen soviel trinken wie sie wollen?#kratz

Wie ist das bei euren Mäusen, und wie macht ihr das?


LG Linda mit #babyTom

Beitrag von schnegge28 10.12.09 - 08:00 Uhr

hihi.....schau mal einen post unter Dir...hab eben so ziemlich das gleiche gefragt

Da könn mer uns wohl die Hand geben#rofl

Lg Dani

Beitrag von lindamaus 10.12.09 - 08:06 Uhr

ohh stimmt, sorry hab ich gar nicht gesehen.

Bin aber schon auf die Antworten gespannt!:-)

LG Linda

Beitrag von a79 10.12.09 - 08:21 Uhr

Hallo,

so ein Posting hatte ich hier vor drei Jahren drinstehen, denn mein Großer wollte auch noch immer seine Pulle nach dem Essen. Habe langsam abgebaut und tatsächlich hat es funktioniert - nach 6-8 Wochen brauchte er keine Flasche mehr hinterher!
Übrigens mochte meiner auch so gerne Kürbis#mampf

LG

Andrea mit ihren inzwischen zwei Jungs#verliebt

Beitrag von danyh1978 10.12.09 - 10:12 Uhr

Bei uns war anfangs dasselbe. Nach vier, fünf Wochen jetzt hat sich das geändert.

Bei uns war es so, dass der Windelinhalt genauso aussah wie der Brei, so als ob sie den gar nicht richtig verarbeiten konnte. Jetzt sieht das auch anders aus und sie lässt wirklich Milch weg.

Beitrag von schullek 10.12.09 - 10:34 Uhr

hallo,

also ich kann nur vom stillen ausgehen. da trinkt das kind ja immer nur so viel, wie es will. die mutter hat da keinerlei kontrolle. ein stillkind kannst du nicht zum stillen zwingen.
und bei meinem sohn habe ich es mit der beokost und auch später bis jetzt immer so gehandhabt, das er selber entscheidet. er isst, wieviel er möchte und was er von dem angebotenen möchte. er ist vier und die einzige bedingung, die ich habe: kosten. wenn er dnan nicht will ist es seine sache. so war es als baby und so ist es heute und ich finde es ist die gesündeste variante.

lg,

schullek

Beitrag von kathrincat 10.12.09 - 10:34 Uhr

klar können babys und kinder soviel essen wie sie wollen und trinken natürlich auch.