Muss gleich erst mal zum FA

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sihf811 10.12.09 - 08:12 Uhr

Morgen Ihr Lieben,

bin gestern früh aus der Arbeit heimgegangen, weil ich so Kopfschmerzen hatte (von dem blöden Gequalme im Büro hab ich ständig Kopfschmerzen).

Endlich hab ich den Mut gefasst und zum FA zu gehen. Ich kann nicht mehr. Der Stress im Büro macht mich fix und fertig und ich schlafe fast gar nicht mehr. Ich hab solche Angst, dass unserem Schatz deswegen noch was zustößt.

Drückt mir bitte mal die Daumen, dass mich der FA wenigstens mal für ein paar Tage aus dem Verkehr zieht. Bislang hat er mir nicht wirklich bei meinen Problemen geholfen. Erst hat er wochenlang wegen dem Rauchen im Büro von einem BV gesprochen und dann hat er sich gedrückt und meinte, das wäre doch gar nicht soooo schlimm. Tja er muss ja nicht in der verrauchten Bude sitzen und sich den ganzen Tag zustänkern lassen:-[.

LG

Beitrag von dragonmam 10.12.09 - 08:16 Uhr

ich würde denn arzt wechlesn. rauchen ist absolt schädlich egal ob man schwanger ist oder nicht!

gruss maja und babyboy 29 ssw

Beitrag von sihf811 10.12.09 - 08:18 Uhr

Sagt mein Mann ja auch. Ich hatte zwischendurch mal Termin beim Vertretungsarzt und der war supernett. Kann man denn mitten in der SS den FA einfach so wechseln ? Wir sind ein ziemliches Kaff und "eine Krähe hackt der anderen ja kein Auge aus". Ich meine, der wird ja bestimmt auch fragen, warum ich wechseln will.

LG

Beitrag von banjogirl-1 10.12.09 - 08:17 Uhr

Hallo,
das Problem kenn ich,hatte auch solch ähnliche Probleme,und einen Fa der sich drücken wollte ein BV zu geben,ich bin dann zum Hausarzt und habe noch ein bißchen viel Übelkeit dazugemogelt,na und hat geklappt!14 Tage krank geschrieben.Danach ging ich dann wieder zum Fa und der hat dann gefragt obs mir besser ginge und hat mich dann auch noch ne Woche krank geschrieben. Mann trägt ja schließlich die Verantwortung fürs Kind da muss man seine Bedürfnisse schon durchsetzten!;-)
LG

Beitrag von sihf811 10.12.09 - 08:19 Uhr

Hallo Du,

ich sehe ehrlich gesagt, auch ziemlich mitgenommen aus. Wenn er das nicht bemerkt, weiß ich es ja auch nicht.

Ich hoffe, er ist heute gut drauf.

Lg

Beitrag von alexalexi 10.12.09 - 08:32 Uhr

Das Problem kenne ich auch.... Hatte gestern Spätdienst von 12.30 Uhr bis 20.00 Uhr und hatte ungelogen keine Minute Pause! Habe echt gedacht, dass ich auf dem Weg zum Auto im Gehen einschlafe!
Das ist aber nur das geringere Problem. FÄ hat einen Leistenbruch festgestellt, der immer mal wieder schmerzt. Naja und gestern habe ich mir wegen meinen Krampfadern noch schnell vor der Arbeit einen Kompressionsstrumpf im Sanitätshaus geholt. Habe heute Gott sei Dank wieder frei. Aber nächste Woche habe ich von Montag bis Sonntag durch. Glaube nicht, dass ich das schaffen werde.... (Arbeite in einer Notfallambulanz-immer nur mit einer Kollegin im Dienst).

Liebe Grüße

alexalexi

Beitrag von binecz 10.12.09 - 08:42 Uhr

Lt NR-SchutzGesetz darf im Büro nur geraucht werden wenn es NIEMANDEN stört. Wissen die Kollegen schon von deiner ss? Vielleicht mal mit dem Chef reden?

Beitrag von sihf811 10.12.09 - 11:12 Uhr

Das ganze Büro weiß, dass ich schwanger bin. Ist ja auch nicht mehr zu übersehen (dicke Kugel). Chefin schafft es nicht sich gegen ihren Kollegen (der auch raucht) durchzusetzen.

Beitrag von spatzl778 10.12.09 - 08:57 Uhr

Das ist ja wirklich eine Frechheit - dass es überhaupt noch Firmen gibt, wo man im Büro rauchen darf, ist für mich unbegreiflich...

Habt ihr einen Betriebsrat? Wenn ja, würde ich mal zu dem gehen. Und auf jeden Fall mit dem Chef sprechen, dass dich das extrem stört und du jeden Tag mit Kopfschmerzen nach Hause gehst.

Der FA macht sichs auch leicht... ein Wechsel wäre vielleicht wirklich sinnvoll. Du musst dem neuen FA ja nicht jedes Detail erzählen, sag doch einfach, du hast dich nicht gut betreut gefühlt, aus.

Wünsche Dir viel Glück!

LG
Sabine (16. SSW)

Beitrag von sihf811 10.12.09 - 11:14 Uhr

Einen Betriebsrat gibts bei uns nicht. Es gab unzählige Gespräche mit der Chefin und auch dem Chef (selbst Raucher, der NICHt aufs Rauchen im Büro verzichten will), die allesamt zu keiner Lösung geführt haben. Ich bin nur froh, dass ich da bald nicht mehr hin muss.

Ich hab leider erst heute Mittag Termin beim FA (sonst hätte ich zulange im Wartezimmer sitzen müssen).

Danke Dir #liebdrueck